Fleck durch Vanishspray


Auf einer hellen Hose hatte ich einen Fleck (wahrscheinlich Balsamico) und habe diesen mit Vanishspray eingespritzt und einen Tag so einwirken lassen und dann 30 Grad gewaschen (dünnere Sommerhose). Nun hat sich zum Balsamicofleck, welcher eigentlich eher unscheinbar war noch die Umrandung des Vanishsprays dazu getan, welcher nun viel mehr stört. Ich habe die Hose noch ein zweites Mal gewaschen, jedoch leider erfolglos, vielleicht hat mir jemand einen Tip:-)


welche Farbe hat denn die Hose?Wenn sie weiß wäre mit Vollwaschmittel und milde Bleiche
von ACE ist auch für Wolle uns Seide geeignet.


Zuerst mal einen guten Tag und willkommen an die neue TE! :blumen:

Ich begreife es bis heute nicht, warum sich alle auf dieses Vanish-Zeugs stürzen, als sei es das einzig wahre Evangilium zum Flecken entfernen! :keineahnung:

Ich würde versuchen, dem Fleck mit der altbewährten Gallseife zu Leibe zu rücken und ich denke mal, daß diese Behandlung weitaus mehr Erfolg verzeichnen wird, als das benannte Vanish, was eigentlich außer teuer nicht allzuviel mehr zu bieten hat.

Das entsprechende Vorgehen mit der Gallseife ist hier bereits ....zig Male beschrieben worden, so daß ich es nicht noch mal erklären möchte. Es gibt ja auch die Suchfunktion, wo die Anwendung der Gallseife beschrieben wird. Also einfach mal unter "benutzeridentifizierte Suche" - "Flecken mit Gallseife entfernen" - eingeben!


Hallo,
ob Vanish, Gallseife oder andere Flecken-/Bleichmittel... alle dürfen in der Regel nur max. 10 Minuten vor der Wäsche auf den Fleck gegeben werden. Sie enthalten alle Bleiche oder wie Gallseife eine Art Säure.
Dementsprechend können sie bei längerer Einwirkzeit Farbe und/oder Gewebe schädigen.

Vor langer Zeit als ich noch nicht viel über diese Dinge wusste und Flecken mit Gallseife vorbehandelt habe, hat es mich einige Kleidungsstücke gekostet, wenn ich die Gallseife zu früh auf einen Fleck brachte. Meistens schon 1 Tag bevor ich sie gewaschen habe. Auch hier unter anderem eine weiße Hose mit Schokoladenfleck. Nicht einmal Bleiche konnte die Hose noch retten, Der Stoff ist ja in der Regel nicht von Haus aus weiss, sondern eher naturfarben. Auch Weiß ist eine Farbe.. und wenn die durch die lange Einwirkzeit aus dem Stoff gelöst wurde, ist sie eben weg.
Also künftig bitte genau lesen wie ein Mittel für die Vorbehandlung anzuwenden ist. Für diese Hose sehe ich allerdings schwarz.

LG Taita


Wie kommst Du darauf, daß in Gallseife eine Art Säure ist? Gallseife ist ein reines Naturprodukt und besteht aus Ochsengalle-Konzentrat, Seife, Duftstoff sowie diversen Pflanzenstoffen, u. a. Lanolin!

Wenn man die Gallseife richtig anwendet, kann nichts nachteiliges an den Kleidungsstücken passieren! Wichtig ist es, erst einmal wie bei jedem Fleckenmittel an einer nicht sichtbaren Stelle des Stoffes dessen Farbechtheit zu prüfen. Ist das geschehen, sollte die Gallseife wie auf den Seifenstücken beschrieben angewendet werden. Nach der Behandlung mit der Seife muß diese mit klarem Wasser aus dem Wäschstück ausgewaschen werden und dann kommt das Teil in die Waschmaschine! Man kann also den Fleck ohne Probleme auch einen oder auch zwei Tage vor der Maschinenwäsche behandeln, ohne daß es zu Problemen an dem Kleidungsstück kommt!

Ich verfahre seit vielen Jahren bereits so mit Gallseife bei der Behandlung von Flecken in Kleidungsstücken und hatte noch niemals irgendwelche Entfärbungen oder sonstige Probleme damit!


Zitat
Wie kommst Du darauf, daß in Gallseife eine Art Säure ist? Gallseife ist ein reines Naturprodukt und besteht aus Ochsengalle-Konzentrat, Seife, Duftstoff sowie diversen Pflanzenstoffen, u. a. Lanolin!


Gallseife ist ein Seifenprodukt aus Kernseife und Rindergalle.
Die Waschwirkung von Rindergalle beruht auf den emulgierenden Eigenschaften der hierin enthaltenen Salze von Gallensäuren, zum Beispiel Glycocholsäure und Taurocholsäure. (Quelle: Wikipedia)

Zitat
Nach der Behandlung mit der Seife muß diese mit klarem Wasser aus dem Wäschstück ausgewaschen werden und dann kommt das Teil in die Waschmaschine! Man kann also den Fleck ohne Probleme auch einen oder auch zwei Tage vor der Maschinenwäsche behandeln, ohne daß es zu Problemen an dem Kleidungsstück kommt!


Wenn man dann nach der Einwirkzeit das Mittel auswäscht ist das auch kein Problem. Wie ich es hier aber verstanden habe wurde es lediglich aufgetragen und erst viel später gewaschen!
Genau das habe ich damals aber auch nicht getan und so kam es zu gelblichen Flecken auf einer weißen Hose, die sich nicht mehr entfernen ließen.

LG Taita


Kostenloser Newsletter