Fettgeruch aus Klamotten entfernen


Hallo,

meine Freundin arbeitet seit neuestem nebenher bei McDonalds.
Wollte ihr einen Gefallen tun und habe ihre Arbeitshose mitgewaschen, mittlerweile bereue ich das gewaltig.
Meine gesamten anderen Klamotten, die mit in der Wäsche waren (Lieblingshemden, Lieblings-T-Shirts und Hosen) müffeln nun gewaltig nach Fett und ich krieg' den Mist nicht weg.

Hatte schon gegoogelt und es mit als Beigabe versucht ... völlig wirkungslos. Unmengen an Weichspüler (Original Lenor) habe ich schon verplempert, Wollwaschmittel, auch Essigessenz, mit Febreeze eingesprüht, zig "Gutriech-Tücher" von Lenor mit in den gepackt, alles eingeweicht, etc .... es nützt alles nichts. Auch nach 7 mal Waschen nicht, der Mist hält sich hartnäckig.. :(
Erst riecht es ganz okay, aber so nach ca. einer Stunde kehrt der Fettgestank in die Klamotten zurück.

Nur ihre Hose riecht jetzt gut, weil ich die mittlerweile gekocht habe, dann war der Geruch raus.
Leider sind die ganzen anderen Sachen natürlich keine Kochwäsche.
Was kann ich jetzt noch tun?

LG,
Marc

Bearbeitet von Marc27 am 11.03.2016 13:52:17


Hilfreichste Antwort

Ja, ich schrieb ja den normalen 10%-igen Haushaltsessig, so ungf. 2 Schnapsgläschen voll mit heißem Wasser in einem Eimer über Nacht mal einweichen.
Zu verlieren hast du dabei nichts....


Zitat
Meine gesamten anderen Klamotten, die mit in der Wäsche waren (Lieblingshemden, Lieblings-T-Shirts und Hosen) müffeln nun gewaltig nach Fett und ich krieg' den Mist nicht weg.


Bei wieviel Grad gewaschen?

Ich würde es noch mal versuchen, aber die Temperatur so stark erhöhen wie es geht - mindestens 60 Grad.

Und - Weichspüler unbedingt weglassen!

Na bei 40 Grad bisher.
Ungefähr die Hälfte der Sachen sind mit 40 Grad belabeled, manche sogar nur mit 30 Grad max.
Davor, das alles mit 60 Grad zu waschen, habe ich echt Schiß, zumal das bei ihrer Hose auch nichts gebracht hat, erst bei 90 Grad war dann alles raus. :(
Ohne Weichspüler hatte überhaupt keinen Effekt, dann kam der Geruch sogar gleich von Anfang an wieder durch und ich hab das Zeug erst gar nicht in den Trockner gepackt.

Bearbeitet von Marc27 am 11.03.2016 14:11:18


ich würde mal die "duftende Wäsche " vorm waschen in ein Essigbad geben....10% Essig reicht :pfeifen:


Normalen Salat-Essig, oder Essigessenz?
So auf 10 Liter Wasser (Eimer) wieviel davon reinkippen und wie lange drin lassen?

Bearbeitet von Marc27 am 11.03.2016 14:13:26


Ja, ich schrieb ja den normalen 10%-igen Haushaltsessig, so ungf. 2 Schnapsgläschen voll mit heißem Wasser in einem Eimer über Nacht mal einweichen.
Zu verlieren hast du dabei nichts....


Zitat (Marc27 @ 11.03.2016 14:08:10)
Na bei 40 Grad bisher.
Ungefähr die Hälfte der Sachen sind mit 40 Grad belabeled, manche sogar nur mit 30 Grad max.
Davor, das alles mit 60 Grad zu waschen, habe ich echt Schiß, zumal das bei ihrer Hose auch nichts gebracht hat, erst bei 90 Grad war dann alles raus. :(
Ohne Weichspüler hatte überhaupt keinen Effekt, dann kam der Geruch sogar gleich von Anfang an wieder durch und ich hab das Zeug erst gar nicht in den Trockner gepackt.

Aus welchem Material sind denn die Sachen?

Weichspüler überdeckt nur den Geruch und legt sich auf die Fasern. Das bringt überhaupt nichts - im Gegenteil.

Die meisten Sachen sind 100% Baumwolle, aber sind halt teilweise speziell, sodaß ich sie noch nicht mal in den Trockner packe.
Ach mensch, sollte fast alles nächste Woche mit in den Urlaub, wenn ich dann jetzt alles neu kaufen muss, reißt das schon ein Loch in die Kasse bzw. werde mich schon einschränken müssen dann. Mist. :(


Zitat (GEMINI-22 @ 11.03.2016 14:15:38)
Ja, ich schrieb ja den normalen 10%-igen Haushaltsessig, so ungf. 2 Schnapsgläschen voll mit heißem Wasser in einem Eimer über Nacht mal einweichen.
Zu verlieren hast du dabei nichts....

Okay dann probiere ich das mal.
Schaden nehmen kann das Zeug durch den Essig nicht?

Zitat (Marc27 @ 11.03.2016 14:26:07)
Die meisten Sachen sind 100% Baumwolle, aber sind halt teilweise speziell, sodaß ich sie noch nicht mal in den Trockner packe.
Ach mensch, sollte fast alles nächste Woche mit in den Urlaub, wenn ich dann jetzt alles neu kaufen muss, reißt das schon ein Loch in die Kasse bzw. werde mich schon einschränken müssen dann. Mist. :(

100% Baumwolle? Dann kannst Du sie auch heißer waschen als 60 Grad - natürlich nach Bunt- und Weißwäsche getrennt. Wenn nichts anderes mehr hilft und Du die Sachen entsorgst, würde ich es auf jeden Fall riskieren. Wegwerfen kannst Du sie dann immer noch.

Ich wasche sämliche Unterwäsche, Strümpfe etc. bei 60 Grad., obwohl bei manchen Teilen nur 30 bzw. 40 Grad angegeben sind.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 11.03.2016 14:39:17

Nee, da hab ich echt Schiß vor. :heul:
Eines davon ist so ein weißes, dünnes Shirt mit V-Ausschnitt von BOSS, das trag ich total gern, das ist aber ganz dünn und der Stoff ist so etwas geriffelt - würde wetten, daß das dann einlaufen würde, so schätze ich das jedenfalls ein - trotz 100% Cotton. So ganz grundlos werden die ja auch nicht 30 Grad drauf schreiben ...

Naja, ich weiche jetzt erstmal einige Stunden im Essigeimer ein und wasche morgen erst nochmal "normal" mit 40 Grad durch, vielleicht nützt das mit dem Essig ja was.
Heißer kann ich dann ja immer noch.

Drückt mir mal die Daumen! ;)

Danke für die Tipps soweit schon mal.

Bearbeitet von Marc27 am 11.03.2016 14:56:20


Du kannst es mal mit ACE-Flüssigbleiche probieren,ist sehr mild auch für Wolle und Feines gegeignet.
Zum Waschpulver dazugeben.Dosierung beachten.Die Flüssigbleiche neutralisiert auch
Gerüche bei niedrigen Temperaturen.Würde die Hose dann doch einzeln in der Maschine waschen
wohl etwas blöd einzeln zu waschen,aber so reskierst Du nicht mehr das die andere Kleidung
nach Fett riecht.Und wenn du die Hose auf 60 Grad waschen kannst ist doch dann optimal.

Bearbeitet von Anemonne am 11.03.2016 15:11:54


Ich würde unbedingt Geminis Rat (in Essigwasser einweichen) befolgen und die Sachen dann bei der auf dem Label angegebenen Temperatur waschen
Ins Weichspülerfach kannst du auch nochmal ein Schnapsglas voll Essig geben - ohne Weichspüler natürlich. Danach sollte der Mief Geschichte sein.

Viel Erfolg! :blumen:


Ja, die Arbeitskleidung von ihr wird ab jetzt nur noch separat gewaschen bzw. direkt gekocht, falls sie die dann noch mal hier waschen muss.
Und zur Not wird auch dann nur ein Teil einzeln gewaschen, das ist mir dann auch egal, aber andere Sachen pack ich da nicht mehr dazu, das war mir eine gehörige Lehre! ;)

Bearbeitet von Marc27 am 11.03.2016 15:18:20



Kostenloser Newsletter