Was haltet ihr von Heilsteinen? Heilsteine, Wirkung, Esoterik, Glauben


Hallo zusammen :)

Ich hab mal ne ganz allgemeine Frage:

Was haltet ihr von Heilsteinen? Unter Heilsteinen versteht man unter anderem Opale, Larimar, Jade, Amethyste und noch viel viel mehr glaube ich. Weiß garnicht wieviele es davon gibt und welcher für was genau gut ist. Aufjedenfall geht es mir darum, dass meine Oma schon immer ein Anhänger dieser Steine ist und auch behauptet sie würde oft direkt etwas von der Wirkung merken. Ich bin mir noch nicht sicher unter welcher Schublade ich das in meinem Hirn abspeichern soll. Meine Oma bekommt von mir 100% Glaubenswürdigkeit, dennoch lässt sich es nicht ganz mit meinem Weltbild vereinbaren. Was haltet ihr denn von Heilsteinen, welche habt ihr und wozu verwendet ihr sie und wie/wo/was/wann dachtet ihr dass dieser oder jene positive Effekt aufjedenfall vom Heilstein kommen muss? Konkrete Erfahrungen? Eventuell probiere ich es einfach mal aus mit einem. Ob sie nun wirken oder nicht. Die meisten sehen wirklich sehr schön aus (Vorallem der Larimar, einfach mal googlen) und dienen mindestens als Handschmeichler oder als Dekogegenstand, zumindest wenn man mich fragt.

Immer her mit eurer Meinung :D

Liebe Grüße

P:S Ich habe von meiner Oma einen Amethyst geschenkt bekommen, weiß jemand, was der (angeblich) helfen soll? Oder halt angeblich wirken soll? Durch dieses Geschenk bin ich überhaupt auf die Idee gekommen den Thread hier zu eröffnen :D


Amethyst macht den Menschen wacker
und vertreibt die bösen Gedanken und bringt
gute Vernunft, macht mild und sanft.

- Konrad von Megenberg, 1350 -


Es gibt Heilsteine, mehr als du zählen kannst. Allein der Glaube machts, denn der versetzt bekanntlich Berge. Heilsteine sind so ein großes Thema, da kannst du nicht mal einfach in ein Buch schauen und sagen: "Aha!" Welcher Stein dem einen vielleicht hilft, bringt bei dem anderen keine Reaktionen. Und wenn du nicht das Gespür für das Leben auch von Steinen hast, bringt es dir nichts.

Ich mag schöne Steine sehr und habe aus jedem Urlaub einige mitgebracht. Ich nehme sie gern in die Hand und bin fasziniert, wieviele tausende Jahre ich da in den Händen halte.
An irgendeine Heilung glaube ich nicht, aber vielleicht fehlt mir einfach nur das Wissen darüber.
Bei Bäumen hab ich schon gespürt das sie meine Schmerzen gelindert haben, aber vielleicht war das auch nur Einbildung, denn der Glaube versetzt bekanntlich Berge.


Ich habe auch eine Menge Steine, sind sehr schöne dabei - aber das ist wohl so wie die berühmte Glaskugel - Glauben versetzt Berge :lol:

Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen :pfeifen:


Tut mir leid, aber ich bin zu sehr Realist, als daß ich mich auf diesen esotherischen Hokus Pokus einlassen könnte! :ach:

Aber wem es hilft......bitteschön, immer ran an die Steine, Düfte, Kerzen und was es sonst noch so gibt in diesem Bereich! :rolleyes:


Ich finde sie unheimlich gut für Aggressionsbewältigung. Unglaublich, wie entspannend Rosenquarz ist wenn man ihn nur fest genug wirft.


Zitat (Cambria @ 10.03.2016 16:03:38)
Ich finde sie  unheimlich gut für Aggressionsbewältigung. Unglaublich, wie entspannend Rosenquarz ist wenn man ihn nur fest genug wirft.

Ist das hier Rosenquarz? :D Herumliegende Steine. Die liegen seit Jahren auf meinem Büro-PC und sind schon recht oft runtergefallen. Einfach so. :pfeifen:

Schließe mich ebenfalls meinen Vorschreiberinnen an. Glaube versetzt Berge.
Ich mag schöne Steine, Duftzeugs usw., aber ich bin nicht esoterisch veranlagt. Bin viel zu sehr Realist, ich kann mich mit Esoterik und dem Drumherum nicht anfreunden. Wer es möchte und mag, bitte gerne.

