Hyla oder Dirt Devil bei Hausstauballergie?

 

Hallo, ist schon eine Weile her daß ich hier war, aber jetzt brauche ich btte Erfahrungen:
Man soll ja den Milbenkot gut absaugen aus der Matratze weil dadurch ja die Allergie ausgelöst wird. Wir sprühen so alle 4-5 Monate (immer wenn die Hausstaubmilbenallergie sich wieder bemerkbar macht) Matratzen, Betten und Kopfkissen ein und jetzt ist es gerade wieder soweit.
Da wir einen neuen Staubsauger brauchen ist gerade die Diskussion ob der HEPA Filter oder das Wassersystem gegen den Milbenkot das bessere ist. Beim jetzigen Siemens mit den auswechselbaren Filtern haben wir so das Gefühl daß es alles hinten wieder rausbläst.
Ich habe schon einiges gegoogelt aber kann noch keinen so richtigen Vorteil eines Systems herauslesen. Hyla ist halt doch teuer, aber wenn dieser Staubsauger besser sind gebe ich das Geld aus.
Wie sind eure Erfahrungen speziell beim Einsatz gegen die Milben?


Hilfreichste Antwort

Ein Staubsauger mit Wassersystem ist Top.


Ein Staubsauger mit Wassersystem ist Top.


Besten Dank! Wobei in einem anderen Forum geschrieben wurde daß man mit Saugen den Kotstaub gar nicht weg bringt? Dass man die Milben nicht aus der Matratze saugen kann war mir schon klar, aber den Staub muß man doch wegbringen oder? Steht ja auch in allen Ratgebern daß man immer gut saugen soll zur Vermeidung einer Hausstauballergie. Dann ist es halt nur noch wichtig daß der Staub dann im Sauger bleibt. Das Hepafiltersystem ist halt günstiger...


Also wenn du die Matratzre einsprühst und dann mit einem Wassersauger regelmässig absaugst, ist das so, als würdest Du schuhe imprägnieren und gleich wieder in die Waschmaschine stecken.
Also völlig witzlos...

Wir haben eine starke Hausstaubmilbenallergie mit allem: rote augen, niessen, trockener husten, kurz vorm <asthma gewesen.

Gemacht; alle teppiche raus
Staubsauger: Dyson animal pro
matztratzen: mit milbopax alle 6 Monate besprüht
Ledersofa
Keine gardinen, sondern die ikea Platstikhängrunterdinsbumse...dieses Schienensystem.

Seitdem: beschwerdefreies Leben, vor allem schlafen, geht ja bald wieder los, die Milbenzeit.
Auch die pollenalletgien sind nicht mehr so stark...

Viele Grüsse


Haben uns jetzt für einen mit Wasserfilter entschieden.
Danke für eure Erfahrungen.
Das ist schon erstaunlich wie wenig Staub nach dem Saugen jetzt in der Luft ist!
Die Matratzen haben wir aber doch noch mit Mundschutz abgesaugt.
Dann noch eingesprüht und gottseidank ist die Allergie wieder weg.
Schade daß es nicht was gibt wo die Milben für immer weg sind...


Ich glaub, der Sauger ist da nicht so wichtig...das Umfeld muss auch stimmen und in den Matratzen dürfen keine Milben sein.
Manche nehmen encasings, wir das milbopax zum sprühen.

Aber dar Staubsauger? hmm...gerade heute morgen denk ich noch: toll, mein Dyson animal pro ist der Beste auf der Welt...ok, er hört sich an wie ein Düsenjet, aber als ich ihn leeren wollte, bekam ich den ganzen Inhalt aus Staub, milben und Haarkäuel nicht heraus.

Und als ich dann mir den Händen zog, es war ekelhaft, um den Propfen zu befreien: ich bekam durch eine Windböe den halben Inhalt ins Gesicht....

Dann gings los: rote Augen, Niessattacken, Flecken..

Das zeigt, dass ein Staubsauger schon viel aufnimmt, im Bett zwar nicht, die Milben sind in der Matratze, aber ich hätte doch gerne demnächst einen mit einem Beutel..

Bin für Tipps dankbar.. :)

Schönen Abend


Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: