Rollstuhl


Ich bräuchte für meine Mutti einen Rollstuhl, da Sie nicht mehr weite Strecken zurück legen kann.. auf ***Werbung entfernt*** habe ich mich schon informiert worauf es ankommt aber ich wollte euch auch nochmal fragen
Gruß Andy

Bearbeitet von Highlander am 21.06.2016 21:26:05


Geh doch mal in ein Sanitätshaus.Die können dich sehr gut beraten.Evtl.auch wegen Kosten.

Bearbeitet von die Muddi am 21.06.2016 20:50:47


Worauf es ankommt, was wichtig ist, liegt auch an der speziellen Situation deiner Mutter. Ich würde auf jeden Fall einen elektrischen Rollstuhl bevorzugen. Sowohl für den Benutzer, aber auch für den, der den Rollstuhl evtl. schiebt, vereinfacht das vieles. Denn die Benutzung eines mechanischen Rollstuhls ist schon sehr kraftaufwändig.

Edit: Und sollte deine Mutter den Rollstuhl irgendwann doch mal in der Wohnung benutzen wollen/müssen, sollte er nicht zu breit sein. Die Türrahmen erscheinen sonst als unüberwindbares Hindernis.

Bearbeitet von Drachima am 21.06.2016 20:54:57


Erkundige dich auch mal nach finanziellen Hilfen; vielleicht hilft ein ärztliches Attest? - So Sachen sollte man klären, bevor man was unternimmt.
Denn im Nachhinein gibt es wohl kein Geld.


1.) würde ich da eher in ein Sanitätshaus, denn ein Haushaltsforum gehen und fragen
2.) würde ich da mal bei einem Arzt vorsprechen, der das evtl. verschreiben kann
3.) würde ich da mal bei meiner Krankenkasse fragen, ob, was und wie die evtl. was zuzahlen

aber vermutlich sollte das nur Werbung sein, oder?

Tante Edit meint, die ist schon wech, die Wääärbung, ich hab zu langsam getippselt :pfeifen:

Bearbeitet von Binefant am 21.06.2016 21:28:29


Ja, sollte wohl Werbung sein. Da wir im Familienkreis aber einen gleich gelagerten Fall haben, möchte ich für die, die es interessiert, noch sagen, dass

- der Arzt einen Rollstuhl verschreibt, allerdings einen mechanischen
- die Krankenkassen dafür die Kosten voll übernehmen.

Sollte man einen elektrischen Rollstuhl nehmen wollen, ist das nicht so einfach, den bei der KK durch zu bekommen.

Bearbeitet von Drachima am 21.06.2016 22:02:38


@ Drachima: Es gibt auch elektrische Zusatzantriebe zu mechanischen Rollstühlen, entweder als Schiebehilfe oder auch für den Fahrenden zu steuern, das wäre erheblich günstiger als ein elektrischer Rollstuhl und auch leichter und kleiner.


Danke für die Info, Sandkind :blumen:


Auf jeden Fall Sanitätshaus,der Rollstuhl wird auf deine Mutti angepasst....sie soll ja auch gut drin sitzen.


Ihr habt alle Recht; die TE hat sich ja nicht mehr gemeldet; war sicher wirklich nur Werbung.
Aber so wurden wenigstens wichtige Hinweise zussammengetragen.
Und es freut mich, zu lesen, dass @fenjala immer mal wieder Anteil nimmt an was so bei FM läuft. :blumen:


Kurz zur Info: mein Mann hatte von unserer Hausärztin einen Rollstuhl verschrieben bekommen und das Sanitätshaus hat den noch am gleichen Tag geliefert. Wobei wir noch das Glück hatten, daß der Mitarbeiter vom Sanitätshaus meinen Mann kannte und daher auch selber probesitzen konnte, welcher Rollstuhl die richtige Größe hat. Und das Attest von der Hausärztin hatte gereicht, wir mußten keinen Cent dazu zahlen.

Kann vielleicht für jemanden noch von Nutzen sein, diese Information.


dahlie....sooo lieb von dir :blumen:



Kostenloser Newsletter