Wecker,

ja das ist Rosenquarz, ich habe eine Lampe aus dem Material :D

...du kann ja auch die Steine in deine 7 Säcke stecken :hihi:


Danke, dann weiß ich, was hier rumliegt :D

Die Säcke sind derweil voll, die muss ich mal aufräumen :lol:


@Wecker, der Rosenquarz muss ab und zu mal gereinigt werden. Einfach unter fließendes Wasser halten und dann in der Sonne trocknen lassen. Viele Leute haben einen Rosenquarz am PC liegen, da dieser Stein die Strahlen anziehen soll.


Ich glaube, dass nennt man Placeboeffekt.

Wenn du Kopfschmerzen hast und ich dir einen ausreichend grossen Stein auf den Fuß fallen lasse, sind die Kopfschmerzen weg, weil dir der Fuß weh tut. War also ein Heilstein für Kopfschmerzen.
Wenn es dir hilft, wende sie an.

Gruß

Highlander


Heilsteine helfen dem Menschen, der an sie glaubt. Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge.

Jepp, @Wecker das können Rosenquarze sein. Es könnten aber genausogut auch Salzsteine aus dem Himalaja sein. Schlecke mal dran, dann kannst Du sicher sein, was es nicht ist.

Grüßle,

Egeria

P.S.: Ich bin auch zu sehr Realist, um an die Wirkung von Heilsteinen zu glauben.

P.P.S.: Wenn ich mir einen Heilstein aussuchen könnte, würde ich einen aus der Beryllium-Gruppe nehmen. Und dann am Liebsten aufwändig fancy geschliffen, in 18 Karat Gold gefasst und an der linken Hand platziert. ;)


Hallo Wecker,

deine herumliegenden Steine sind Salzsteine.

Ich mag Steine auch sehr gerne, ohne an irgendwelche Wirkungen zu glauben, die damit verbunden sind. Sie sind einfach schön und somit auch ein bisschen Seelenschmeichler. Deshalb liegen bei mir überall schöne Steine zum Anschauen und Anfassen.

Mir gefällt auch sehr gut der Obsidian, der eigentlich kein Stein, sondern schwarzes Glas ist, das sich aber natürlich bildet um Vulkane.

Ciao
Elisabeth


Zitat (Wecker @ 10.03.2016 16:20:48)
Ist das hier Rosenquarz? :D Herumliegende Steine. Die liegen seit Jahren auf meinem Büro-PC und sind schon recht oft runtergefallen. Einfach so. :pfeifen:

Schließe mich ebenfalls meinen Vorschreiberinnen an. Glaube versetzt Berge.
Ich mag schöne Steine, Duftzeugs usw., aber ich bin nicht esoterisch veranlagt. Bin viel zu sehr Realist, ich kann mich mit Esoterik und dem Drumherum nicht anfreunden. Wer es möchte und mag, bitte gerne.

Nein, Wecker, das ist kein Rosenquarz, sondern Salzstein!

Zitat (Elisabeth @ 10.03.2016 19:13:35)
Hallo Wecker,
deine herumliegenden Steine sind Salzsteine.

Das denke ich auch.
Mal dran kratzen oder lecken könnte Klarheit bringen.

Zitat (GEMINI-22 @ 10.03.2016 16:32:51)
Wecker,

ja das ist Rosenquarz, ich habe eine Lampe aus dem Material :D

...du kann ja auch die Steine in deine 7 Säcke stecken :hihi:

Nö, Gemini, das ist Salzstein, was da bei Wecker auf dem Schreibtisch rumliegt!

Ich habe an solche Sachen nie geglaubt. Zwar habe ich einen "Taschenstein" den ich gerne in der Hand habe und kreiseln lasse, das finde ich angenehm und beruhigend.

Irgendwann war ich mal an einem Edelsteinstand, die Frau ist Edelsteintherapeutin (was ein Quatsch). Naja wir kamen ins Gespräch, mir gefielen die Steine, zumindest manche. Und ich machte meine Erfahrungen mit ihnen. Manche angenehm, manche weniger. Seitdem tue ich dies nicht mehr als bloßen Humbug ab. Placeboeffekt? Eher weniger, immerhin habe ich selbst das ja als Blödsinn abgetan. Im Endeffekt aber egal: wenn etwas hilft, egal ob Stein ob Tablette, kommt es fast auf das Gleiche heraus. Mit dem Unterschied, daß die Steine nur selten Nebenwirkungen haben.

Meinen Kindern ging bzw geht es übrigens genauso.

Mir hat das noch etwas gezeigt: nur weil ich etwas nicht eklären kann und nicht glaube, heißt das nicht, daß es nicht sein kann.


