Welchen Filter für Malzkaffee verwenden?


Hallo, liebe Hausfrauen,

ich will mal auf Malzkaffee umsteigen, habe aber Probleme mit dem Filtern. Die herkömmlichen Papierbeutel sind schnell zugesetzt, so dass nix mehr durchläuft.

Ein feinmaschiges Plastesieb läßt zu viel Satz mit durch und läßt sich zudem schwer reinigen.

In den 60er Jahren hatte meine Oma noch "Kaffeesäcke" aus Stoff, die in einem Trichter hingen, aber diese "Technik" habe ich nicht mehr.

Was könnte ich tun, damit der Kaffee zügig durchläuft und die Reinigung schnell und einfach vonstatten geht??

Auf den Geschmack des Kaffees kommt es mir kaum an. Es kommt ja eh Milch rein.

Nutze keine Kaffeemaschine dazu...: Filterbehälter auf Glaskanne, Filtereinsatz rein und heißes Wasser drauf...!

Freue mich auf Antwort!


Hilfreichste Antwort

Es gibt so kleine Filter aus weichen hellen Leinenstoff.


Jaa, der gute alte Muckefuck...kenne ich noch aus meiner Kindkeit und habe seit dem keinen mehr getrunken :lol:

Ich kann mich erinnern, das Muttern den immer nur in einem dafür bestimmten Topf gekocht hatte und abgewartet, bis der Satz auf dem Boden war. Dann wurde er über ein Sieb vorsichtig abgegossen...


Hallo Herold, warum nimmst Du nicht einfach Car o, dann hast Du keinen Satz. ;)


Ich kenne das von "früher" auch nur als Muckefuck OHNE Filter aufgebrüht.- Wenn sich der Kaffee "gesetzt" hat, wird durch ein Siebchen direkt in die Tasse eingegossen.


Zitat (IsiLangmut @ 12.09.2016 18:21:51)
Ich kenne das von "früher" auch nur als Muckefuck OHNE Filter aufgebrüht.- Wenn sich der Kaffee "gesetzt" hat, wird durch ein Siebchen direkt in die Tasse eingegossen.

:daumenhoch:

@Gemini: mein Lieblings-Zwillerlingchen, kommste auf 'nen Muckefuck vorbei :kaffeeklatsch:


Zitat (IsiLangmut @ 12.09.2016 18:25:51)
@Gemini: mein Lieblings-Zwillerlingchen, kommste auf 'nen Muckefuck vorbei :kaffeeklatsch:

Isi, ich kann aber nicht singen rofl rofl

Zitat (GEMINI-22 @ 12.09.2016 18:34:17)
Isi, ich kann aber nicht singen rofl rofl

Das übernimmt DER JUNG für dich, @Gemini ;)

ich tät das mal - ganz pragmatisch - mit einem Teesieb oder TeeEi versuchen :blumen:


Agnetha,

Teeei ist nicht optimal, zu große Löcher :pfeifen:


schade


Moin Moin,

könnte man nicht sowas oder das nehmen?


Zitat (Pilo @ 13.09.2016 09:01:19)
Moin Moin,

könnte man nicht sowas oder das nehmen?

Jaa, das müsste Frau erst ausprobiern, aber die Idee ist gut :daumenhoch:

Das 1.Säckchen hast du selber gestrickt :stricken: :lol:

Das erste ist so ein Stofffilter, wie hier schon mal erwähnt wurde; das Filterpapier des zweiten Vorschlags verwende ich bei losem Tee, weiß aber nicht, ob sich die Poren bei dem feinen Malzkaffeepulver nicht zusetzen würden.


Zitat (dahlie @ 13.09.2016 09:09:48)
Das erste ist so ein Stofffilter, wie hier schon mal erwähnt wurde; das Filterpapier des zweiten Vorschlags verwende ich bei losem Tee, weiß aber nicht, ob sich die Poren bei dem feinen Malzkaffeepulver nicht zusetzen würden.

Versuch macht kluch :D

Zitat (GEMINI-22 @ 13.09.2016 09:04:47)
Jaa, das müsste Frau erst ausprobiern, aber die Idee ist gut :daumenhoch:

Das 1.Säckchen hast du selber gestrickt :stricken: :lol:

aber sicher doch Gemini, zwei rechts, zwei links, einen fallen lassen :pfeifen:

Es gibt so kleine Filter aus weichen hellen Leinenstoff.


Hallo und vielen Dank für die Antworten!

Ich muss dann mal sehen, wo ich solche kleinen Filter aus Leinenstoff herkriege...
In den üblichen Kaufmärkten habe ich bisher noch nichts gesehen...


Lindes oder Kathreiners Malzkaffee kam ohne einen Filter in die Kanne, dann kochend heißes Wasser drauf und nach einer kurzen Ziehzeit wurde unter Verwendung des Kaffeesiebes eingegossen, so wie es auch bereits beschrieben wurde. War noch Kaffee in der Kanne, wurde diese auf den damals immer warmen Kohleherd gestellt, so daß auch noch die eine oder andere Tasse Muckefuck für später griffbereit war.

Bearbeitet von Brandy am 15.09.2016 13:11:48


Zitat (Herold @ 15.09.2016 12:27:41)
Hallo und vielen Dank für die Antworten!

Ich muss dann mal sehen, wo ich solche kleinen Filter aus Leinenstoff herkriege...
In den üblichen Kaufmärkten habe ich bisher noch nichts gesehen...

Einen solchen Filter habe ich heute noch bei Real gesehen.

Diese Filter hängen meist in größeren Märkten irgendwo an der Seite, wo es Küchenzubehör gibt (in der Nähe von Kochlöffeln, Eierbecher, Tee-Eier, Zahnstocher, Korkenzieher usw.).

Ansonsten gibt's die noch in Teeläden, da bekommst du die in verschiedenen Größen.


Hallo meine Liebe,

ich trinke auch den Malzkaffee. Es gibt diese Leinen - Teebeutel, dass kommt dem
deiner Großmutter doch recht nahe :rolleyes:

Ich hoffe es wird dir helfen und dir auch Genuss bereiten, denn der Malzkaffee
schmeckt ja eigentlich auch recht gut :rolleyes:

Alles Liebe
Cit Shakti :wub:


Also wen du nur Malzkaffee trinken willst, wirst du nicht um die alte gute Art herumkommen.
Wie schon von einigen User(innen) erwähnt, filtert man Malzkaffee nicht .sondern man stellt ihn mit kaltem Wasser zu .
lässt einmal aufkochen . nimmt ihn dann von der Platte und lässt ihn etwas "sitzen" um ihn dann abzuseihen.
wenn dir das zu umständlich ist versuchs mit Instant Malzkaffee
Gibt es von " Kathreiner". " - "Röstfein im nu" --
von "Bauckhof" oder von "Naturata"
im Reformhaus oder gut sortierten Supermärkten.



Kostenloser Newsletter