Süß-saure Soße: Rezeptideen gesucht


Hallo Ihr Lieben,

mein Männe isst gerne süß-saure Soße, die ich folgendermaßen zubereite:

Aus 5 Eßl. Butter und 5 Eßl. Mehl eine Mehlschwitze herstellen und 500 ml Wasser einrühren. Das ganze wird dann einfach mit Zucker und Essig abgeschmeckt.

Er liebt diese Soße. Ich hingegen finde diese Soße furchtbar und mich schüttelt es schon beim Abschmecken.

Nun bin ich auf der Suche nach Ideen für eine süß-saure Soße, die uns beiden schmeckt. Im Netz habe ich nur Soßen mit Obst- und/oder Gemüseeinlage gefunden. Ich suche aber eine einfache Soße ohne viel Gedöns. Hier bei den Tipps sind solche Soßen auch sehr dünn gesät.

Vielleicht hat ja eine/r von Euch eine Idee für mich.

Vielen lieben Dank im Voraus :blumen:


Hallo Schoki,

so ungefähr koche ich meine süß-saure Eier , geht ganz einfach.

Probiers mal aus :pfeifen:


Huhu Schokoräuberin,

liebe Grüße aus Japan

4EL Zucker
4 EL Sojasauce
2 EL Sake
3 EL Riesessig
2 EL Stärke

Alle Zutaten in einen


Zitat (Villö @ 04.11.2018 17:43:24)
so ungefähr koche ich meine süß-saure Eier

Hallo Villö, danke für den Link. Diesen Tipp muss ich beim Suchen überlesen haben. Männe isst nämlich auch unheimlich gern Eier süß-sauer. Wird nachgekocht :blumen:

Zitat (Grashopper @ 04.11.2018 21:36:30)
liebe Grüße aus Japan

4 EL Zucker
4 EL Sojasauce
2 EL Sake
3 EL Reisessig
2 EL Stärke

Alle Zutaten in einen Topf vereinen und aufkochen lassen, dann Hitze reduzieren und etwas einkochen lassen.

Moin Moin Grashopper,

als hättest Du's geahnt. Männe befindet sich momentan auf dem Japan-Trip. Er hört von früh bis spät japanische Musik, schaut sich japanische Spielfilme an und saugt alles auf, was er über Japan finden kann.

Diese Soße muss ich nachkochen :daumenhoch: ………...ich stell mir gerade vor: Ich im Geisha-Outfit :hihi:

Lieben Dank für's Rezept :blumen:

Eine Frage, wenn ich es bisschen süßer haben möchte, verwende ich einfach ein wenig mehr Zucker?


Liebe Schokoräuberin,

wenn du das im Geisha Outfit kochst, dann hätte ich gerne ein Foto. Das werde ich dann an Yoshiko nach Tokio senden. Von ihr stammt das Rezept. Sie hat in Hamburg Deutsch studiert und lebt nun wieder in Tokio.


Zitat (Grashopper @ 04.11.2018 21:36:30)
Huhu Schokoräuberin,

liebe Grüße aus Japan

4EL Zucker
4 EL Sojasauce
2 EL Sake
3 EL Riesessig
2 EL Stärke

Alle Zutaten in einen Topf vereinen und aufkochen lassen, dann Hitze reduzieren und etwas einkochen lassen.

Die Soße hört sich lecker an. Wozu, oder was dazu, paßt?

Wir hatten dazu Reis und Fisch gebraten, Rindfleisch und Hackfleichbällchen. Du kannst wirklich alles dazu dippen wozu du es dir geschmacklich vorstellen kannst.


Zitat (Grashopper @ 05.11.2018 23:03:18)
Du kannst wirklich alles dazu dippen wozu du es dir geschmacklich vorstellen kannst.

Das beruhigt mich, denn Männe braucht zwingend süß-saure Soße zu seinen Fischstäbchen :D

Ganz dünn geschnittenes Rindfleisch nur kurz angebraten, das würde mir passen. Irgendwie so was ähnliches habe ich mal in einem japanischen Lokal gegessen. Oder ja, zu Minibouletten.

Danke für den Anstoss, kam nicht von alleine drauf. :blumen:


Zitat (Schokoräubärin @ 05.11.2018 23:15:15)
Das beruhigt mich, denn Männe braucht zwingend süß-saure Soße zu seinen Fischstäbchen :D

rofl zu Fischstäbchen habe ich die Sauce noch nie probiert. Könnte ich wirklich mal dazu machen. Nur dann dürfen keine Kinder mitessen, denn der Reisschnaps verkocht nicht vollständig, ca. 30% bleibt immer erhalten. Ist eines dieser Küchenirrtümer das Alkohol vollständig verkocht.

Zu Sauerbraten wird auch oft eine süß/saure Soße gemacht. Es kommen dann Rosinen rein.


Zitat (Grashopper @ 04.11.2018 21:36:30)
...
4EL Zucker
4 EL Sojasauce
2 EL Sake
3 EL Riesessig
2 EL Stärke
...

Auf japandigest.de gibts auch ein Rezept mit genau der Sauce, dazu Hackbällchen. Liest sich gut.

Sake kann man weglassen und durch die Menge Reisessig ersetzen. Da wir ohne Alkohol kochen, den Geschmack mit und ohne Sake aber kennen, tut das dem Geschmack keinen Abbruch. Wurde also schon ausprobiert. :)

Ah ok,

ich schwöre, ich habe es nicht geklaut.


Habe ich auch nicht behauptet. :)

Auf der Seite gibts so einiges an Leckereien. ^_^


da werde ich jetzt auch mal schnüffeln gehen. :lol:

Edit: Danke

Bearbeitet von Grashopper am 06.11.2018 22:10:31


Schade ,dass man hier auf den Seiten keine grünen Daumen vergeben kann .
Beim lesen kam mir meine Oma in den Sinn , sie kochte für sich und mich oft süßes Porreegemüse , auch mit Rosinen drin....lang ist es her . Übrigens , die anderen Familienmitglieder mochten das nicht....


Das mit der süß-sauren Soße liest sich gut. Ich verwende aber statt Essig Zitrone. Zu Beginn brate ich gewürfelten durchwachsenen Speck und gewürfelte Zwiebeln an. Dann gebe ich den Zucker dazu und lasse ihn mit dem Speck und den Zwiebeln karamelisieren. Anschließend mit Flüssigkeit auffüllen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Man kann als Flüssigkeit auch Malzbier verwenden, wenn man das mag.



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!

Zum Feedback!