Ansprechen in der Fußgängerzone


Wie verhaltet Ihr euch wenn ihr in der Fußgängerzone von Verkäufern,Bettler etc. angesprochen werdet?

Ich hasse diese Belästigung! :labern:


Ich lehne freundlich aber bestimmt ab und gehe weiter.

Gutemine


Ich werde sehr selten angesprochen. Ich kann nämlich furchtbar böse schauen :pfeifen:


Ich bin einmal beigegangen, und habe einem Bettler bei uns ind der Bremer Innenstadt eine Bratwurst und eine Tasse Kaffee spendiert. Den Kaffee hat er weggeschüttet, die Wurst seinem Hund gegeben, und mich gefragt, ob ich kein Geld habe!!! :labern: :labern:
Als ich ihm darauf antwortete, daß er doch etwas zu essen haben wollte (laut seinem Schild), meinte er, er wolle Geld, um es sich zu kaufen. Ich hab ihm jedenfals gesagt, (etliche Leute bekamen es mit)er sammle nur Geld um flüssige Nahrung zu sich zu nehmen. Dafür gebe ich aber kein Geld!!!

Was Verkäufer auf offener Straße betrifft. Na ja, auf der einen Seite brauchen sie Geld, um zu leben. Auf der anderen Seite verkaufen sie Produkte, die die Welt nicht braucht. Ich kaufe nichts, weise sie aber höflich ab. Was ich nur schlimm finde, ist (entschuldigt) aber das junge Menschen "alte Leute" dabei über den Tisch ziehen.

wollmaus


Wenn ich durch die Innenstadt in Dortmund bummele wird man ständig angequatscht-"Ey ,haste mal ein bischen Kleingeld über " -Nerv!!!!!!!! ich gehe da garnicht darauf ein und gehe weiter.


Bettlern gebe ich grundsätzlich nichts. In unserem Lande muß eigentlich niemand Hungern. Von meinem mit Arbeit verdientem Geld, bzw. Abzüge werden schon genug für soziale Zwecke ausgegeben.

Und meist wird das Geld gleich in Alkohol umgesetzt.

Bei Webern geh ich mittlerweile wortlos weiter, dann kommen manchmel freche Bemerkungen.


Zitat (obelix @ 18.03.2006 - 21:03:23)
Ich werde sehr selten angesprochen. Ich kann nämlich furchtbar böse schauen :pfeifen:

Du auch? :D

:wacko: hier ist es manchmal auch ziemlich schlimm mit dem betteln.

häufig trifft man frauen mit babys oder kleinkindern auf dem arm die ständig schlafen. das ist doch nicht normal, die bekommen bestimmt beruhigungsmittel :heul:

schlimm finde ich auch die leute die ihre kinder zum betteln schicken, anstatt sie in die schule gehen zu lassen.


Hab schon mal im TV gesehen. Es gibt sogar Schulungen für Bettler damit sie dich besonders mitleidig ansehn. Und manchmal sind es sogar Banden die von Stadt zu Stadt ziehen.

Viva - was mich aber auf den Kanaren stört sind die Thime Sharing Werber - die sind richtig aufdringlich und frech.


Wie ja schon viele hier mitbekommen haben verdiene ich mein Geld auf der Strasse :pfeifen:

Ich kenne fast jeden Bettler in der Stadt und viele kennen mich. Ich habe immer ein Leckerli für die Hundis in der tasche und muß sagen Hundi wie Bettler sind da immer dankbar dafür.

Geld gebe ich auch keins es wandert nur in die Kneipe um die Ecke :labern:

Wir hatten mal einen an HBF der hat jedesmal eine andere Krankheit auf lager warum er bettelt.

Was wir hier nicht vergessen sollten die Geschichte die hinter jedem dieser Bettler steht!!!!
Wie zb der Prof. Dr. Dr. der vor Jahren in Mainz auf der Strasse lebte. Seine Frau und sein Kind sind bei einem unfall ums leben gekommen.

Und so hat jeder Bettler seine Geschichte traut Euch nur die beisen nicht fragt einfach mal warum er das macht oder warum er so tief gesunken ist.

Und denkt immer darann morgen könntet ihr in der Lage sein.

Noch was zum nachdenken:

Ich arbeite neben bei als Kontrolleur im Bus.
Fragt man einen Punk nach der Fahrkarte kann man drauf wetten das er eine hat ( 99,99%). Was man von Schlips träger nicht unbedingt sagen kann.

Bearbeitet von Schuldenhilfe am 18.03.2006 21:39:59


Zitat (VIVAESPAÑA @ 18.03.2006 - 21:22:35)
:wacko: hier ist es manchmal auch ziemlich schlimm mit dem betteln.

häufig trifft man frauen mit babys oder kleinkindern auf dem arm die ständig schlafen. das ist doch nicht normal, die bekommen bestimmt beruhigungsmittel :heul:

schlimm finde ich auch die leute die ihre kinder zum betteln schicken, anstatt sie in die schule gehen zu lassen.

Uiiiiiiii
bitte sofort das Ordnungsamt anrufen und das Jugendamt!!!!!!!!!

Hallo Schuldenhilfe, da bist du ja wieder.
Hast ja teilweise recht-aber normalerweise muß hier niemand auf der Straße leben. Nur muß man sich eben an bestimmte Regeln halten. Was Auffällig ist das die Zahl der Bettler in der weihnachtszeit ansteigt-warum wohl? Bettler die du sonst nie siehst. Und die Bettelei mit den Tieren ist auch Sauerei.


Zitat (Schuldenhilfe @ 18.03.2006 - 21:38:50)
Zitat (VIVAESPAÑA @ 18.03.2006 - 21:22:35)
:wacko: hier ist es manchmal auch ziemlich schlimm mit dem betteln.

häufig trifft man frauen mit babys oder kleinkindern auf dem arm die ständig schlafen. das ist doch nicht normal, die bekommen bestimmt beruhigungsmittel :heul:

schlimm finde ich auch die leute die ihre kinder zum betteln schicken, anstatt sie in die schule gehen zu lassen.

Uiiiiiiii
bitte sofort das Ordnungsamt anrufen und das Jugendamt!!!!!!!!!

den frauen wurde schon angedroht ihnen die kinder wegzunehmen, das hält dann eine woche vor und dann sind sie wieder da :wacko:

wenn die plozei auftaucht, dann sind sie natürlich ruck-zuck verschwunden.

Mir hat gestern ein Penner auf der Straße seine Geschichte erzält,
dan habe ich ihm meine erzählt,da hater mir mit Tränen in den Augen eine halbe Flasche
Bier geschenkt!!! :heul: :heul: :heul: :heul:


Zitat (Sparfuchs @ 18.03.2006 - 21:41:27)
Hallo Schuldenhilfe, da bist du ja wieder.
Hast ja teilweise recht-aber normalerweise muß hier niemand auf der Straße leben. Nur muß man sich eben an bestimmte Regeln halten. Was Auffällig ist das die Zahl der Bettler in der weihnachtszeit ansteigt-warum wohl? Bettler die du sonst nie siehst. Und die Bettelei mit den Tieren ist auch Sauerei.

Ok mein Gutsder
ich wollte eigentlich meinen Job als Schuldnerhelferin hier raus lassen aber im moment zwingst du mich dazu!!!!!

Ich erzähl dir mal was von einem Kumpel ( ich werde keinen Namen nennen)

Also

Er ist 39 Jahre geschieden und hat 2 Kinder.
Gelernt hatte er Dachdecker durch einen Bandscheibenvorfall mußte er den Job an den Nagel hängen.

Er bekam vom Arbeitsamt eine Umschulung zum Informatiker.
Nur was er nicht wuste ist dieser Beruf sowas von überlaufen das er seit 2 Jahren keinen Job findet.
Was jetzt kommt kann sich fast jeder denken.

Er ist nach der Scheidung um Geld zu sparen wieder zu Mama gezogen ( großer fehler).
So jetzt bekommt er H4 79,- Euro im Monat ( sie verlangen ernsthaft das die Mutter ihn unterstüzt)

Er sagt oft er denk daran sich auf die Strasse zu stellen aber die Hemmschwelle ist noch zu groß.

Mal mit den Kindern ein Eis essen gehen, mal ins Kino oder Schwimmbad selbst ein Lolli kaufen ist nicht drinne.

Geburstag oder Weihnachtsgeschenke woher nehmen wenn nicht stehlen????

