Lieber Cola oder Pepsi im Kindergarten?


Hallo,
normal gebe ich meinem Kleinen (4) immer eine Flasche cola mit in den Kindergarten. Da jetzt aber Pepsi im sonderangebot ist, überlege ich, stattdessen da zuzugreifen. Ist das ungesünder? Kriegt man von pepsi nicht Karies, weil in Cola ist ja weniger Zucker oder so.

Lg
Franzi


Cola im Kindergarten??und die erlauben das ?
Erstmal Zuckerbombe und Koffeinhaltig..
Sorry aber da ist es egal ob Cola oder Pepsi.
beides nicht für Kindergartenkids.
Besser Mineralwasser oder verdünnter Fruchtsaft mitgeben. Nicht so viel Zucker und vor allem kein Koffein...


Bei uns wäre weder Cola noch Pepsi erlaubt.


Zitat (risiko @ 13.05.2016 00:27:29)
Bei uns wäre weder Cola noch Pepsi erlaubt.

Bei uns auch nicht.

Wird nicht lange dauern, bis die nächste Frage kommt:
"Hilfe, mein Kleiner (4) ist hyperaktiv. Was haltet ihr von Rital*n?" :wacko:

...und in die Schultüte kommen dann die ersten Zigaretten oder wie soll ich das verstehen?

Ich hoffe, dass die Frage der TE nicht ernst gemeint ist......


Ihr habt die Phosphorsäure vergessen, die in allen Cola-Produkten enthalten ist.
Bekanntlich ist Cola deswegen hervorragend geeignet - verstopfte Abflüsse zu reinigen....

Ach ja, und Cola ist daher auch calciumfeindlich. Ist suuuper für den Knochenaufbau bei Kindern.


Heute ist der 13 Mai und nicht erster April.ScherzKeks :punktpunktpunkt:


regelmäßig Cola im Kindergarten? :blink: :blink:

Das muss ja wirklich nicht sein! :angry:


wenn es trollig sein soll:
nicht gut gemacht...


wenn es Dein Ernst ist:
wundere Dich bitte nicht, wenn dein Kind später zu dick wird, wenn es im Kindergarten schon das Zuckerzeugs täglich bekommt. Wie soll es da gesunde Ernährung kennenlernen? Mein Kind würde werder das eine, noch das andere mitbekommen, Wasser, Tee oder Saftschorle, sonst nix. Und - davon abgesehen - finde ich Cola für ein 4jähriges eh viel zu früh... ich kann grade wirklich nur den Kopf schütteln.


Zitat (Binefant @ 13.05.2016 10:41:01)
Ich kann grade wirklich nur den Kopf schütteln.

Ich auch...
Ich wundere mich, dass das echt erlaubt sein soll. Kann ich mir gar nicht wirklich vorstellen...

Man, bin ich froh, dass wir damals ne super Lösung gefunden haben, die bis heute super funktioniert.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Frage ernst gemeint ist. Möchte uns da jemand verschaukeln?


Den Eindruck habe ich auch.
Andernfalls wäre das ein Fall fürs Jungendamt.


IN welche Kita muss man denn Getränke mitgeben? Na gut, vielleicht gibts Einrichtungen ohne
Verpflegung, keine Ahnung
ansonsten kann ich die Frage nicht ernst nehmen, ich hoffe mal das ist ein Fake
obwohl, Eltern gibts.... da kann man nur staunen


Zitat (JUKA @ 13.05.2016 20:01:34)
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Frage ernst gemeint ist. Möchte uns da jemand verschaukeln?

Danke. Ich dachte nach den letzten Posts schon, nur ich würde mich wie im Märchenwald fühlen.

das ist Jan Böhmermann ... erst veräppelt er rtl und jetzt sind wir dran :P


Naja Fake hin/ her...
Es gehört, wie schon beschrieben, wenn es wahr sein sollte, an die "richtige Stelle" - gemeldet.


...nochwas zum Thema " Pepsi/ Coca Cola"
Es gibt auch leider Gottes Eltern, die mit einer Selbstverständlichkeit mit ihren Kindern/ Kleinkindern qualmend und Chips- Pizza- Döner- (fr)essend auf der gemütlichen Couch die Daily- Soaps oder Pornos.... gemeinsam anschauen.
:ph34r:
Ganz zu schweigen, wenn noch Drogen dazu kommen, weil es doch einfach gut riecht/ und die Kinder "nur" beruhigt werden wollen/ müssen. *Zynismus aus

Bearbeitet von Elena_76 am 13.05.2016 22:38:41


Zitat (Elena_76 @ 13.05.2016 22:33:15)
Es gibt auch leider Gottes Eltern...

