Wasserflecken auf Echtledercouch

 

Leider habe ich auf meinem Sofa (Echtleider) Wasser verschüttet. Wie bekomme ich die Flecken wieder raus?


Hallo,
ich habe mal das hier dazu gefunden:

WASSERFLECKEN ENTFERNEN AUS LEDER

Besonders an Lederschuhen zeigen sich oft Wasserränder. Man muss nur einmal in Regen mit ihnen kommen, dann bleiben die Wasserflecken meist nicht aus. Das ist aber kein Problem, sie lassen sich schnell und leicht entfernen. Auch auf Ledersitzmöbeln kommt es immer mal wieder zu Wasserflecken.

Zunächst muss das Leder richtig trocken sein, bevor man mit der Behandlung beginnt. Schmutz ist vollständig zu entfernen! Bei starker Verschmutzung kann man ein in Essigwasser getränktes Tuch verwenden. Dann sollte das Leder imprägniert werden. Dazu nutzt man gängige Mittel wie Imprägnierspray. Dann trägt man mit einem weichen Lappen ein Lederpflegemittel auf. Man nimmt nur so viel Pflegemittel wie nötig, aber immer so wenig wie möglich. Pflegemittel, welches nicht einzieht, muss mit einem weichen Tuch entfernt werden.

Besonders hartnäckige Wasserflecken auf Leder können Sie auch mit Zitronensaft, Milch und Essigwasser entfernen. Man schneidet eine Zitrone mitten durch und reibt mit den Hälften über die Ränder. Ein in Milch getränkter weicher Lappen ist auch geeignet, um die Wasserflecken verschwinden zu lassen, ebenso wie mit Essigwasser getränkt. Empfehlenswert sind Leder- und Vinylreiniger. (Quelle: www.flecken-entfernen.net)

Vielleicht hilft dir das weiter.

LG Taita

Bearbeitet von Taita am 09.10.2016 18:02:14


Vielen Dank für die schnelle Antwort Taiti.
Ich weiß nur nicht, ob ich die Flecken überhaupt behandeln kann/soll, weil sie ausgebleicht sind. Kann es sein, dass das Wasser die braune Lederfarbe ausgebleicht hat. Die Flecken sind nämlich heller als die Couchfarbe.


Zitat (Taita @ 09.10.2016 18:00:32)
Besonders hartnäckige Wasserflecken auf Leder können Sie auch mit Zitronensaft, Milch und Essigwasser entfernen. Man schneidet eine Zitrone mitten durch und reibt mit den Hälften über die Ränder. Ein in Milch getränkter weicher Lappen ist auch geeignet, um die Wasserflecken verschwinden zu lassen,

Genau so ist es. :daumenhoch:

Naja, ich glaube nicht, dass es dann Sinn macht noch mit MIlch, Zitronensaft oder Essigwasser zu behandeln. Ich will den Fleck ja nicht noch größer machen.
Wenn die Farbe weg ist, ist sie weg. Oder meinst du es ist Kalk vom Wasser, was den Fleck nur heller erscheinen lässt?


Wie wäre es denn, wenn Du die Couch mal im Ganzen mit Lederseife reinigst? Dann ist sie insgesamt wieder sauber und Du kannst sehen, ob der Fleck verschwunden ist oder ob wirklich die Farbe ausgeblichen ist.
Dann hast Du noch die Möglichkeit, beim Hersteller des Sofas bzw. im Möbelhaus, wo das Sofa gekauft wurde, die Originalfarbe zu bestellen. Dafür wäre es natürlich nötig, noch im Besitz der Rechnung des Sofas zu sein, damit man im Möbelhaus den Hersteller herausfinden und wegen der Zusendung einer Portion der Originalfarbe anschreiben kann.

Lederseife bekommst Du bei jedem guten Schuster, eher also nicht bei Mister Minit, im Reiterfachhandel oder auch in guten Schuhgeschäften. Der Preis beläuft sich auf ca. 8,-- bis 10,-- €.

Nach der Behandlung mit Lederseife sollte das Sofa mit einem Pflegewachs behandelt werden, welches es in Form von Lederpflegetüchern in Drogeriemärkten für kleines Geld zu kaufen gibt.

Bearbeitet von Brandy am 10.10.2016 14:48:36


Zitat
Ich weiß nur nicht, ob ich die Flecken überhaupt behandeln kann/soll, weil sie ausgebleicht sind. Kann es sein, dass das Wasser die braune Lederfarbe ausgebleicht hat. Die Flecken sind nämlich heller als die Couchfarbe.


Also Kalkflecken erscheinen natürlich heller als die eigentliche Farbe, da der Kalk ja weiss ist und eine Schicht bildet.
Milch halte ich für bedenklich. Ich hätte Angst vor der 'Milchpest'. Der Gestank ist dann unerträglich. Wenn Zitrone oder Essig, dann nur kurz, nicht zu feucht und dann abwischen...
Lederseife klingt auch gut, aber es entzieht sich meiner Kenntnis, ob man die dann auch auf Flecken anwenden kann oder ob man tatsächlich das ganze Sofa damit reinigen muss. Wäre sicher sehr anstrengend und vor allem schwierig, wenn man Falten hat an Armlehnen und Kopfteilen.
Vielleicht auch mal Rasierschaum. Ausbleichen tut der sicher nicht. Ich reinige jede Woche meine Bürsten und Kämme mit Rasierschaum. Dabei liegen die für einige Zeit im Waschbecken. Wenn ich sie später abspüle nehme ich die Schaumreste und reibe damit gleich das Waschbecken aus. Man fühlt da ja im oberen Bereich immer schnell eine leichte Kalkablagerung und die löst sich mit dem Rasierschaum fast augenblicklich.
Viel schlimmer als der bereits vorhandene Fleck kann es ja nicht werden.. evtl. eine Methode an einer unsichtbaren Stelle ausprobieren. So siehst du dann nach dem Trocknen ob es Farbveränderung am Material gibt.

LG Taita

Lederseife zum Reinigen von Ledermöbeln zu verwenden ist nicht besonders anstrengend und es ist insofern wichtig, die ganze Couch zu behandeln, weil nur dann das ganze Leder wieder sauber aussieht. Auf unserer hellen Ledercouch sieht man sehr oft die Abfärbungen von den Jeanshosen. Wenn ich nur die verfärbten Stellen behandeln würde, blieb der Rest der Couch logischerweise dunkler als die Stellen, die ich mit Lederseife behandelt habe. Die Seife wird mit einem feuchten Schwamm auf das Leder aufgebracht, etwas eingerieben und mit einem anderen sauberen und ebenfalls feuchten Schwamm abgewischt. Ein Nachtrocknen mit einem trockenen Baumwolltuch (Küchenhandtuch), ist empfehlenswert. Nach einer kurzen Trockenzeit kann dann mit einem Lederpflegetuch nachgearbeitet werden.


Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: