Welche Kleidung bei Schuppenflechte zu empfehlen?


Hi!
Ich muss mal an alle Allwissenden hier eine Frage stellen, und zwar dreht es sich um die Schuppenflechte, was kann man da generell an Kleidung empfehlen? Was sollte man tragen und was denn gar nicht?
Frage deshalb weil meine Nichte das jetzt schon länger hat und immer wieder Probleme hat was Passendes zu finden, klar reine Baumwolle, aber das alleine ist schon schwer genug. Hat also jemand spezielle Tipps, was man noch tragen könnte? Würde ihr gerne zum Geburtstag was schenken bin aber etwas überfordert, und ich würde sie auch nicht überraschen sondern mich eh mit ihr absprechen, aber würde ihr gerne was vorschlagen können.
Bitte also um Tipps?!


Ich habe keine Erfahrung damit, aber ich kann mir vorstellen, dass auch Leinen geht. Für den anstehenden Sommer sind die Läden grade voll mit Kleidern und sommerlichen Sachen. Das muss auch nicht ökig-selbstgeköppelt aussehen.


Wie wäre es mit Seide? Die ist kühl und leicht.
Ich habe keine eigenen Erfahrungen, könnte mir aber schon vorstellen, dass sie im Sommer angenehm zu tragen ist


Seide ist ein toller Stoff! Aber auf rissiger Haut sicher ein Alptraum, wenn er sich ständig an den rauhen Stellen verhakelt.


Viskose geht auch; Synthetikbeteiligung allenfalls, wenn der Anteil ca. 20 % beträgt. (Kann aber auch meine persönliche Empfindlichkeit sein, die nichts mit Schuppenflechte allgemein zu tun hat.)
Es sollten aber feingewebte Sachen sein; keine grobe Struktur.
Es kommt auch darauf an, wo sich die Schuppenflechte festgesetzt hat - und wie alt die Nichte ist/wird.

Bearbeitet von dahlie am 03.05.2016 12:18:16


Also ich würde Seide nicht empfehlen, eher Baumwolle oder eben Viskose...wie die anderen Muttis schon geschrieben hatten...


Nun ja die Kleine hat es eben an den typischen Stellen wie Ellbogen und Knie und wenn man so will un der Kreuzbeingegend, naja also wenige Herde sind das nicht - aber wie gesagt für Tipps ist man immer dankbar, das mit der Seide habe ich bereits auch wo gelesen aber das wird auch nochmals so ein Kapitel, da was zu finden was sie auch mag und gut aussieht.


Seide, Leinen und Baumwolle gehen alle drei, haben aber auch immer Nachteile.
Die Seide ist für Kinder jetzt nicht wirklich geeignet, strapazierfähig sieht anders aus, spielen kann man damit nur bedingt und wenn geht schnell mal was kaputt.
Baumwolle geht, der große Nachteil ist wenn es nass wird, sprich wenn man beim herumtollen schwitzt reibt es extrem und ist fast so unangenehm wie Polyester.
Leinen ist super hat einen sehr geringen Reibungskoeffizienten sowohl wenn es trocken ist als auch bei Nässe.
Gibt aber auch Kleidung aus einer speziellen PFTE Faser die ist auch für solche spezielle Fälle gemacht.

Bei der Ernährung kann man meist auch etwas finden was schadet.
Bei dem einen sind es Zitrusfrüchte bei dem Anderen Eiweiß,... da muss man durchprobieren was die Symptome verschlimmert.


Was heisst aus einer spezielles Faser, kannst du das besser ausführen? Wie soll sich das anfühlen?
Das mit dem probieren da hast du Recht, es ist alles eine Frage der Geduld, also auf manche Sachen reagiert man eben schlimmer als andere - und der Faktor schlechthin: Stress!


Es gibt spezielle Kleidung für Neurodermitis und Psoriasis, die wird von einer österreichischen Firma namens Tepso hergestellt und soll eben Betroffenen helfen mit der Krankheit besser leben zu können.
Die verwenden eine PTFE Faser für ihre Kleidung, das Material hat mir auch nichts gesagt bis ich es zum ersten Mal in Händen hielt, habe es sonst noch nirgends gesehen.
Das ist eine spezielle Faser die darauf ausgerichtet ist die Haut nicht durch Reibung zu belasten, die Faser hat einen sehr niedrigen Reibungskoeffizienten, egal ob sie trocken oder nass ist.
Zusätzlich ist die Tepso Kleidung noch sehr dicht gewoben damit da auch nichts reiben kann, Nähte sind nach außen und die Etiketten sind ebenfalls auf links.
Das Material fühlt sich sehr geschmeidig an, schmiegt sich an der Körper an und man spürt schon einen deutlichen Unterschied zu sonstigen Stoffen, ganz glatt und weich.

Das Durchprobieren dauert mitunter sehr lange aber wenn man dann etwas gefunden hat sieht man auch schnell Fortschritte, immer gibt es aber solche Auslöser auch nicht.
Bei den verschiedenen Therapiemöglichkeiten ist es genauso, da muss man meist einige ausprobieren bis man etwas für sich findet, da ist jeder Patient unterschiedlich, dem Einen hilft es dem Anderen nicht.


Klingt auf jeden Fall so, als solle man das mal probieren und ich werde das gleich mal meiner Nichte zeigen, cool dass es auch innen keine Nähte gibt. Insgesamt auch tolle Farben und co, habe mir das schon ein bissschen näher angesehen und man kann ja mal definitiv was bestellen um zu sehen wie sichs in real dann anfühlt.


Wenn du bestellst hast du auch eine 14-tägige Probezeit.
Finde ich schon gut da man die Kleidung nur in den seltensten Fällen in einem Geschäft findet und man erst den Unterschied merkt wenn man die Sachen in den Händen hält.
Ein Versuch ist es sicher wert, sonst probiert man ja auch alles aus, zig Cremes oder Therapien, da kann man das auch mal versuchen.
Ich hoffe es hilft deiner Nichte und sie kann wieder fröhlicher durchs Leben gehen.


Danke für deine Antwort, das klingt auf jeden Fall als sei es einen Versuch wert, da hat man eh zwei Wochen Zeit sich das anzusehen! wird gemacht. :lol:



Kostenloser Newsletter