Warum blieben die Nudeln hart?


Hallo!

Gestern habe ich zum ersten Mal Gnocchetti gemacht. Genommen habe ich zwei verschiedene Teige. Einen ganz standardmäßig: 3 Eier, 300 g Weizenmehl 00, ein wenig Salz. Der andere: 3 Eier, 150g Hartweizengrieß, ca 170g Weizenmehl 00, ein wenig Salz, pürierte Kräuter.
Ging technisch ganz einfach. Ich habe sie nach Anleitung über das Rillenbrett gerollt, zum ersten Mal, ich hatte aber den Eindruck, das gehört so, wie ich es mache. Sah gut aus.
Dann habe ich die Nudeln gekocht. Und gekocht, und gekocht. Die Nudeln wurden einfach nicht weich. Nach 6 Minuten habe ich sie zum ersten Mal probiert. Ging gar nicht. Also habe ich sie weitergekocht und mir immer mal wieder eine Nudel rausgefischt. Der Kern blieb auch nach 20 Minuten (!) noch hart und zäh wie Leder und sah so aus, als wäre er überhaupt nicht gar.
Ganz schlimm waren die Standardnudeln, da diese beim Zusammenrollen wieder zusammenklebten und sich ein richtig dicker Kern bildete. Die mit Hartweizengrieß hatten einen luftigeren Kern, aber auch die waren am Ende noch extrem al Dente.

Was ist da schief gelaufen? Habe ich die Nudeln zu dick gemacht?
War es das falsche Rezept für diese Art von Nudel?

Viele Grüße
Schelmin

Bearbeitet von Schelmin am 06.10.2016 09:07:30


Du hast möglicherweise die gekochten Kartoffeln im Gnocchi- bzw. Gnocchetti-Teig vergessen.

In den Original-Gnocchi- Rezepten wird niemals Grieß zur Herstellung verwendet.

Bearbeitet von Brandy am 06.10.2016 10:10:53


Es waren keine Gnocchi, sondern Gnocchetti (sardi). Die werden angeblich aus normalem Nudelteig ohne Kartoffeln gemacht. Allerdings gibt es viele verschiedene Nudelteige, vielleicht gibt es welche, die dafür besser oder schlechter geeignet sind. Vielleicht hätte ich keine oder weniger Eier nehmen sollen?

Der Grund, warum ich ausgerechnet diese Sorte ausprobiert habe, war der, dass es Nudeln wären, die man ganz einfach und schnell ohne Nudelholz und ohne machen kann.

Bearbeitet von Schelmin am 06.10.2016 11:34:57


Es wäre wohl besser gewesen, wenn Du HARTWEIZEN-Mehl verwendet hättest und nicht Hartweizen-Grieß und dazu noch normales Mehl.


Das kann sein.
Allerdings war das Ergebnis mit dem Grieß einen Tick besser, als das nur mit Mehl. Es war allerdings kein Hartweizenmehl, das habe ich leider hier noch nirgendwo gefunden.


Vielleicht ist genau dieses Mehl der "Trick" bei den Gnocchetti. :-)

Guck doch mal bei Am.....on, die haben dieses Mehl.

Bearbeitet von Brandy am 06.10.2016 12:48:59



Kostenloser Newsletter