Welcher Windelabfalleimer ist gut?


Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem "geruchtsneutralen" Windelabfallsammler? Geschaut habe ich schon auf*** Link wurde entfernt *** und*** Link wurde entfernt ***

Hat jemand einen Tipp für mich?

Schon mal vielen Dank!


Also damals anno...... :ach: nahm ich einen ganz gewöhnlichen Eimer mit Deckel, stand nicht drauf " Windeleimer " :lol:

Fazit : Kinder sind auch groß gewurden und Internet gabs auch noch nicht :D

P.S. ..oder wolltest du nur etwas Werbung machen :hmm:


ich kapiere immer nicht, wieso man windeln IM haus sammeln muß................... ich brachte die bislang immer gleich sofort nach draußen in die große tonne !


Zitat (laluna* @ 22.04.2016 13:15:32)
ich kapiere immer nicht, wieso man windeln IM haus sammeln muß................... ich brachte die bislang immer gleich sofort nach draußen in die große tonne !

..aber vielleicht benutzt sie noch die Stoffwindeln, wie ich damals ( gab ja noch keine Pampers ) :lol:

Manche Leute lesen bekanntlich im Kaffeesatz, andere evtl. im Windeleimer? :ph34r:

Ich würde die auch gleich in der großen Tonne entsorgen.

:hmm: Manchmal frage ich mich auch: wie haben wir unsere Kinder bloß groß gekriegt ohne dass wir das Internet befragen konnten? Wir waren alles Helden - wenn ich es mir richtig überlege......


Zitat (GEMINI-22 @ 22.04.2016 13:12:58)
P.S. ..oder wolltest du nur etwas Werbung machen :hmm:

Bestimmt.

Nach einem Windeleimer würde ich hier nicht fragen. Da kauf' ich einen und fertig... :rolleyes:

nujaaaaaa.... also da macht ihr euch das viiiieeeel zu einfach ... bloß kaufen und gut ... ts ts ts :nene:

Man muss doch wissen, wieviele Windeln da so rein sollen, ob der geruchsdicht ist, mit Klappdeckel, zum 'selbst abheben' oder mit Mechanik, es gibt sogar Windeleimer, die drehen jede Windel beim entsorgen in einen Müllbeutel ein. Und die Farbe will auch wohlüberlegt sein...

... also wirklich, einfach kaufen.... :P


Wie wahr, wie wahr, Binefant! :schlaumeier:

Man muß sowas heute einfach gründlichst hinterfragen, sonst kann man bei den jungen Muttis, die ja sowas von "in" sind und über alles und jedes was Besseres wissen, nicht bestehen!

Stell Dir mal vor, Du sagst denen: "Windeleimer :o ?, ich hab für die Teile so 'nen kleinen Abfalleimer mit Schwingdeckel"!

Glaub mir, Bine, da biste garantiert unten durch und brauchst Dich in der Krabbelgruppe und auf dem Spielplatz nicht mehr blicken lassen!!

Diese Neu-Muttis wundern sich wahrscheinlich täglich mehrfach darüber, wie wir Eltern sie ohne sowas elementares wie einen Windeleimer überhaupt aus der Hosenkacker-Phase rausbekommen haben! rofl rofl


WER nimmt heut noch stoffwindeln ?!?!?!?


ich habe lange in der krippe und kita gearbeitet... da hat niemand die benutzt..............


Zitat (laluna* @ 22.04.2016 14:23:50)
WER nimmt heut noch stoffwindeln ?!?!?!?


ich habe lange in der krippe und kita gearbeitet... da hat niemand die benutzt..............

lanuna*, ganz klar in der Kita werden heute Pampers benutzt.

Aber was so eine richtige Ökö-Mutti ist, die hat für ihr Kind heute noch Stoffwindeln :pfeifen:

Jawoll, Gemini, so isset!! Und für diese Windeln braucht man erst recht keinen Windelabfalleimer! Da wird das "Geschäft" sofort ausgewaschen und die Windel kommt sofort in die WaMa und wird mit 90 Grad wieder ruckzuck keimfrei gewaschen, getrocknet und weiter verwendet!


:blink: ich freue mich,wenn meine Mitmenschen keine Sorgen und Probleme haben... B)


Meine Kinder sind zum Glück aus dem Windelalter raus, aber diesen Eimer, bei dem sich jede Windel in ne eigene Plastiktüte dreht, gab es da schon. Ehrlich, das war mir zu teuer. Die Nachfüllkassetten kosten auch noch mal richtig Geld.
Ich hatte einen 5€ Eimer mit Deckel, alte Plastiktüte rein, zeitnah ausleeren.


Wenn der Weg zur Mülltonne weit ist, rennt man nicht wegen jeder Windel dahin. ;)
Als meine Kinder im Windelalter waren, hatte ich einen ganz normalen Eimer mit Deckel.
Als wir unsere Katzen bekommen haben, hat man uns so einen Abfalleimer fürs Katzenklo mit Zwischenklappe (oder Schieber bzw. "Locker") geschenkt. Eigentlich müsste man einen speziellen Müllbeutelschlauch dafür kaufen, den man immer wieder zwischendurch zuknoten kann. Seit der Originalschlauch verbraucht ist, hängen wir jetzt normale Mülltüten rein. Das geht auch problemlos. Diese Zwischenklappe verhindert, dass beim Deckelaufmachen der Geruchsweg zu dem bereits gesammelten Abfall frei gegeben wird.
Man öffnet den Deckel, füllt Abfall in die Tüte ein, macht den Deckel wieder zu und zieht dann die Zwischenklappe raus. Dann erst fällt der neue Abfall zum alten. Zwischenklappe wieder zu und der Geruch bleibt drinnen. Beim Wechseln des Müllbeutels kann man auch erst zuknoten und dann die Zwischenklappe öffnen. So ein Eimer mit Zwischenklappe würde ich auch für Windeln empfehlen.


Also @Emily1211, ich würde dir ein XXXL Eimer mit Sensor(Berührungslose Entsorgung) und selbst sterilisierende Oberfläche empfehlen.
Lege vorsichtshalber einige Duftbäumchen in den Eimer. Könnte mit der Zeit stinken. :pfeifen:


Zitat (Arjenjoris @ 23.04.2016 15:10:12)
Meine Kinder sind zum Glück aus dem Windelalter raus, aber diesen Eimer, bei dem sich jede Windel in ne eigene Plastiktüte dreht, gab es da schon.

Ist auch nicht zu empfehlen, denn als umweltbewusste Mama, die ihrem Kind eine heile Umwelt versuchen sollte zu erhalten, fällt dabei zu viel Plastikmüll an. Es reicht doch schon der Abfallberg von Pampers & Co.
Es sind ja nicht nur die Plastikwindeln der Kinder, man denke auch mal an die Altenheime. Wenn ich sehe, was hier im Altenheim in der Nachbarschaft an Müllcontainern abgeholt wird......
Bei deiner Methode mit dem 5€-Eimer fällt dann schon mal zusätzlich nur eine Plastiktüte an, das ist schon mal ein kleiner Schritt :blumen:

Würde es bevorzugen den Müll direkt außerhalb der Wohnung zu entsorgen :)


Ich schließ mich Miriam an. Müll sofort nach dem Geschäft raus aus dem Haus. Vor allem jetzt im Sommer.



Kostenloser Newsletter