Reinigung des Dampfkochtopfes


Bei der letzten Benutzung des Dampfkochtopfes ist mir einiges eingehockt. Es scheint so, als hätte es sich sogar in den Boden des Dampfkochtopfes eingefressen. Kann mir jemand sagen wie ich den Dampfkochtopf reinigen kann, damit diese schwarzen Flecken im Boden verschwinden? Danke für jeden Tipp.


joaoa grrüüzzi
ganz einfach : wasser in den topf, nur boden bedecken, ein Coregatabs (vom Opa )
auflösen , einige stunden stehen lassen und ausspülen, mit grüner Seite von ScotschBritt-schwamm nachpolieren. ( statt Corega kannst du auch Spüllmaschinenreinigungsmittel nehmen)
Wiadalluuugge :schlaumeier: :schlaumeier: :schlaumeier: :schlaumeier: :mussweg:

hallo, danke für den tipp... ich werde es mal mit corega taps probieren. mit normalem spülmaschinenmittel bring ich die flecken nicht mehr weg. vielleicht klappts ja mit corega taps.


Einweichen ist auf jeden Fall wichtig, mein Zaubermittel zum anschließenden Wegschrubben in solchen Fällen sind diese kleinen verseiften Drahtschwämmchen von Abrazzo, damit geht ALLES wech :blumen:


Zitat (sunshine4ever @ 20.03.2006 - 16:08:55)
Einweichen ist auf jeden Fall wichtig, mein Zaubermittel zum anschließenden Wegschrubben in solchen Fällen sind diese kleinen verseiften Drahtschwämmchen von Abrazzo, damit geht ALLES wech :blumen:

Abrazzo - ganz deiner Meinung ;)

Zitat (sunshine4ever @ 20.03.2006 - 16:08:55)
Einweichen ist auf jeden Fall wichtig, mein Zaubermittel zum anschließenden Wegschrubben in solchen Fällen sind diese kleinen verseiften Drahtschwämmchen von Abrazzo, damit geht ALLES wech :blumen:

jaaaaa ,aber auch alles, nicht so gut für diesen fall, weil die feinen Kratzer,die dabei entstehen das ganze nur noch schlimmer machen
(da setzt sich der "Angebrantteufel "noch mehr fest)
:teufel: :teufel: :teufel: :teufel: :teufel: :teufel: :teufel: :teufel: :teufel: :teufel: :teufel:
:schlaumeier: :schlaumeier: :schlaumeier:

Edelstahlreiniger hat bei mir geholfen. Dieses weiße Flüssigzeugs, das man zum Reinigen von Edelstahl-Spülen verwendet. Ist nicht so scharf und das Eingebrannte geht weg.
Grüße
Bazillus09


Du meinst Stahl Fix!!!

Bei mir hilft einfach Wasser und Waschmittel aufkochen!!!


Ja, genau! Stahl-Fix! Du, mir ist mal Gulasch reingebrannt, das hab ich dann auch aufkochen müssen, mit Spülmittel. Sowas von eklig! Hua! Brrrrrr. :labern:
Aufkochen mit Backpulver soll auch gut helfen.


Zitat (wurst @ 22.03.2006 - 09:31:06)
Du meinst Stahl Fix!!!

Bei mir hilft einfach Wasser und Waschmittel aufkochen!!!

Nein Wurstilein,mit Stahlfix bekommt der Edelstahlboden (der ist von Hause aus poliert ) feine Riefen(Längsfurchen) in denen sich der Angebranntteufel :teufel: erst so richtig festsetzt. Das mit Waschmittel ist besser, nochbesser ist mit Coregatabs, aber nicht aufkochen sondern nur warm auflösen und einige stunden stehen lassen
:labern: :labern: :labern:

Na, da hab ich Glück gehabt. Bei mir ist seitdem kein Unglück mehr passiert... :D


schmeiß weg und kauf dir nen neuen rofl


Danke vielmals für Eure Tipps. Ich habe es jetzt mal mit Sipuro Chromstahlreiniger und mit Backofenreiniger versucht, die Flecken sind weniger geworden, aber es sind noch nicht alle draussen (scheint eingefressen zu sein). Ich werde es jetzt mal noch mit Backpulver aufkochen versuchen :-) Einen neuen Dampfkochtopfreiniger kann ich mir im moment nicht leisten :-)


..sorry, meinte natürlich Dampfkochtopf :-)


war doch auch nur ein spaß.
ich weiß wie teuer die dinger sind !
also nix für ungut.

mir fällt da noch ein.
essigessenz in den topf geben, bloss den boden bedecken.
und ne weile stehen lassen.
schrubben und kratzen macht den boden nur porös und
beim nächsten kochen haste wieder angebranntes.
gutes gelingen

Bearbeitet von InJa am 27.03.2006 17:01:54


Hallo zusammen. Der Topf ist wieder sauber! Letzthin war bei uns im Einkaufszentrum ein Verkäufer, der "Perlglanz" verkaufte. Ich will hier absolut keine Werbung machen, aber dieses Produkt hat geschafft, was alles andere bis jetzt nicht geschafft hat: Der Boden meines Dampfkochtopfes ist wieder sauber. Bin ich froh. Danke nochmals vielmals für Eure Tipps.



Kostenloser Newsletter