Kindernotfalltraining für Eltern


Hi,

was haltet Ihr von so einem Kindernotfalltraining für Eltern?

Im genauen meine ich so ein Kindernotfalltraining wie hier:

http://medinstrukt.de/notfallschulungen/ki...-und-verwandte/

In dem Kurs werden folgende Sachen behandelt:

  • der richtige Notruf
  • Handlungsschema bei bewusstlosen Kindern
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen
  • Platzwunden & lebensbedrohliche Blutungen
  • allergische Reaktionen
  • Pseudokrupp und Atemnot
  • Fieberkrampf
  • Fremdkörperersticken

Ich bin der Meinung, dass so etwas Pflicht sein sollte, so wie auch der Erste Hilfe-Kurs beim Führerschein. Was würdet Ihr davon halten?

Verpflichtend vorschreiben wird man es wahrscheinlich nicht können! Da es mir sehr sinnvoll erscheint, könnte man es werdenden Eltern jedoch durchaus anbieten! Ich bin mir sicher, dass viele darauf zurückkommen würden, sich über solche Angebote allerdings gar nicht bewusst sind!! :)


Hallo Alexy,

ich bin Mitglied im ASB und habe dort (kostenlos) einen ganzen Tag lang eine Schulung über Kindernotfallhilfe absolviert. Fand ich sehr nützlich und interessant, weil man oft ziemlich ratlos ist, wenn dem Kind etwas passiert. Jetzt könnte ich, ohne Angst zu haben etwas falsch zu machen oder sogar mehr zu schaden als zu helfen, erste Hilfe leisten. Als meine drei Kinder klein waren gab es solche Schulungen nicht, schade, ich hätte das jetztige Wissen damals das eine oder andere Mal gut brauchen können.


Ich habe diesen Kurs damals absolviert, als ich meine AuPair-Stelle angetreten habe, war Pflicht. Ich fand ihn sehr hilfreich, zumal man mit Kindern anders umgeht als mit Erwachsenen in Notfällen. Und es kommen evtl. auch einige andere 'Probleme' auf einen zu :-D


Ich finde super, dass so viele begeistert dafür sind und einige das sogar schon gemacht haben!
An MuenchnerKindl1089: Mit der Verpflichtung hast du vielleicht recht... Dennoch finde ich es sehr wichtig. Schließlich brauchen Kinder meistens eine ganz andere Behandlung als Erwachsene.
Wäre echt schön, wenn das für werdende Mütter Angeboten wird. Ich hab bis vor ner Weile auch noch nichts davon gewusst offen gestanden.

Vielleicht nehmen es ja die Krankenkassen mal auf oder Frauenärzte empfehlen es mal. :)