Form der Bügelflächenspitze


Hallo zusammen,

ich bin Anfänger in Sachen Bügeln und bräuchte mal Eure Beratung für den Kauf eines Bügelbretts.
Ich habe schon ein bisschen gegoogelt und herausgefunden, dass es große Unterschiede in der Form der Bügelfläche gibt.
Es gibt welche, bei denen die Fläche gerade ist und die Spitze (rund) erst ab den letzten ca. 30 cm beginnt.
Beispiel:
www.fonq.de/p/brabantia-buegelbrett-124x38-buegelbretthalterung/67617/

Es gibt auch gerade Flächen mit einer abgeflachten Spitze.
Beispiel:
www.amazon.de/dp/B0010VT8TC?m=A3JWKAKR8XB7XF&tag=preissuchmasc-21&ascsubtag=-4537771329903343869

Außerdem gibt es noch Flächen, bei denen die Spitze schon ab der Mitte der Bügelfläche anfängt spitz zu zulaufen.
Beispiel:
www.brabantia.com/de/bugeltisch-d-135x45-cm-mit-warmebestandiger-ablagezone-metallic-black-titan-oval/

Welche Form würdet ihr bevorzugen?

Es gibt auch noch Hersteller, die machen Werbung damit, dass man die Spitze und zusätzlich auch die stumpfe Seite (sogenannte Schulterpassform) nutzen kann. Macht das Sinn? Nutzt ihr auch so ein Brett?
Beispiel:
www.amazon.de/Leifheit-72568-B%C3%BCgeltisch-AirBoard-Deluxe/dp/B00J3PYCWA/ref=pd_sim_sbs_79_4?ie=UTF8&dpID=31UPXrrOpLL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR113%2C160_&refRID=0AT5KBMX3Z21RGSK242B

Fragen über Fragen. Ich bin reizüberflutet :wacko:

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. :)


Das kommt auf das an, was du bügeln willst. Wenn du viele Hemden und Blusen bügelst, solltest du ein Brett mit schmaler Spitze nehmen und auch über ein Ärmelbrett nachdenken. Wenn du viele breite flache Sachen bügelst (Bettbezüge, Tischdecken) nimm eher eins, bei dem die Bügelfläche lang und breit ist. Man kann alles auf allem bügeln, also mach dir nicht zu viele Sorgen :)


Wichtig sind noch Standfestigkeit und Hohenverstellbarkeit.

Bearbeitet von Cambria am 17.02.2016 14:20:10


Hallo Hennes,

also wenn du nicht profimäßig bügelst, dann kannst du das Brett nehmen was dir gefällt.
Ich finde die Höhenverstellbarkeit und einen guten Stand sind wichtiger, wie @Cambria schon erwähnt hat.
Das sagt dir eine Vielbüglerin, die gerne und alles bügelt. :D eben alle Oberbekleidung.

Auch das Bügeleisen kann in der mittleren Preislage liegen...


Hallo!

Ich habe ein ähnliches Brett wie die Abbildung beim Buchhändler.

Meines ist von Leif heit und ich bin seit Jahren damit zufrieden.

Wichtig ist, das Brett soll kein wirliches Brett sein, sondern aus einer Art Metallgitter, wo der Dampf durch kann.
Den Bezug kann man normalerweise nachkaufen und alle paar Jahre wechseln.

Bei der Länge des Bretts kommt es drauf an, wie groß Du bist. Einfach mal eine Hose von der Länge messen, die muss vom Bund bis zum Ende des Hosenbeins draufpassen damit man es am Stück bügeln kann.

Die Spitze nutze ich vor allem wenn ich ein Hemd bügele, damit bügelt man unter anderem den Nackenbereich oder hängt das Hemd mit dem Kragen an der Spitze ein um die Seiten oder den Rücken glatt aufs Brett zu legen. Ein Ärmbelbrett war zwar bei meinem Brett dabei, aber ich glaube, ich habe es noch nie benutzt. Ärmel bügele ich immer an der Naht entlang.

Sinnvoll ist auch eine Steckdose am Bügelbrett, wo man das Eisen einsteckt und eine sichere Ablage für das Bügeleisen. Falls es in einem Kaufhaus oder so aufgebaut ist, einfach mal dran wackeln ob es in sich stabil ist. Ganz Wackelfrei geht nicht, aber es gibt billige Bügelbretter da ist alles so wackelig, dass man Angst haben muss das es zusammenbricht.

Mein Brett war damals ein paar Mark teurer, dafür ist es endlos stabil, funktioniert seit 20 Jahren und wird mich vermutlich überleben. Ich habe jetzt den 2. Bezug drauf.

Gruß
Lotte



Kostenloser Newsletter