Kaffeefilter gesucht - Kaffee von Hand brühen: Wer weiß was?


Huhu Muttis,

keine Sorge ich weiß schon wie man Kaffee kocht.[U][SIZE=7]

Ich möchte mir einen Handfilter kaufen am liebsten Melitta 102. Weiß jemand welcher da gut ist und wo man günstig daran kommen kann?

Der reguläre Preis liegt zwischen 12,oo und 20,oo Euro.
Und welcher ist besser 1 oder 3 Lochfilter?

Viele Grüße aus Dortmund
EarlofDortmund
;) ;) ;)

Bearbeitet von earlofdortmund am 29.12.2011 17:44:04

Nabend :-)

Meiner hat 2 Löcher, ist aus Porzellan und ich hab ihn vom Flohmarkt. Mit ner kleinen Zugabe in Form einer Brosche hat er mich 5 Euro gekostet :pfeifen: Er sollte mindestens 2 Löcher haben, mit 3 hab ich keine Erfahrungen !

Lg, Katjes

Bearbeitet von Katjes79 am 29.12.2011 17:51:48


Danke

das ist ja schon mal eine Aussage... und so schnell


Kauf dir einen 1x4 da hast du Spielraum nach oben ;)

Löchermässig ist eigentlich egal,da die Durchlaufgeschwindigkeit vom Filter und Kaffeepulver geregelt wird :P

zum Preis :rolleyes:


Auf die Schnelle gefunden: Kaffeeplausch.de. Dort gibt's u.a. eine kleine Historie über diverse Melitta Kaffeefilter.

Vielleicht interessiert es dich - oder auch nicht. :D


Zitat (Wecker @ 29.12.2011 18:11:17)
Auf die Schnelle gefunden: Kaffeeplausch.de. Dort gibt's u.a. eine kleine Historie über diverse Melitta Kaffeefilter.

Vielleicht interessiert es dich - oder auch nicht.  :D

Mir gefällt die Seite :D .Danke.
Ich brühe den Kaffee auch nur von Hand auf (Ausnahme bietet die Pad-Maschine für kleinere Mengen) und eigentlich verwende ich ganz normale Filter.Gibt es fast in jedem gut sortierten Supermarkt und kosten ca.1 €.Sind aus Plastik,habe aber noch nie Plastikgeschmack empfunden.
Porzellanfilter gefallen mir aber von der Optik her besser,vielleicht schmeckt der Kaffee auch besser,aber robuster sind die anderen Teile allemal..
Liebe Kaffee trinkende Grüße!!

Wer hats erfunden?
Die Sachsen!
Wer genau?
Melitta Bentz!

Ob diese Frau wohl geahnt hat, dass sie über 100 Jahre später immer noch in aller Munde ist? :wub:


Ich nehme als Papierfilterhalter ein Spitzsieb. Sowas hier:


Ist als Küchenwerkzeug universeller verwendbar. Hält sicher mein ganzes Leben lang und drüber hinaus, auch wenn ich mindestens 2 l Kaffee pro Tag brauche. Die Zahl der Löcher hab ich noch nicht gezählt. rofl


Wir haben einen aus Porzellan und genau den würde ich auch weiter empfehlen. Schon aus geruchs- und geschmackstechnischen Gründen, ich mag Kaffe mit Kunstoffgeruch nicht so gerne. Wieviele Löcher ist glaube ich wirklich egal.


Hallo, wir haben einen Melitta Filter aus Porzellan, ich glaube die sind was die Löcher angeht gleich?!
Der Preis für etwas gescheites ist so ungefähr, die Kunstoff- Dinger natürlich günstiger.
Du kannst aber auch die Kaffeekanne nehmen wo der Filter runter gedrückt wird (wie das richtig heißt
kann ich nicht sagen) So trinken wir unseren und wir sparen auch noch den Papier Filter. Wir haben relativ weiches Wasser und nehmen für 8 Tassen 6 gestrichene Kaffeemesslöffel.
Selbst aus der Maschine trinken wir nicht mehr. Wir liebe diese Art! :blumen:


Moin @earlofdortmund,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Haste schon mal die SuFu verwendet? Zum Thema Kaffee-Kochen hatten wir hier kürzlich einen sehr interessanten Thread ;)

Da kannst Du nachlesen, dass ich meinen Kaffee ausschließlich von Hand brühe. Und zwar mit einem Melitta-Handfilter aus Feinsteinzeug. Der hat übrigens drei Löcher und ist Größe 102. In meine Kaffeetassen passen 400 ml rein. Also nehme ich eine Filtertüte Größe 104, falte unten und an der Seite großzügig einen guten Zentimeter weg, gebe drei gehäufte Kaffeelöffel Kaffeemehl rein und lasse kochendes Wasser drüberlaufen. Das passt so genau, dass sogar noch Platz für einen anständigen Schluck Milch in der Tasse ist.