Ich bitte Euch hier schaut hinter dem was Ihr seht!!!!!!!!!!!

immens grantig werde ich samstags auf dem parkplatz vom supermarkt, wenn diese auto-politur-verschacherer einen nerven.

ist es nicht schon schlimm genug, daß man es irgendwie nicht schafft, unter der woche die lebensmittel zu besorgen sondern sich mit großfamilien durch die gänge schiebt, die kinder rennen um einen rum, die muttis bleiben einfach unerwartet stehen, grad, daß man ihnen nicht in den leggins-ummantelten breithintern fährt? genervte, unrasierte familienväter deren frisur noch von einer unruhigen nacht erzählt (warum sich kämmen, man geht doch nur einkaufen...)?

rentner lieben es, in breiten gängen 3-spurig ihre wägen zu parken um zu ratschen, daß man um zwei regale umweg zu den semmeln kommt? (hupen an den einkaufswägen wären doch mal ne idee...)
hat man dann auch nach 20 minuten anstehen an der wursttheke die verkäuferin getröstet, die vor lauter gejammer, weil sie ja soooo alleine den samstagshorror bewältigen muss (würde sie nicht jedem vorjammern, ging das alles doch so viel schneller :( ), slalomt man sich durch joghurt-probeständchen, schnapps-degustationen, schoko-häppchen zur kasse, um eine mutter vor sich zu haben, die in seelenruhe nachdem sie die zu bezahlende summer erfahren hat, erstmal anfängt, die 289 gekauften dinge in den einkaufswagen einlädt, um dann die payback-coupons zu suchen und auf den cent die summe zusammenkratzt (natürlich reicht es um ein zehnerl nicht und sie zahlt dann doch mit der karte :heul: )

...und wenn man dann auf dem parkplatz die einkäufe in den wagen lädt und ein gutgelaunter poliboy auf einen zukommt und fragt: "ist das ihr auto?(nein, ich belade meine einkäufe immer in fremder leute autos :wacko: ) darf ich ihnen mal zwei cm² das blech polieren (sie dürfen mir ganz was anderes polieren <_< )? ganz unverbindlich? ( :angry: )", dann ist es doch kein wunder, wenn man am liebsten (IMG:http://www.planet-smilies.de/brutale/brutale_033.gif)

...aber die tun ja auch nur ihren job und man sagt dankend "nein, habe das produkt letzte woche schon von ihrem kollegen gekauft"

puh, irgendwie geht es mir jetzt besser.........wie war noch die frage? :huh:


Es kommt darauf an, wie ich reagiere.
Wenn man mich nach einer Zigarette fragt, gebe ich gern eine ab, das macht mich nicht ärmer. Wenn es Straßenmusikanten sind, gebe ich ein bisschen Kleingeld. Wenn es Obdachlose sind, die ihre Straßenzeitung verkaufen wollen, nehme ich auch eine mit.
Gesunde, junge Menschen, die einfach dasitzen und die Hand aufhalten, gehen in der Regel leer aus.

Straßenverkäufer kenne ich hier nur einen; der verkauft im mittelalterlichen Gewand herrliche Kräuterbrezeln. Ja hallo, wer kann denn da nein sagen? ;) Und sonstige Angebote höre ich mir eigentlich auch erstmal an, wenn ich nicht von vornherein weiß, dass sie für mich uninteressant sind (Zeitschriftenabbos, Gewinnspiele). Aber meine Reaktion auf das Ansprechen ist weder unhöflich, noch fällt sie ignorierend aus, warum auch? Die Leute tun auch nur ihren Job, und in den meisten Fällen haben sie sich den nicht unbedingt ausgesucht.

Ich krepel mit dem Geld selbst immer ziemlich herum, am Ende des Gehalts ist immer noch so viel Monat übrig. :wacko: Dennoch: ich lebe in einem verhältnismäßigen Wohlstand, hatte beinahe mein Leben lang riesiges Glück, das sich nicht schmälert, wenn ich ein bisschen hiervon an Bedürftige oder engagierte, findige Menschen abgebe. Ich weiß aber eben auch, wie es ist, wenn einem der Boden unter den Füßen weggezogen wird und deine heile, sichere Welt einem Scherbenhaufen gleicht. Und ich weiß auch, dass ich durch ein Lächeln und Freundlichkeit nichts zu verlieren habe, anderen aber eine Menge schenken kann.


Zitat (wurst @ 18.03.2006 - 21:52:55)
Mir hat gestern ein Penner auf der Straße seine Geschichte erzält,
dan habe ich ihm meine erzählt,da hater mir mit Tränen in den Augen eine halbe Flasche
Bier geschenkt!!! :heul: :heul: :heul: :heul:

rofl rofl rofl rofl rofl :pfeifen:

Ich gebe auch nix, sage dann immer ich hab selbst nicht genug. Die gucken dann zwar blöd, wenn ich vollbepackt in meinen 5er steig, aber was juckt mich dat?

Letztens hat mich auf'm Parkplatz beim Aldi einer angesprochen, ob er den Wagen wech bringen darf. Sicher! Da waren eh nurn Plastikchip drinne! :D

Bei den Werbefuzzis sage ich dann immer, hab ich eh schon alles....


Zitat (Minikeks @ 18.03.2006 - 21:56:09)
Straßenverkäufer kenne ich hier nur einen; der verkauft im mittelalterlichen Gewand herrliche Kräuterbrezeln. Ja hallo, wer kann denn da nein sagen? ;) Und sonstige Angebote höre ich mir eigentlich auch erstmal an, wenn ich nicht von vornherein weiß, dass sie für mich uninteressant sind (Zeitschriftenabbos, Gewinnspiele). Aber meine Reaktion auf das Ansprechen ist weder unhöflich, noch fällt sie ignorierend aus, warum auch? Die Leute tun auch nur ihren Job, und in den meisten Fällen haben sie sich den nicht unbedingt ausgesucht.


Hallo haben sie ein Herz für Kinder,Tiere etc. oder Telefonfirmen,Kabelnetzbetreiber ätzend.

Ich lass mir nichts auf der Straße oder an der Haustür verkaufen, es sei denn am Imbis weil ich Hunger hab. Die sprechen mich aber auch nicht an.

Zitat (Schuldenhilfe @ 18.03.2006 - 21:55:31)
Ok mein Gutsder
ich wollte eigentlich meinen Job als Schuldnerhelferin hier raus lassen aber im moment zwingst du mich dazu!!!!!


Du lässt dich von mir zwingen? :P

Hallöchen,
ich gebe Strassenmusikanten etwas Kleingeld. Manchmal kaufe ich auch etwas bei Strassenverkäufer (kommt auf das Produkt an).
Ich kaufe die Obdachlosenzeitung. Die ist sogar sehr informativ. Meinem Lieblingsobdachlosen :) (ehemaliger Jurist) gebe ich immer extra ein paar Euros . Dann kann er sich eine Flasche mehr kaufen und was zu essen. Manchmal esse ich auch ein belegtes Brötchen mit ihm zusammen. Dafür schäme ich mich nicht . Ich vergebe mir dabei auch nix. Ich bin in keinster Weise blauäugig oder naiv :) Ich mache es gerne und weiss das jeder auf der Strasse landen kann. Ich bin dankbar das ich ein Dach überm Kopf habe :)


Sparfuchs, das ist auch dein gutes Recht, dir nichts verkaufen zu lassen. ;) Die Frage ist nur die der Reaktion. Wirst du ungehalten, antwortest du gar nicht? Eben das geht auch anders, denke ich.

Ela: Find ich toll! :blumen:

Bearbeitet von Minikeks am 18.03.2006 22:13:51


Wie Gut, das ich nicht von diesem Planeten bin,....
sonst müßte ich mich für vorausgegangene Aussagen schämen......

Und so nebenbei......für das Geld was eine Bratwurst kostet (die sicherlich jeder Tierliebhaber seinem Tier gibt anstatt sie selbst zu essen) gibts mal locker 2 kg Brot...

Und was Sparfuchs angeht........... :trösten: :trösten: :heul: :heul: :trösten: :trösten:

DER SATTE WEIß NICHT WIE ES DEM HUNGRIGEN ZUMUTE IST!!!

Ob da grade mal jemand seinen Alkoholdurst stillen muß, oder was zu Essen braucht,
ist mal 2eitrangig......irgendwann muß auch derjenige was essen!!!!!!

Also macht euch mal Päpstlicher als der Papst,und Göttlicher als der Gott der Steuerzahler.......... :kotz: :kotz: :kotz:

Und wenn sich jemand fragt,warum ich die letzte Zeit so "unleidlich" reagiere....dann sollten sich die Leute fragen:

"Auf WAS ??reagiert der eigentlich soooooo???????............und wenn,warum?????"


Zitat (Minikeks @ 18.03.2006 - 22:12:50)
Sparfuchs, das ist auch dein gutes Recht, dir nichts verkaufen zu lassen. ;) Die Frage ist nur die der Reaktion. Wirst du ungehalten, antwortest du gar nicht? Eben das geht auch anders, denke ich.

Ela: Find ich toll! :blumen:

Danke :blumen: Leider kann es jeden jeden Tag treffen :)

Na, wenn ihr so großzügig seit, dann spendet mal unserem Staat der brauchs auch.
Im Moment hat jeder von euch 18 077€ Schulden-solltet ihr mal zurückzahlen!!
Oder soll sich Frau Merkel erst in die Fußgängerzone setzen?


Der Staat nimmt sich's, zwar weniger, als er braucht, aber er nimmt sich's. Ich bin froh um die Leute, die darum bitten, anstatt es sich selbst zu holen.


Im Übrigen muß ich auch dafür sorgen das es meiner Familie gut geht. So Dicke hab ichs auch wieder nicht.

Laufe sogar zur Arbeit 20 Minuten .


Zitat (Sparfuchs @ 18.03.2006 - 22:21:35)
Na, wenn ihr so großzügig seit, dann spendet mal unserem Staat der brauchs auch.
Im Moment hat jeder von euch 18 077€ Schulden-solltet ihr mal zurückzahlen!!
Oder soll sich Frau Merkel erst in die Fußgängerzone setzen?

18077 Euro für Frau Merkel habe ich nicht :( will ich auch nicht. ;)

Aber ein paar Euros die habe ich :)

Zitat (Gordon Shumway @ 18.03.2006 - 22:13:55)


Und so nebenbei......für das Geld was eine Bratwurst kostet (die sicherlich jeder Tierliebhaber seinem Tier gibt anstatt sie selbst zu essen) gibts mal locker 2 kg Brot...


Ich würde es auch meinem Hundi geben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Was ich hier noch los werden wollte die Hunde die mit auf der Strasse leben haben es oft besser wie son mancher Hund der den ganzen Tag in der Wohnung hocken muß.

Ich weis von viele Tierärzten die sie kostenlos behandeln also da kann es nicht drann hapern.

Oft denken diese Menschen erst mal an ihren ( einziegen) Freund als erstes.

Also ich bin dem Mensch der meine geschekte Wurst seinen Hund gibt nicht böse!!

Ich habe auch immer so gedacht "nöööööööööööööö der bekommt nichts von mir"

Bis ich mal einen gefragt habe warum er das macht.

Ich kann das nur jedem empfehlen macht es, es sind Menschen wie Du und ich sie beisen wirklich nicht.

Zitat
Im Moment hat jeder von euch 18 077€ Schulden-


DAS IS ABER SCHÖN.....kann ich das Schriftlich haben ??????

von mir wollense 40000......da kannste mal sehen,Die habense echt nicht mehr alle :labern: :labern: :labern: :labern: :labern: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Zitat (Ela @ 18.03.2006 - 22:23:53)
18077 Euro für Frau Merkel habe ich nicht  :( will ich auch nicht. ;)

Aber ein paar Euros die habe ich  :)

Nana, das ist dein Anteil der Schulden. Hat jeder in Deutschland-schon bei der Geburt.
Tendenz steigend.

Die Schulden von heute sind die Steuern von Morgen

Bearbeitet von Sparfuchs am 18.03.2006 22:28:12

Zitat (VIVAESPAÑA @ 18.03.2006 - 21:22:35)
:wacko: hier ist es manchmal auch ziemlich schlimm mit dem betteln.

häufig trifft man frauen mit babys oder kleinkindern auf dem arm die ständig schlafen. das ist doch nicht normal, die bekommen bestimmt beruhigungsmittel :heul:

schlimm finde ich auch die leute die ihre kinder zum betteln schicken, anstatt sie in die schule gehen zu lassen.

Häufig trifft man frauen mit babys oder kleinkindern auf dem arm die ständig schlafen. das ist doch nicht normal, die bekommen bestimmt beruhigungsmittel

schlimm finde ich auch die leute die ihre kinder zum betteln schicken, anstatt sie in die schule gehen zu lassen.

--------------------

In deutschen Städten ist es doch Usus, daß irgendwelche alte Frauen mit verstümmelten Kindern in den Fußgängerzonen sitzen und betteln.
Ich will keinem zu nahe treten, aber fast immer stammen diese Leute aus Osteuropa.

Fakt ist, daß dort die Kinder in sehr jungen Jahren verstümmelt werden, um für diesen Zweck (Bettelei, Mitleidserregung) eingesetzt zu werden.

Und nun macht Euch Eure eigenen Gedanken!

Ich habe es erlebt, daß nach Ladenschluß diese "alten Frauen" samt verstümmelter Kinder von merkwürdigen Gestalten mit Fahrzeugen der S-Klasse eingesammelt wurden.
Und am nächsten Tag das gleiche Spiel mit den selben Darstellern.

Noch Fragen bezüglich meiner Spendenbereitschaft?

Das meine ich auch. Diese organisiserten Banden.


Zitat (Sparfuchs @ 18.03.2006 - 22:33:25)
Das meine ich auch. Diese organisiserten Banden.

Ja klar aber wenn alle die Augen zu machen kann es sich nicht ändern!!!!

Bei uns haben die leute nicht die Augen zu gemacht und haben sie immer noch auf ( respeckt und Hut ab).

Es ist Ausländern verboten, egal in welcher weise, zu betteln.

Es gibt eine Bürgerinitiative bei uns die a. die Frauen aus der lage geholt haben und b. die Polizei oder Ordnungsamt gerufen haben.

Warum gibt es das nicht überall?????

Bei uns haben die schlechte Karten

Mich spricht keiner an, aber ich geb auch was, ohne angesprochen zu werden.
Geld geb ich bloß dann, wenn in der Nähe nix ist, wo man was zu essen kaufen kann. Ist n Hund dabei, kommt auch Dosenfutter dazu.
Ist mir klar, dass viele Kohle erstmal für Alkohol ausgeben. Erziehen kann man keinen, aber ich hab keinen Bock dazu beizutragen, dass grade dann jener Kerl beim Kotzen erstickt, weil er ne Alkoholvergiftung hat.

Kann mich auch treffen, dass ich eines Tages nix und niemanden mehr hab und mich so zusaufe, dass mir alles egal ist.
Sachspenden kommen bei vielen Obdachlosen, die nicht in in Heime wollen (und das kann ich gut verstehen) auch gut an. Der Vater von nem Kumpel von mir hat mal gesammelt und einiges an Zeug zusammengekriegt, was wir dann zu n paar Obdachlosen gebracht haben, die sichs unter ner Brücke halbwegs behaglich gemacht haben. War im Winter und da waren Decken bei, Klamotten, Töpfe und sowas und was zu essen. Kein Alkohol, obwohl oder weil er wusste, dass die Kerle da alle nix gegen Trinken einzuwenden haben.
Ist dankbar angenommen worden, aber sicher auch deshalb, weil diese Obdachlosen gemerkt haben, dass das von Herzen kam und keiner seinen alten Schrott loswerden und sich dabei auch noch wie n Wohltäter vorkommen wollte.


Zitat (Schuldenhilfe @ 18.03.2006 - 21:35:52)
Wie ja schon viele hier mitbekommen haben verdiene ich mein Geld auf der Strasse :pfeifen:

Ich kenne fast jeden Bettler in der Stadt und viele kennen mich. Ich habe immer ein Leckerli für die Hundis in der tasche und muß sagen Hundi wie Bettler sind da immer dankbar dafür.

Geld gebe ich auch keins es wandert nur in die Kneipe um die Ecke :labern:

Wir hatten mal einen an HBF der hat jedesmal eine andere Krankheit auf lager warum er bettelt.

Was wir hier nicht vergessen sollten die Geschichte die hinter jedem dieser Bettler steht!!!!
Wie zb der Prof. Dr. Dr. der vor Jahren in Mainz auf der Strasse lebte. Seine Frau und sein Kind sind bei einem unfall ums leben gekommen.

Und so hat jeder Bettler seine Geschichte traut Euch nur die beisen nicht fragt einfach mal warum er das macht oder warum er so tief gesunken ist.

Und denkt immer darann morgen könntet ihr in der Lage sein.

Noch was zum nachdenken:

Ich arbeite neben bei als Kontrolleur im Bus.
Fragt man einen Punk nach der Fahrkarte kann man drauf wetten das er eine hat ( 99,99%). Was man von Schlips träger nicht unbedingt sagen kann.

Tut mir leid Schuldenhilfe, aber ich denke, Du widersprichst Dich in Deinem Bericht.Was den Prof. betrifft, gibt es viele FRAUEN, die ihren Mann und ihre Kinder durch Unfall verloren haben!! Leben diese Frauen auf der Straße???
Toll, daß Du jeden Bettler und seine Geschichte in Deiner Stadt kennst.
Ich weiß, jeder hat seine Geschichte. Aber manche wollen einfach auf der Straße leben, obwohl man ihnen Hilfe angeboten hat. Sie finden es schöner, unter der "Brücke" zu leben, als in einer Wohnung!!
Wir haben hier in Bremen einen wunderschönes Rathaus (Weltkulturerbe!).Dort befinden sich "Deine Freunde". Ich sehe seit ca. 10 Jahren immer die gleichen Typen mit Bierflaschen in der Hand. Sommer wie Winter.
Schuldenhilfe, es gibt bei FM etliche Frauen wie Männer, die schlimmer dran sind , wie "diese" Menschen. Die aber bereit sind, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen, und zu kämpfen, anstatt sich auf die Straße zu begeben. Hilfe bekommt man überall, und man muß nicht auf der Straße landen!
Schuldenhile, ist nicht bö gemeint, sollte nur mal zum Nachdenken anregen.

wollmaus

Zitat (wollmaus @ 18.03.2006 - 22:42:30)
Zitat (Schuldenhilfe @ 18.03.2006 - 21:35:52)
Wie ja schon viele hier mitbekommen haben verdiene ich mein Geld auf der Strasse :pfeifen:

Ich kenne fast jeden Bettler in der Stadt und viele kennen mich. Ich habe immer ein Leckerli für die Hundis in der tasche und muß sagen Hundi wie Bettler sind da immer dankbar dafür.

Geld gebe ich auch keins es wandert nur in die Kneipe um die Ecke  :labern:

Wir hatten mal einen an HBF der hat jedesmal eine andere Krankheit auf lager warum er bettelt.

Was wir hier nicht vergessen sollten die Geschichte die hinter jedem dieser Bettler steht!!!!
Wie zb der Prof. Dr. Dr. der vor Jahren in Mainz auf der Strasse lebte. Seine Frau und sein Kind sind bei einem unfall ums leben gekommen.

Und so hat jeder Bettler seine Geschichte traut Euch nur die beisen nicht fragt einfach mal warum er das macht oder warum er so tief gesunken ist.

Und denkt immer darann morgen könntet ihr in der Lage sein.

Noch was zum nachdenken:

Ich arbeite neben bei als Kontrolleur im Bus.
Fragt man einen Punk nach der Fahrkarte kann man drauf wetten das er eine hat ( 99,99%). Was man von Schlips träger nicht unbedingt sagen kann.

Tut mir leid Schuldenhilfe, aber ich denke, Du widersprichst Dich in Deinem Bericht.Was den Prof. betrifft, gibt es viele FRAUEN, die ihren Mann und ihre Kinder durch Unfall verloren haben!! Leben diese Frauen auf der Straße???
Toll, daß Du jeden Bettler und seine Geschichte in Deiner Stadt kennst.
Ich weiß, jeder hat seine Geschichte. Aber manche wollen einfach auf der Straße leben, obwohl man ihnen Hilfe angeboten hat. Sie finden es schöner, unter der "Brücke" zu leben, als in einer Wohnung!!
Wir haben hier in Bremen einen wunderschönes Rathaus (Weltkulturerbe!).Dort befinden sich "Deine Freunde". Ich sehe seit ca. 10 Jahren immer die gleichen Typen mit Bierflaschen in der Hand. Sommer wie Winter.
Schuldenhilfe, es gibt bei FM etliche Frauen wie Männer, die schlimmer dran sind , wie "diese" Menschen. Die aber bereit sind, ihr Schicksal in die Hand zu nehmen, und zu kämpfen, anstatt sich auf die Straße zu begeben. Hilfe bekommt man überall, und man muß nicht auf der Straße landen!
Schuldenhile, ist nicht bö gemeint, sollte nur mal zum Nachdenken anregen.

wollmaus

Bin doch net böse!!!!

Hast du auch schon mal gefragt warum sie da sind??
Im übrigen gibt es auch genügent Fraun die auf der Strasse leben!! Mann erkennt sie nur oft nicht.

Bearbeitet von Schuldenhilfe am 18.03.2006 22:49:07

Ich habe vor kurzen eine Reportage im TV gesehen-da lebte ein Reporter eine Woche lang als Obdachloser -er sagte danach-das schlimmste war die Verachtung in den Augen der Menschen die vorbei gegangen sind.


Also diese Diskussion ist wirklich gut.
Es ist schön, wenn ihr an die Armen in unserem Lande denkt, in ein paar Jahren werden noch viel dazukommen.

Aber, habt ihr euch mal Gedanken gemacht, was ihr alles so unterstützt, Kinderarbeit, Arbeit ohne Sicherheitsvorrichtungen.
Diese supergünstigen Schuhe, Textilien etc. - ein riesen Geschäft.
Und wer stellt das so billig her....
und bei uns gibts dadurch Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger....


Ich unterstütz Kinderarbeit, wenn ich nem alten Mann mit Hund was zu essen besorge und dem n paar Mücken gebe? :blink: :blink: :blink:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 18.03.2006 - 22:38:52)

Geld geb ich bloß dann, wenn in der Nähe nix ist, wo man was zu essen kaufen kann.

