Verbrannte Soße mit bitterem Geschmack


leider sind mir meine Rouladen etwas angebrannt, d.h. die komplette Flüssigkeit war verdampft, ich habe mit Wasser abgelöscht, aber nun sch,eckt der Bratensud leider etwas bitter. Gibt es eine Möglichkeit die Soße noch zu retten ?


Ich würde eine neue Soße machen und das Angebrannte von den Rouladen abschneiden.


Wenn die Soße bitter schmeckt, dann ist gewiss jede Menge Acrylamid drin.
Das Zeugs steht in Verdacht Krebs auszulösen.
Muss jeder für sich selbst entscheiden, ob man angekohltes Essen noch mit reinen Gewissen genießen kann.


Sämtliche (!) angebrannte Stellen von den Rouladen abschneiden, in neuem, sauberen zusammen mit frisch gewürfelten Zwiebeln und etwas Schmorgemüse (Möhre, Lauch, Staudensellerie - alles fein gewürfelt) anbraten. Etwas Tomatenmark mit anrösten. Mit Fleischbrühe oder Gemüsebrühe ablöschen, evtl. auch Rotwein, würzen nach Bedarf. Die Rouladen sollten, selbst, wenn sie schon gar sind, noch einige Zeit im Schmorsud mitköcheln, damit dieser Fleischgeschmack annimmt. In der kann man dann den reinen Schmorsud weitergaren, bis das Schmorgemüse gar ist. Das dürfte, da das Schmorgemüse fein gewürfelt ist, nicht lange dauern. Dieses dann durch ein Sieb passieren, das bindet die Soße, mit etwas Sahne oder Schmand abschmecken und die Rouladen in der Soße erneut erwärmen. So dürfte der verbrannte Geschmack weg sein.
Dauert das alles zu lange, muss eine Fertigsoße herhalten, die man individuell abschmeckt.
Wichtig ist, keinerlei verbrannte Fleischstellen und/oder Soße weiterzuverwenden, der Geschmack nach Verbranntem überträgt sich auf das frisch Zubereitete.



Kostenloser Newsletter