Wenn Du die Filtertüten eine Nummer größer nimmst als den Filter und kleiner faltest, kann Dir die Filtertüte nicht weg- oder umkippen. Damit hast Du nie Kaffeesatz im Getränk. Der 102er Filter hat ziemlich genau ein Fassungsvermögen von 350 ml, wenn er nur einmal mit Wasser gefüllt wird.

Mein Melitta-Handfilter stammt übrigens vom Flohmarkt. Hat damals DM 12,00 gekostet und hält und hält und hält ...

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn Du beabsichtigst, künftig auf die Kaffeemaschine zu verzichten, dann bummel samstags mal über die Flohmärkte und schau, ob Du einen "alten" Filter aus Feinsteinzeug oder Porzellan ergattern kannst. Es lohnt sich.

Grüßle von Kaffeetante zu Kaffeeonkel,

Egeria


:D
Habe mal bei Melitta nachgefragt und folgende Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr earlofdortmund,
vielen Dank für Ihre Email und Ihr Interesse.

Wir bieten Filter für die manuelle Kaffeezubereitung - so auch den Porzellanfilter Gr. 102 - nur mit einem Ablaufloch an.
Die aktuelle geometrische Form im Filterkörper und die Optimierung der Rippenhöhe im Gefäß ermöglichte vor vielen Jahren die Produktionsumstellung auf nur ein Ablaufloch, denn hierdurch wird eine optimale Kontaktzeit zwischen Wasser und Kaffeemehl erzielt. Ein wesentlicher Faktor für diese optimale Kontaktzeit ist jedoch u.a. auch die gewählte Größe des Ablaufloches.



Gern stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.



Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen/Best regards

Martina Arendmeyer
Service Center


Und nun? :rolleyes: Kaufst du den Filter, hast du es aufgegeben, hat dich die Email in die Verzweifelung getrieben, möchtest du Mitleid (warum auch immer, ein bissl was geht hier bestimmt)? :lol:

Bearbeitet von Wecker am 31.12.2011 13:51:56


Hm, @Wecker, ich denke mal @EarlOfDortmund möchte uns mitteilen, wie kundenfreundlich und service-orientiert die Firma Melitta ist. Vermutlich hat er seine Anfrage an die Firma gleichzeitig mit seiner Anfrage an die Muttis losgeschickt und HEUTE schon hat er eine Antwort. Das nenne ich eine wirklich prompte Bedienung :blumen:

Aber trotzdem drängt sich auch mir die Frage auf, @EarlOfDortmund, kaufste nun oder kaufste nicht? Neu oder gut gebraucht vom Flohmarkt? Auch bei eB*y reinschauen lohnt sich. Da habe ich die Handfilter auch schon im Angebot gesehen. Mit etwas Glück ergatterst Du sogar ein antiquarisches Exemplar. Das sind nämlich mittlerweile schon Sammlerstücke mit Kultstatus. Da ist ein Preis zwischen € 10,00 bis € 15,00 durchaus angemessen. Denn wenn Du eine Kaffeemaschine unterster Preiskategorie kaufst, biste auch mit wenigstens € 20,00 dabei. Und die Maschine hat ein Verfallsdatum, der Handfilter nicht ;)

Grüßle und lass' gelegentlich mal lesen, wie Du Dich entschieden hast.

Egeria


Für meinen kleinen egoistischen Bedarf hab' ich mir mal die bestellt:
http://www.amazon.de/Melitta-25-96-Kaffeea...25340607&sr=8-1
Schleimockerundkackbraun in 70er-Retro und Miniaturausführung, wie für eine Puppenküche.
Ich liebe sie. Macht lecker Kaffee und lärmt noch viel mehr rum als eine Große (ich brauche das Geräusch).

Ansonsten habe ich einen "Cilio"-Porzellanfilter 104 für das Filtern direkt in die Thermoskanne. Wobei das nicht so Spaß macht wie das brodelnde kleine Luder.

Ansonsten würde ich sagen (und Dir zustimmen) Kaffeezuberereitung und Genuss mit Porzellan hat etwas Besonderes.

Ich mag Kaffeethemen. :blumen:

Edit: Earlofdortmund, so spontan ich hier manchmal schreibe, bist Du doch bestimmt kein Melitta-Mann, ok? Denn das würde gemütliche Kaffeeaustausche verstören.

Bearbeitet von Pitz am 31.12.2011 15:31:03


@Egeria, davon bin ich auch ausgegangen, dass die Mitteilung auf Kundenfreundlichkeit und prompte Bearbeitung zielt - was natürlich zutrifft.

Die Mitteilung stand mir zu nackig da, so dass ich einfach mal "nach dem Ende vom Lied" fragte. Da fehlte noch was in Punkto Entscheidung... :D


@Pitz
Glückwunsch zur schleimockerkackbraunen Kaffeehöllenmaschine! :lol:


Zitat (Wecker @ 31.12.2011 16:47:19)
Die Mitteilung stand mir zu nackig da, so dass ich einfach mal "nach dem Ende vom Lied" fragte. Da fehlte noch was in Punkto Entscheidung... :D

Hast schon Recht @Wecker: Die Mitteilung war wirklich sehr sachlich verfasst. Doch bedenke, dass nicht Jeder ein Wort-Virtuose ist ;) Vielleicht trifft da ja wirklich mal - ausnahmsweise - die weit verbreitete Meinung zu: "Ein Mann, ein Wort. Eine Frau, ein Wörterbuch" ;)

Mich interessiert es natürlich auch, wie sich @EarlOfDortmund entscheidet, da ich mich ja schon als hemmungsloser Fan von Melitta-Handfiltern geoutet habe :D

Grüßle und einen guten Rutsch,

Egeria

Ich habe nicht im Geringsten an Wortvirtuosen gedacht, dafür jedoch an meine Neugier :D

Guten Rutsch! :)


ich habe einen himmelblauen Porzellanfilter (mit 3 Löchern) inkl. einer himmelblauen Porzellankanne für knapp 20€ vor 2 Jahren bei "impressionen" bestellt ... die finde ich so hübsch, dass sie in meiner Küche dekorativ auf der Fensterbank rumsteht ... meinen Kaffee mache ich mit einer Kapselmaschine :wacko:

ich werde mir für das neue Jahr vornehmen, wenigstens am Wochenende den Kaffee mit dem Handfilter zuzubereiten ... das schont die Umwelt und den Geldbeutel


Zitat (Pitz @ 31.12.2011 15:25:11)
http://www.amazon.de/Melitta-25-96-Kaffeea...25340607&sr=8-1
Schleimockerundkackbraun in 70er-Retro und Miniaturausführung

Was für eine (Alb)Traummaschine. rofl
Sowas kaufe ich nur, wenns 1 EUR kostet.

Wenigstens hat die Tante von Melitta nicht darauf bestanden, daß nur mit dem richtigen Filterpapier von Melitta der Kaffee richtig wird. Sowas nenne ich kundenfreundlich. :P
Die Struktur vom Filterpapier ist viel wesentlicher als Rippen und 1,2,3-oder was-weis-ich-wieviel gelochten Gerätschaften. Mit dem richtigen Filterpapier reicht ein einfacher Trichter um das filtrierte Kaffeextrakt zu bündeln und in den Becher zu kanalisieren.

Scheicher & Schüll (googeln <_< ) hat die richtige Auswahl an Papieren für alle Filtrationsaufgaben.

Zitat (Dudelsack @ 01.01.2012 16:20:52)
Was für eine (Alb)Traummaschine.  rofl
Sowas kaufe ich nur, wenns 1 EUR kostet.

Ich möchte das aber so nicht stehen lassen.

Die kleine Maschine ist charmant, laut brodelnd und macht leckeres Käffchen.
Ich halte mich dabei von evtl. Werbestrategien fern.

Die Maschine hat Platz in meinem Außendienstkoffer und ist parat, falls ich am jeweiligen Dienstort keinen Kaffee außer "ToGo" habe oder will. Wasserhähne gibt's überall. :D
Ein Liebling von mir. :blumen:

Bearbeitet von Pitz am 03.01.2012 19:12:59

Ach, das süße Dings gibt es noch?
Das hatte ich vor 30 Jahren sehr lange in Betrieb, da war es neu herausgekommen, aber noch viel schöner, mit einer echten großen Tasse statt Glaskanne. Der Filter paßte genau drauf, die Tasse wurde schön warm und sah trendig aus. Mir gefällt die Kanne nicht. Klar, wenn man zwei kleine Tassen möchte, ist es wohl ok. Ansonsten: Manchmal war früher doch etwas besser. Hier die vielleicht kleinste Kaffeemaschine der Welt.


:lol: Hätte mir ja nie erträumt welche Begeisterungsstürme dieses Thema auslöst... :o

und... nee... die Entscheidung ist noch nicht gefallen.... lach

Also es wird wohl der Pozelanfilter von Melitta werden.... mit einem Loch...
also die neuste überarbeitete Auflage von Melitta Bentz... :wub:

Platik oder so wird wohl nicht in die Kanne kommen...

und eBay habe ich auch schon gemerkt das es dort nicht so einfach wird... gacker

:ph34r: heimlich werde ich wohl noch mit meiner Seanceo kochen... ... hihi

ich laß es Euch wissen ob es non zwei drei oder ein Loch wird... gacker

euer earlofdortmund

anbei noch Dank an Melitta Bentz