Ist das tatsächlich so? Woher weißt du das so genau?
Magst du uns an deinen Erfahrungen teilhaben lassen?

Gewissen Privatsendern sagt man nach, dass sie das ihrem Publikum als "Realität" vorgaukeln.
Und es scheint auch Leute zu geben, die auf diese Botschaft voll abfahren... :pfeifen:

Zitat (Jeannie @ 13.05.2016 22:46:27)
Ist das tatsächlich so? Woher weißt du das so genau?
Magst du uns an deinen Erfahrungen teilhaben lassen?

Gewissen Privatsendern sagt man nach, dass sie das ihrem Publikum als "Realität" vorgaukeln.
Und es scheint auch Leute zu geben, die auf diese Botschaft voll abfahren... :pfeifen:

Ich gehöre zu diesem Publikum. - Ich esse Chips, Döner und schaue DailySoaps mit meinem Kleinkind und warte bei FM nur auf dich und deiner/ n Antwort/ en. :rolleyes: :sarkastisch:

Bearbeitet von Elena_76 am 13.05.2016 23:02:10

Dachte ich mir. :P


Zitat (Jeannie @ 13.05.2016 22:46:27)
Ist das tatsächlich so? Woher weißt du das so genau?
Magst du uns an deinen Erfahrungen teilhaben lassen?

Ich bin zwar nicht Elena_76, kann da aber auch von einem Erlebnis berichten.
Auf dem ersten Elternabend der ersten Klasse meiner Tochter erzählte eine Mutter, dass ihr Sohn vom spielen bei einem Klassenkameraden angeschickert nach Hause kam. Der Kleine bestätigte ihr, dass er Bier getrunken hätte. Sie ist zu der Familie hin und hat dort Alarm gemacht. Der Vater (beide Eilternteile sind nie zum Elternabend erschienen) hatte nur zu ihr gesagt >ein Bier und ein Korn hat noch keinem Kind geschadet<. Sie hat das dem Jugendamt gemeldet.
Was aus der Familie geworden ist, weiß ich nicht, denn der Junge musste die erste Klasse wiederholen und somit waren wir das Problem wieder los. :ph34r:

Zitat (Kampfente @ 13.05.2016 23:04:51)
Ich bin zwar nicht Elena_76, kann da aber auch von einem Erlebnis berichten.
Auf dem ersten Elternabend der ersten Klasse meiner Tochter erzählte eine Mutter, dass ihr Sohn vom spielen bei einem Klassenkameraden angeschickert nach Hause kam. Der Kleine bestätigte ihr, dass er Bier getrunken hätte. Sie ist zu der Familie hin und hat dort Alarm gemacht. Der Vater (beide Eilternteile sind nie zum Elternabend erschienen) hatte nur zu ihr gesagt >ein Bier und ein Korn hat noch keinem Kind geschadet<. Sie hat das dem Jugendamt gemeldet.
Was aus der Familie geworden ist, weiß ich nicht, denn der Junge musste die erste Klasse wiederholen und somit waren wir das Problem wieder los. :ph34r:

Ja, das gibt es@ Jeannie, aber wenn man nicht ganz am Ball ist/ oder nicht zeitnah am soz. Brennpunkt beteiligt ist. ^_^
Es passiert so Einiges um einen herum, was man nicht für möglich hält. ;)

Danke, Kampfente. ;)

Bearbeitet von Elena_76 am 13.05.2016 23:12:30

Zitat (Frranzi @ 13.05.2016 00:00:25)
Hallo,
normal gebe ich meinem Kleinen (4) immer eine Flasche cola mit in den Kindergarten. Da jetzt aber Pepsi im sonderangebot ist, überlege ich, stattdessen da zuzugreifen. Ist das ungesünder? Kriegt man von pepsi nicht Karies, weil in Cola ist ja weniger Zucker oder so.

Lg
Franzi

einerseits kann ich mir nicht vorstellen, dass deine frage ernst gemeint ist, sondern nur reaktionen wie die, die hier auch tatsächlich zu lesen sind, hervorrufen sollten. wenn das so ist: weißt du, es melden sich bei frag-mutti sehr viele menschen an, die sich furchtbar langweilen müssen und dann hoffen, mit provokanten beiträgen viele reaktionen zu bekommen. damit kann man sich gewiss herrlich amüsieren und sogar seinen freunden zeigen.

mitglieder, die schon länger dabei sind, kennen das bereits zur genüge. und ich kann zwar nicht für alle sprechen, aber doch für einige. so etwas langweilt uns wiederum. ich frage mich dann immer, ob es auf gottes weiter welt nichts besseres zu tun gibt, als bewusst so zu schreiben.