Eine Bekannte von mir hat immer eine Karaffe mit Heilsteinen drin für ihr Trinkwasser. Sie ist der Meinung, dass dieses Wasser dadurch irgendwie bessere, heilende Eigenschaften bekommt.
Ich war der Meinung, dass dieses Wasser dadurch irgendwie staubig schmeckt...

Ich glaube nicht, dass es "Heilsteine" gibt, bzw., natürlich werden solche Steine verkauft, aber an die zugeschriebene Wirkung glaube ich nicht.

Allerdings hat das Anschauen von Kristallen aller Art auf mich eine unglaublich beruhigende und befreiende Wirkung, wahrscheinlich durch dieses immer wieder andere und doch gleiche, die tausend Farben, da gibt es Farben, die gibt es sonst nirgends!
Und Formen, wo man sich unwillkürlich fragt, wie so etwas überhaupt entstehen kann.
(Im Naturkundemuseum Berlin ist eine Riesen Mineraliensammlung, wenn ich da erst mal drin bin...)

Wirkung funktioniert wahrscheinlich genauso, wie einen der Anblick vorbeiziehender Wolken, ein Aquarium, ein Wasserfall beruhigt.


Habe eben ein einem der Steine geleckt. Es sind tatsächlich Salzsteine :kotz: :wacko: :lol:

In diesem Sinne danke für die Aufklärung! :D


Zitat (Wecker @ 11.03.2016 09:11:47)
Habe eben ein einem der Steine geleckt. Es sind tatsächlich Salzsteine :kotz: :wacko: :lol:

In diesem Sinne danke für die Aufklärung! :D

rofl ... nu habsch Koppkino.... das Weckerchen schleckt die Steine ab ... :grinsen:

@ Gemini

Deine Lampe ist dann sicher auch aus Salzstein, denn Salzsteinlampen gibt es viele und in unterschiedlichsten Größen. Lampen aus Rosenquarz sind eher selten. Ich habe noch keine gesehen.

Der Salzstein erwärmt sich beim Einschalten der Lampe und ionisiert dann die Luft. Das soll Sinn und Zweck sein, warum man aus Salzstein Lampen macht. Salzhaltige Luft ist gesund. Aber ob es so funktioniert - man weiß es nicht.
(Entschuldige mein "Klugscheissen", nicht böse gemeint!).

Ciao
Elisabeth


Zitat (Binefant @ 11.03.2016 09:53:57)
rofl  ... nu habsch Koppkino.... das Weckerchen schleckt die Steine ab ... :grinsen:

Willste auch mal? :lol: Kann dir gerne einen schicken! rofl Dann hab ich nicht alleine diesen ekligen Geschmack im Hals :wacko: :lol:

Ich persönlich glaube auch daran, jedoch nur in dem Maße dass mir bewusst ist dass es mein eigenes Placebo ist, dass mir diese tollen Wirkungen beschert. Ist aber auch ehrenwert. Sogesehen glaube ich also zu 100% an mich selbst :D. Besonders der Amethyst fasziniert mich besonders, ich mag Lila sowieso total gerne und die kristalline Struktur aber auch ihre besondere sanfte Ästhetik finde ich schön, außerdem erinnert mich das irgendwie an meine Oma, da sie auch immer Amethysten zuhause hatte. Hab daher auch so einen ganz großen bei mir im Eingangsbereich stehen. Der Amethyst hat auch noch andere Namen. z.B Stechapfelstein. Was dieser Stein jetzt aber mit halluzinogenen Nachtschattengewächsen gemein hat weiß ich auch nicht. Steht nichtmal wirklich in der Beschreibung über derlei Steine auf **Werbung entfernt** (@ TE Dort findest du Infos über die gängigsten Heilsteine inklusive Beschreibung, Herkunft, Wirkung, Geschichte etc. Auch unabhängig vom dem was man glaubt ist es doch sehr spannend diese schönen Steine zu betrachten. Mir persönlich hat es vorallem der Larimar und der Schungit angetan. Beides sehr einzigartige Steine.

Wenn es anschließend aber darum geht, die Steine wieder "energetisch zu reinigen" oder irgend so n Quatsch hörts bei mir auch auf. Meine Steine müssen nicht gereinigt werden :D :D

Grüße und n schönen Tag wünsch ich^^

Bearbeitet von Natze am 09.12.2016 14:27:51


Eines weiß ich gewiß, meine (Gallen-)Steine haben keine heilsame Wirkung, warum sollen dann andere mehr können, als meine ? :pfeifen:


Zitat (Wecker @ 11.03.2016 10:14:16)
Willste auch mal? :lol: Kann dir gerne einen schicken! rofl Dann hab ich nicht alleine diesen ekligen Geschmack im Hals :wacko: :lol:

:aengstlich: ... bloß nicht ... darfst Du ganz für Dich alleine haben... :P
Ich mag schon den Geschmack der Emser-Salzpastillen nicht wirklich gerne :ph34r:

Sehr mutig Fr. Wecker :daumenhoch:

Jetzt ist aber alles aufgeklärt :lol:

Elisabeth, ich habe noch niemals an der Lampe geleckt, also glaube ich dir :D
Sie hat mir weder geschadet noch geholfen, deswegen lasse ich das mal so stehen... :pfeifen:


Zitat (GEMINI-22 @ 11.03.2016 14:08:56)
...
Sie hat mir weder geschadet noch geholfen, deswegen lasse ich das mal so stehen... :pfeifen:

Wenn sie Dir gefällt und Du sie gerne ansiehst, dann hat sie Dir doch schon geholfen. Immerhin magst Du sie und es wird heller. :P

Übrigens wird diesen Salzlampen ja auch eine heilsame Wirkung zugeschrieben.

MuttiMaus, meine Steine wasche ich auch regelmäßig unter Wasser ab und lege sie auf die Fensterbank in die Sonne. Ob es hilft, weiß ich nicht, aber sie sehen dort auf jeden hübsch aus und sind nicht verstaubt.

Ich bin im Grunde auch zu sehr Realist, um es mit der Esoterik zu haben.
Allerdings arbeite ich schon seit einigen Jahren mit den sog. Halbedelsteinen (wobei der Begriff natürlich Quatsch ist). Und wenn ich meine alljährliche Ausstellung mache, dann kann ich immer wieder beobachten, dass manche Frauen (Männer kommen eher selten, da es sich um Schmuck handelt) geradezu magisch von manchen Steinen angezogen werden (und das sind keine Diamanten ;) ). Dann liegen hier so gut 120 verschiedene Schmuckstücke eng an eng auf den Tischen und wie vom Magneten gezogen steuern sie genau eine Steinart an.
Eine Frau z. B. stand vor dem Tisch, der Blick schweifte locker, zügig und freundlich anerkennend über die Sachen und blieb wie hypnotisiert an einer Dumortierit-Kette hängen. Mehrfach wurde sie genommen, mit glänzenden Augen betrachtet (und der ist nicht mal besonders auffällig, der Stein), angezogen, begutachtet und schließlich auch erworben. Mit dem zerknirschten Hinweis, dass sie überhaupt nichts Blaues hätte, wo sie den drauf tragen könne. :unsure:
Im nächsten Jahr kam sie wieder und wurde dieses Mal gleich zur nächsten Dumortierit-Kette gezogen. Aber da habe ich dann auch selbst gesagt, dass sie doch da schon eine schöne habe (ja, ja - Geschäftsfrau bin ich keine -_- ). Sie sagte mir dann noch, dass sie die Kette sehr oft tragen würde und sich auch nicht mehr davon abhalten ließe, wenn sie eben nichts Blaues anhätte.
Sowas ähnliches erlebe ich immer wieder. Ich selbst fühle diese Anziehungskraft extrem bei Fluorit und Labradorit. Wobei ich auch alle möglichen anderen Steine trage, denn ich mag es sehr, wenn alles perfekt zur Kleidung passt.


Auch ich erlaube mir hier noch meine Meinung abzugeben.
Da ich schon einige Jährchen auf dem Buckel habe und einig Krankheiten
überwunden habe, begann ich mich vor einigen Jahren mit
Alternativmedizin zu beschäftigen.
Und ich greife heute bei " normalen" Wehwehchen (Erkältung, Magenschmerzen etc.)
lieber auf altbewährte Hausmittel zurück als auf chemische Bomben.
Welche mir ja bereits eine nichtalkholische Fettleber eingebracht haben,
Auch ich verwende Heilsteine.
Und ich denke bei all diesen alternativen Methoden aber auch bei der Schulmedizin
kommt es sicher auch auf die eigene Einstellung dazu und auf den Glauben an.
Denn es nützt der beste Arzt und die beste Medikation nix wenn ich selber nicht davon überzeugt
bin - nicht mitarbeite nicht daran glaube das mir geholfen werden kann.
Was die Heilsteine betrifft - Hildegard von Bingen (*1098 gest. 1179)
wusste bereits um deren Wirkung Bescheid.
Aber es soll jeder für sich ausprobieren - was für ihn am besten ist. ;)



Kostenloser Newsletter