Balkon Fliesen Kleber


Hallo, ich möchte gerne auf meinem Balkon Feinsteinzeugfließen verlegen. Soviel ich weiß müsste der Boden aus Gussasphalt bestehen, falls ich mich irre bitte korriegieren. Seit den letzten Renovierungsarbeiten habe ich noch 2 Säcke PCI FT Fliesenkleber im Keller liegen. Laut den Produktinformationen von PCI sollte man bei einer Fliesenverlegung auf dem Balkon das PCI Lastoflex (4l=50€!!) zu jedem Sack von PCI FT Fliesenkleber dazugeben. Meine erste Frage wäre jetzt ob es eine günstigere alternative zum PCI Lastfoflex gibt oder ob man überhaupt etwas beimischen muss. Die zweite Frage wäre ob ich den Boden noch extra abdichten sollte oder einfach Grundieren und Fließen, da der Boden ja schon eine gewisse Abdichtung hat und der Balkonboden wie auf dem Bild zu sehen schon seit über 30 Jahren so ist.

Welches Verfahren würdet ihr dabei anwenden, Buttering Floating oder das Dünnbettverfahren?
[img]http://i.imgur.com/F4quAhT.jpg[/img]

Bearbeitet von maksim789 am 14.05.2016 12:13:50


Ich wurde lieber jemanden beauftragen der sich mit solchen Dingen echt gut auskennt, denn man kann echt mit Fliesen viele Dinge falsch machen...aber ist nur meien Meinung


Wenn ich nicht die beste Ahnung habe, würde ich auch lieber jemanden damit beauftragen. Zumal du auch bedenken musst, dass die Fliesen auf dem Balkon auch dem Frost ausgesetzt sind.


Wenn Du es doch selbst machen willst (habe leider auch schlechte Erfahrung mit Profis gemacht), ohne Gewähr:
- der Balkon ist ja schon "fertig"; da würde ich keinen Gussasphalt mehr drauf machen, oder meintest Du damit, der ist schon drauf? Gerade auf das Bild geguckt: sieht noch ziemlich neu und eben aus.. Evtl. Tiefengrund und / oder einen wasserdichten Anstrich drauf.
Wenn der Untergrund fest und eben ist, müsstest Du direkt darauf fliesen können
- Gewicht beachten: das kann schon recht schwer werden, wenn Du auch noch den Untergrund machst
- Vorsicht (besonders bei Mietwohnungen): wenn die Fliesen irgendwann runter sollen und der "originale" Boden wieder glatt (gestrichen) sein soll, hast Du eine fürchterliche Arbeit
- als Kleber nehme ich sicherheitshalber immer Flexkleber. Den gibts auch von PCI als PCI Flexmörtel; wenn Du den alten (wie alt??) FT-Mörtel nehmen willst, würde ich schon die Beimischung reinmachen.
- wenn die Fläche wirklich eben ist, dürfte Buttering am einfachsten sein. Bei leichten Dellen besser Buttering / Floating. Bei Übung und genügend offener Zeit des Klebers kannst Du auch den Kleber stückweise nur auf dem Boden per Zahnspachtel ausstreichen, untendrunter vorbehandeln (Kontaktschicht) würde ich nur bei "Kratern" oder um Stellen zu glätten, wo vorher Pfützen waren
- für Fugenbreit lieber auch eine Flex-Sorte nehmen. Nicht zu große Fliesen, nicht zu kleine Fugen, evtl hinterher alles noch einmal wasserdicht beschichten, sonst kann im Laufe der Jahre doch Wasser drunterkriechen und Frostschäden machen.



Kostenloser Newsletter