solltest du tatsächlich rat brauchen, ob du bei sonderangeboten zuschlagen sollst, würde ich mich fragen, wie dein haushalt geführt ist. sollte dein kind auch tatsächlich cola bekommen, würde ich mich fragen, was von dir besitz ergriffen hat, deinem kind das zuzumuten.

wenn ich nicht aus eigener erfahrung wüsste, dass es tatsächlich eltern gibt, die ihre kinder höchst ungesund ernähren und es ihnen völlig egal ist, dass sie ihren rauch einatmen, würde ich deine zeilen für einen unbeholfenen trollbeitrag halten.

solltest du tatsächlich ein kind haben, dem du cola gibst, frag doch bitte die person, die dein kind ärztlich betreut, ob cola sich als teil der ernärung eines kleinkindes eignet. bei jeder anderen antwort als nein würde ich jedoch einen artzwechsel in erwägung ziehen.

Das darf doch wohl nicht wahr sein einem Kindergartenkind Cola zum Trinken zu geben!
Das sollte bestraft werden, Wasser oder ungesüsste Säfte wären besser und gesünder für ein Kind.
Was für Schäden Cola einem Kind antut beginnt schon bei den Zähnen wegen viel zuviel
Zucker. Ich hoffe die Dumme Frage war ein Fake , sonst wäre sowas wirklich zu melden.


Als ich die Frage gelesen habe, dachte ich an einen Scherz, quasi wie bei "Versteckte Kamera"! Aber da hab' ich mich wohl getäuscht...
Einfach unglaublich, wie manche Leute drauf sind!!! Zu Essen bekommt das arme Kind bestimmt nur Fast Food, die Kühe sind lila und die Milch kommt aus'm Tetrapack...


auf spielplätzen, gerade im sommer, sehe ich nicht selten vorfälle, die genau dem thema entsprechen. die mütter, väter oder auch älteren geschwister trinken cola oder auch energydrinks, und die kleinen bekommen einen schluck ab, wann immer sie wollen. das geht bereits im babyalter los. die reaktionen, wenn ich die leute darauf anspreche, sind sehr gemischt.

das geht von verbaler aggression, ich sollte mich "gefälligst um meinen eigenen scheiß kümmern" bis hin zu "das ist ja nur ab und zu, ich habe das als baby auch bekommen, das hat mir nicht geschadet". ganz selten ist nachdenklichkeit dabei, dass es eigentlich ja stimme, was ich sage, nur "mögen die kleinen es eben so sehr" oder "das ist koffeinfrei und ohne zucker". als ob es das so viel besser machen würde.

manche geben sogar zu, dass die kinder auch mal einen schluck bier oder wein kosten dürfen. "nur mal so zum probieren, so schlimm wird es nicht sein". ich finde das grundlegend falsch. kinder müssen nicht wissen, wie alkoholische getränke schmecken, und man sollte ihnen auch erklären, weswegen es für sie tabu ist.

was den eröffnungsbeitrag betrifft, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass er der wahrheit entspricht. dazu müssten die mitarbeiter in dem kindergarten es akzeptieren, dass die kinder cola mitbringen und dort auch trinken. gewiss ist nicht jeder kindergarten vorbildlich geführt, aber dieses szenario verweise ich eher in das reich der legenden.

heute ist feiertag. da haben viele leute gewiss genügend zeit, sich hier anzumelden und mit originelleren "problemen" aufzuwarten.


Weshalb sollte es so schwierig sein, Tee zu kochen, möglichst ungesüßt, und mitzugeben.Stillt den Durst besser als süße Plärre.Also auch keinen Eistee oder Instanttee verwenden.

Bearbeitet von JanaW am 15.05.2016 11:52:21


Zitat (JanaW @ 15.05.2016 11:51:51)
Also auch keinen Eistee oder Instanttee verwenden.

Genau. Die bestehen ja zum überwiegenden Teil aus Zucker - und gefährden die Zähne schon dadurch; ganz abgesehen von der Gewöhnung an süße Sachen. (Industriegesteuert..)

:dftt: :dftt: :dftt:


Leute, hackt ihr euch jetzt aus Spaß die jeweils eigene Meinung um die Ohren oder soll das noch als Antwort auf eine Frage dienen, die scherzhaft gestellte wurde nur um sich aus der Entfernung daran zu laben wie ihr alle ausrastet?


Zitat (JanaW @ 15.05.2016 11:51:51)
Weshalb sollte es so schwierig sein, Tee zu kochen, möglichst ungesüßt, und mitzugeben...

Es ist überhaupt nicht schwierig, aaaber eine provozierende Frage zu stellen macht immer wieder Spaß, gell?

