Balkonsanierung: Zutritt der Handwerker durch die Wohnung


Hallo liebe Forumgemeinde,

mein Mann und ich sind vor 2 1/2 Jahren in eine Mietwohnung gezogen. Der Balkon hatte Risse in den Fliesen. Nun meinte unsere Nachbarin unter uns, dass Wasser auf ihren Balkon läuft. Sie hat die Vermieterin informiert und diese beauftragte einen Fliesenlegen, sich unseren Balkon anzusehen. Er hat festgestellt, dass der Balkon saniert werden muss (Fliesen runter, Estrich abtragen, neuen Estrich drauf und neu fliesen). Der Handwerker meinte, dass die Arbeit ca. 3 Wochen dauern wird und er unseren Wohnungsschlüssel benötigt, um die Arbeiten zu erledigen.

Frage: Muss ich den Handwerkern einen Schlüssel meiner Wohnung überlassen, damit sie diese Arbeiten ausführen können?
Ich kann mir keine 3 Wochen Urlaub nehmen, um bei den Arbeiten anwesend zu sein (und wer garantiert mir, dass nach 3 Wochen die Arbeiten tatsächlich beendet sind).

Wer kennt sich aus, bzw. hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß
dekohase


Schwierige Frage, wie soll der Handwerker sonst auf den Balkon kommen, je nach Etage. Werden wohl kaum ein Gerüst aufbauen wollen.


Frag mal bei der Hausverwaltung! So rein vom Gefühl her würd ich sagen, es ist nicht zumutbar dem Handwerker den Schlüssel für drei Wochen auszuhändigen. Wahrscheinlich würd' zwar nix passieren, aber es ist schon ein doofes Gefühl, jemand völlig Fremden in der Wohnung zu wissen, wo persönliche Gegenstände und so herumstehen...


Hallo Dekohase...

Grundsätzlich MUßT Du Zugang zu der Räumlichkeit gewähren, die Anlass für die Störung, Beschädigung von anderer Eigentum ist...

ABER in diesem Falle ist es so, das ein Fremder in Deiner/ Eurer Wohnung unbedenklich Zugang hätte. Das er einen Schlüssel bekäme, den er ganz einfach auf seinen Wunsch vervielfältigen könnte, den er einer Person "seines" Vertrauens anvertrauen könnte...

ALSO einfache Antwort:

NEIN!!!

Leider muß die vermietende Person, wenn sie diese Firma beauftragt, etwas tiefer in die Tasche greifen und ein Gerüst installieren lassen. Hier können die Arbeiter dann hochkrabbeln und die Balkonsanierung durchführen...

Andere Möglichkeit: Berechne DEINEN Stundensatz und mache mit dem Vermieter einen Deal... DU bist da und verfügbar, Vermieter zahlt DICH aus...

Grisu...


Es gibt keine Hausverwaltung. Ich habe zudem Bedenken, dass die Nachbarin von unten drunter vielleicht mal in der Wohnung vorbeischaut, wenn die Handwerker da sind (sie arbeitet nicht Vollzeit, sondern nur stundenweise und ist häufig Zuhause). Ich möchte aber nicht, dass jemand aus dem Haus in unserer Wohnung ist, wenn wir nicht da sind.


Ja, das ist genau mein Gefühl. Ich möchte keinen fremden Personen meinen Schlüssel aushändigen. Und es kann ja auch niemand verlangen, dass man 3 Wochen Urlaub für die Arbeiten nimmt.


Und vom Schmutz,der in der Wohnung nicht ausbleibt hat der Drache noch gar nix gesagt! :P :P :P


Mir wäre da auch nicht wohl bei, meinen Wohnungsschlüssel für 3 Wochen,
den Handwerkern zu geben.
Ne ich glaube ich würde mich weigern, zumindestens der Versuch ist es werd. Sollen die doch ein Gerüst aufstellen.
Zum anderen, wird ja auch das ganze Material durch die Wohnung geschleppt.
Gibt auch wieder Dreck.


dekohase - ich hätte die gleichen Bedenken, welche Etage wohnst du denn?


Es ist die 3. Etage.


Zitat (wurst @ 11.10.2007 21:59:51)
Und vom Schmutz,der in der Wohnung nicht ausbleibt hat der Drache noch gar nix gesagt! :P :P :P

...DU hast es heut mit MIR... ... ...

Für den Dreck sind die Reinigungsfirmen der Firma verantwortlich... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Grisu... rofl

Zitat (dekohase @ 11.10.2007 22:03:12)
Es ist die 3. Etage.

Na, dann wäre ein Gerüst die beste, wenn auch nicht die günstigste Lösung.
Im Übrigen kannst du für den Nutzungsausfall sogar noch etwas die Miete mindern.

Zitat (dekohase @ 11.10.2007 22:03:12)
Es ist die 3. Etage.

Da halten sich doch die Kosten für das Gerüst doch noch im Rahmen.
Denke ich mal.
Wär es der 10. Stock, würde es bestimmt teurer werden.
Aber das sollte ja nicht dein Problem sein. :lol:

Zitat (Blacky @ 11.10.2007 22:10:09)
Zitat (dekohase @ 11.10.2007 22:03:12)
Es ist die 3. Etage.

Da halten sich doch die Kosten für das Gerüst doch noch im Rahmen.
Denke ich mal.
Wär es der 10. Stock, würde es bestimmt teurer werden.
Aber das sollte ja nicht dein Problem sein. :lol:

OHA...

... :D ...beim 10 Stock wäre es nach Landesbauordnung ein Hochhaus. Demnach würden dann wieder Arbeitsrichtlinien greifen, die ... ... ...

OK, lassen wir das...(Sorry @Blacky... ... ...war mir gerade so danach...)

Grisu...

Bei mir wurde mal im 2. Stock der Balkon saniert. Die Männer´s sind mit ner Leiter van draussen drauf, ich hatte nicht einmal einen von denen auch nur nen Schritt in der Wohnung!


Bei uns wurden auch die Balkone und Hauswände saniert und

da jetzt immer noch kleine Mängel zutage kommen..steht hier

ab und zu son Lifter wo die Männer sich mit hoch und runterhiefen.

Evtl sollte die Firma sowas mal anleiern.....ich würde auch keinen

Fremden in meine Whg. lassen und Nachbarn auch nicht.Danach

würd ich ein neues Schloss einbauen lassen :o ..bin ja nun mal auch

nen Schisser.... :ph34r:

Lg Tina



Kostenloser Newsletter