Bettnässen und die Therapie


Gute Tag,

wir haben demnächst einen Termin bei einem Therapeuten, es geht um die Geschichte Bettnässen. Ist ein Thema welches mir sehr unangenehm ist, daher möchte ich auch nicht näher ins Detail gehen. Ich hätte nur gern gwusst wie der Ablauf so einer Therapie ist und hoffe, dass ich hier auf Menschen treffe, die das Problem kennen und mir etwas darüber sagen können.

Ich danke euch sehr.
Bis bald


Diese Therapie läuft ab wie jede andere Therapie auch.....verstehe deine Frage nicht...Auch nicht ob du selbst betroffen bist oder eins deiner Kinder, oder eventuell sogar ein sehr altes Familienmitglied??

Was willst du wissen?


Zitat (liebemutti8 @ 08.04.2016 13:12:15)
Diese Therapie läuft ab wie jede andere Therapie auch.....verstehe deine Frage nicht...Auch nicht ob du selbst betroffen bist oder eins deiner Kinder, oder eventuell sogar ein sehr altes Familienmitglied??

Was willst du wissen?

Na, Na, Na. Nicht so zickig...

Spaß..., hast du bestimmt nicht zickig gemeint. :)

Also die Enuresis (Fachbegriff für einnässen, aus dem griechischen) ist ein Symptom, niemals eine Krankeit oder Ursache. Wenn man die Enuresis also loswerden will, so muss man den oder die betreffenden Patienten therapieren. In den meisten Fällen vergeht das wieder, obwohl es natürlich ganz hartnäckige Fälle gibt, wo manche mit 12 noch ins Bett machten nachts. Diese Kinder waren dann aber auch immer nur welche mit großen Problemen/Traumatas oder gewalttätigen familiären Verhältnissen, sowie (Ich traue mich es einfach auszusprechen) aufgrund liebloser Eltern. Wenn man jetzt mal davon ausgeht dass das Kind bereits in Behandlung ist, die Ursache bald behoben sein wird und das Umfeld des oder der Patienten nicht dazu führt weiterhin Probleme zu entwickeln, kann eine sogenannte Klingelhose sehr hilfreich sein, falls du schonmal was davon gehört hast. Wenn nicht schau dir mal **Werbung entfernt** an. Ich glaube diese Hosen sind recht teuer, aber je nach Situation vielleicht garnicht verkehrt. Zudem glaube ich gelesen zu haben dass es unter gewissen Vorraussetzungen auch von der Krankenkasse bezahlt wird. Was den Preis schonmal irrelevant macht. Wie die Hosen funktionieren steht auf besagter Site. Kurzgesagt sorgen sie aber dafür dass es laut klingelt bevor man sich wirklich in die Hose machen kann. Das geht durch Sensoren...(Nette Technik, was es nicht schon alles gibt :D)

Grüße

Bearbeitet von Natze am 09.12.2016 14:26:40

Hallo mutiii,

ich habe mit dem Thema keine Erfahrung, aber eben mal zur Information danach gegooglet. Auf einer Seite stand, dass es verschiedene Therapieansätze gibt, bzw. dass verschiedene Therapien zur Verfügung stehen. Da ich nicht weiter fragen möchte, um wen es genau geht, gib doch bitte mal "Therapie Enuresis" bei Google ein, wenn du möchtest.

Alternativ dazu würde ich bei der Krankenkasse anrufen, vielleicht haben die eine Auskunft für dich, bzw. können dir einen Kontakt für eine Praxis/Therapeuten nennen, der dir darüber Auskunft gibt.

Vielleicht findet sich aber noch jemand, der dir weiter helfen kann.

Viel Glück!


Nachdem dieses Hilfsmittel vom Arzt verordnet wurde, muss zunächst von einem Sanitätshaus ein Kostenvoranschlag bei der Krankenkasse eingereicht. Wird dieser abgelehnt (was garnicht so selten geschieht), sollte man sich nicht damit abfinden, sondern Einspruch gegen den Bescheid erheben.


Zitat (MuttiMaus82 @ 08.04.2016 13:26:52)
...

Liebe MuttiMaus82,

von Hilfsmitteln war doch hier gar keine Rede, hier ging es um eine Therapie und um nix anderes...
Und nein, das meine ich nicht zickig.

Wenn es sich hier um ein bettnässendes Kind handelt, wird der Arzt dieses Hilfsmittel verordnen. Denn: es ist ein Wecktrainer, damit das Kind aus der Tiefschlafphase geholt wird und danach selbständig die Toilette aufsuchen kann.
Ich wüsste auch nicht, wie man es Kindern anders antrainieren könnte.
Bei Erwachsenen mögen andere Möglichkeiten wie z.B. Hypnosebehandlungen schon hilfreich sein.

Bearbeitet von Kampfente am 08.04.2016 19:34:39



Kostenloser Newsletter