:mellow: :mellow:

Vielleicht bin ich heute ja besonders blond, aber wie unterstütze ich Kinderarbeit, wenn ich für eine Handvoll Menschen ein paar Euronen von meinem Monatseinkommen abdrücke?


Zitat
Ich habe es erlebt, daß nach Ladenschluß diese "alten Frauen" samt verstümmelter Kinder von merkwürdigen Gestalten mit Fahrzeugen der S-Klasse eingesammelt wurden.
Und am nächsten Tag das gleiche Spiel mit den selben Darstellern.

Noch Fragen bezüglich meiner Spendenbereitschaft?



Eben, bei manchen stinkt das nur nach Abzocke, sind aber nicht alle so...!!

Und ich will jetzt nicht rassistisch klingen, hoffentlich versteht das keiner falsch, ABER:

Wenn ich spenden würde, würde ich nur einem Deutschen spenden, WEIL es ja mein Landsmann ist und ich demgegenüber mehr verantwortung entgegenbringen muss, als Ausländern. Ich spende auch nicht für irgendwelche ausländischen Kinderorganisationen oder Tierschutzorganisationen es gibt nunmal auch in Deutschland "arme Kinder oder Tiere", denen auch geholfen werden muss!

@ Wollmaus......



Zitat
es gibt bei FM etliche Frauen wie Männer, die schlimmer dran sind ,


DAS IS SPANNEND...MEHR DAVON !!!!!!

Wie gut das es Leute gibt, die einen Laptop ihr eigen nennen, KEINE Internetgebühren Zahlen KÖNNEN, und schon garkeine TELECOMRECHNUNG zahlen müßen.........


Jaaa Jaaaa Jaaa...ACH es gibt ja SOOOOOOO Viele "ARME" Leute hier bei Mutti..... :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:

Aber sonst geht's gut ???? :blumen: :blumen: :trösten: :trösten:

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 18.03.2006 - 22:48:00)
Ich unterstütz Kinderarbeit, wenn ich nem alten Mann mit Hund was zu essen besorge und dem n paar Mücken gebe? :blink: :blink: :blink:

Na bin etwas abgeschweift-wollte damit nur sagen, daß Deutschland das Beste Sozialsystem der welt hat. Noch

Zitat (Minikeks @ 18.03.2006 - 22:51:09)
Vielleicht bin ich heute ja besonders blond, aber wie unterstütze ich Kinderarbeit, wenn ich für eine Handvoll Menschen ein paar Euronen von meinem Monatseinkommen abdrücke?

Hm, ich vermute da wird jetzt vieles in einem geschmissen :pfeifen:

Allerdings achte ich immer dadrauf wo teppiche und andere Artikel herkommen. Da klebt dann so ein Siegel dran :pfeifen: (Ist dann ohne Kinderarbeit) Allerdings kann ich es nicht überprüfen :)

Ansonsten kaufe ich in ***Dritte Weltläden *** ein :) Dann schmeckt der Kaffee besser ;)

Und so versucht jeder nach seinen Möglichkeiten zu helfen ;)

Zitat (Minikeks @ 18.03.2006 - 22:51:09)
Vielleicht bin ich heute ja besonders blond, aber wie unterstütze ich Kinderarbeit, wenn ich für eine Handvoll Menschen ein paar Euronen von meinem Monatseinkommen abdrücke?

Gut passt nicht ganz, aber da ist es uns egal, wenn Kinder im Müll nach was essbares suchen.

Ich mein ob jemand was gibt oder nicht ist jedem selbst überlassen.

Sparfuchs, Du hast ja so recht!
Aber stell Dir einfach mal vor, jeder in diesem Land würde ausschließlich Produkte kaufen, welche auch hier hergestellt wurden.
Die Hartz IV-Empfänger sind normalerweise vor dem 10. eines jeden Monats pleite.
Mindestens 50% derer, die noch Arbeit haben, könnten sich dann gleich dazugesellen, würden sie vorwiegend inländische Produkte kaufen.


Hör mal G.Shumway, kannst du nicht explizit sagen, welches Problem du hast??


Zitat
Und wenn sich jemand fragt,warum ich die letzte Zeit so "unleidlich" reagiere....dann sollten sich die Leute fragen:

"Auf WAS ??reagiert der eigentlich soooooo???????............und wenn,warum?????"


Warum Zeit für sowas verschwenden und sich Kopfschmerzen bereiten???

Sags doch einfach, dann isset raus und alle wissen bescheid.



Aus deinem letzten Posting kann ich nix schließen, tut mir leid!


Kostenloser Newsletter