Ich würde mal sagen, ein Doppeltroll :pfeifen:


Ich hab mal grad so über unsere Eintagsfliegen nachgedacht. :labern:

LG Gabriele von der See


Zitat (Frranzi @ 13.05.2016 00:00:25)
Hallo,
normal gebe ich meinem Kleinen (4) immer eine Flasche cola mit in den Kindergarten. Da jetzt aber Pepsi im sonderangebot ist, überlege ich, stattdessen da zuzugreifen. Ist das ungesünder? Kriegt man von pepsi nicht Karies, weil in Cola ist ja weniger Zucker oder so.

Lg
Franzi

Ich hätte meinen Kindern niemals im Leben Pepsi oder Coca Cola mit in die Kita gegeben, stattdessen habe ich immer lieber auf Red Bull oder Flying Horse zurückgegriffen, weil es ihnen viel besser geschmeckt hat.

Bearbeitet von Heiabutzi am 16.05.2016 18:52:09

Ach deswegen müssen die armen Erzieherinnen nun so viele Kinder betreuen ... is ja so mehr platz in den Räumen..
einmal die Kids die grade an Decke rumflattern.. und die 2 Gruppe die normal uff Erd spielen .. quasi zwei schicht Raum benutzung


Zitat (Heiabutzi @ 16.05.2016 18:51:35)
Ich hätte meinen Kindern niemals im Leben Pepsi oder Coca Cola mit in die Kita gegeben, stattdessen habe ich immer lieber auf Red Bull oder Flying Horse zurückgegriffen, weil es ihnen viel besser geschmeckt hat.

Ich würde zusätzlich auch auf reine Breikost umstellen. Ist erstens sauschwer, mit den abgefaulten Kariesstummeln zu kauen und zweitens ist der Zeitaufwand beim Essen geringer, wenn man die pürierten Burger einfach durch nen Strohhalm lutschen kann. Justin-Korbinian und Charlotte-Schaqu'ierha haben halt ne sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne, die für traditionelle Nahrungsaufnahme einfach zu kurz ist.

Zitat (Cambria @ 16.05.2016 19:03:02)
Ich würde zusätzlich auch auf reine Breikost umstellen. Ist erstens sauschwer, mit den abgefaulten Kariesstummeln zu kauen und zweitens ist der Zeitaufwand beim Essen geringer, wenn man die pürierten Burger einfach durch nen Strohhalm lutschen kann. Justin-Korbinian und Charlotte-Schaqu'ierha haben halt ne sehr kurze Aufmerksamkeitsspanne, die für traditionelle Nahrungsaufnahme einfach zu kurz ist.

rofl ...genau so isset

Warum keine Smoothies? Sind doch gerade im Trend. :P


Zitat (kobold_andy @ 16.05.2016 18:56:17)
Ach deswegen müssen die armen Erzieherinnen nun so viele Kinder betreuen ... is ja so mehr platz in den Räumen..
einmal die Kids die grade an Decke rumflattern.. und die 2 Gruppe die normal uff Erd spielen .. quasi zwei schicht Raum benutzung

Nun ja, zufälligerweise bin ich Erzieherin. Wenn mir die Lütten in der Kita zu aufgedreht sind, gibt' s ein paar Alcopops, und schon kommen sie wieder runter! ;) Die Leute machen sich das Leben immer viel zu kompliziert.

Zitat (Heiabutzi @ 16.05.2016 19:12:10)
Nun ja, zufälligerweise bin ich Erzieherin. Wenn mir die Lütten in der Kita zu aufgedreht sind, gibt' s ein paar Alcopops, und schon kommen sie wieder runter!  ;) Die Leute machen sich das Leben immer viel zu kompliziert.

Wie sich das gehört! :D

Bearbeitet von Letrina am 16.05.2016 19:47:26

Hab eben bei Facebook bestätigt bekommen, das jemand solche Fragen aus Langeweile in Elternforen postet, um sich über die Reaktionen lustig zu machen


das überrascht mich nicht. ich finde das jedoch arg peinlich für den ersteller, dass er oder sie denkt, dass man das nicht durchschaut. als ob nicht schon hunderte andere menschen vorher auf diese "originelle" idee gekommen wären.


Zitat (Arjenjoris @ 25.06.2016 17:24:19)
Hab eben bei Facebook bestätigt bekommen, das jemand solche Fragen aus Langeweile in Elternforen postet, um sich über die Reaktionen lustig zu machen

Ist das ein Grund diese olle Kamelle wieder auszugraben?
Hättest du sie doch in der Versenkung gelassen...

ich finde es gut, dass darauf hingewiesen wurde. so erfährt dann auch jeder, der sich vielleicht sorgen um das kind gemacht hat, dass es nur ein schwindel war. und auch der ersteller sieht, dass man ihm auf die schliche gekommen ist.



Kostenloser Newsletter