Plätzchen ausstechen


Beim Ausstechen von Plätzchen bleiben manche in der Form und man kann sie gut auf das bereitgestellte Backblech legen. Andere - leider die meisten - bleiben auf dem Backpapier und lassen sich schwer bzw. nur verformt lösen. Gibt es Ausstecher bei denen der Teil grundsätzlich an der Form "klebt" und sich auf dem Backblech wieder gut ablösen lässt?


Was meinst du, bleibt auf dem Backpapier? Rollst und stichst du auf Backpapier aus?


Hallo, willkommen.

Wenn Du die Ausstechförmchen vor dem Ausstechen nicht in Mehl tunkst, wird das Plätzchen in den allermeisten Fällen in der Form kleben bleiben und Du kannst dann nach Belieben mit dem anklebenden Plätzchen weiter verfahren. Das Eintunken in Mehl vor dem Ausstechen bewirkt, daß das Plätzchen auf seiner Unterlage liegenbleibt und nicht an der Innenseite des Förmchens kleben bleibt.


Hallo, willkommen.

Wenn Du die Ausstechförmchen vor dem Ausstechen nicht in Mehl tunkst, wird das Plätzchen in den allermeisten Fällen in der Form kleben bleiben und Du kannst dann nach Belieben mit dem anklebenden Plätzchen weiter verfahren. Das Eintunken in Mehl vor dem Ausstechen bewirkt, daß das Plätzchen auf seiner Unterlage liegenbleibt und nicht an der Innenseite des Förmchens kleben bleibt.


Oh, zweimal gepostet, das sollte allerdings nicht sein. Kann man das zweite, unnötige Posting löschen, bitte?


Ja, ich rolle den Teig auf dem Backpapier aus.


Warum rollst Du den Teig auf Backpapier aus? Ich mach das auf der Arbeitsfläche, die ich vorab mit etwas Mehl bestäubt habe. Also ausrollen auf der Arbeitsfläche, mit den unbemehlten Förmchen ausstechen und dann das ausgestochene Plätzchen mit Hilfe der Form zum Backblech transportieren und dort das Plätzchen aus der Form aufs Blech drücken.
Ich muß allerdings sagen, daß ich diese Verfahrensweise für sehr umständlich erachte. Es wäre doch einfacher, Du würdest die Plätzchen mit dem bemehlten Förmchen auf der Arbeitsfläche ausstechen, dann mit Hilfe eines Messers oder Spachtels aufs mit Backpapier ausgelegte Backblech heben und dieses dann dann zum Backen in den Backofen schieben.

Bearbeitet von Brandy am 15.12.2016 18:34:52


Das hatte ich auch schon probiert, aber es klappte nicht. Vielleicht war auch zu wenig Mehl drunter. Ich muss es nochmal versuchen.


Ich mach es wie Brandy. Tisch mit Mehl bestäuben, Teig darauf ausrollen und ausstechen


ich rolle Plätzchenteig auf einer Silikonmatte aus ... oder zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie

dann klebt nix und man braucht kein zusätzliches Mehl (was evtl. die Konsistenz des Teigs beeinflusst)

auf Backpapier ausrollen stelle ich mir echt schwierig vor :unsure:


Ich rolle den Teig auf der leicht mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte aus.
Dann schneide ich ihn mit dem Teigrädchen in Rauten* und bugsiere die Plätzchen mit einem Messer aufs Blech.
Die Form ist mir total egal - Rauten schmecken genau so gut wie Tannenbäume oder Sterne. ;)

*So gibt es am wenigsten "Verschnitt", ich muss die Reste nicht mehrmals zusammenkneten und neu ausrollen, und der Platz auf dem Blech wird optimal genutzt.

Bearbeitet von Jeannie am 15.12.2016 21:55:00


Klar, dass die Plätzchen auf Backpapier liegen bleiben wollen: Schließlich wollen sie doch darauf gebacken werden... (Ironie aus).

Ich mache es auch nach Alt-mütter-sitte: auf bemehlter Arbeitsfläche. War ich zu sparsam mit dem Mehl, kann ich sie mit dem Teigschaber ohne Probleme anheben.


danke!


Ich habe eben gemerkt, dass es hilft, ein wenig an der Ausstechform zu ruckeln und sie ganz, ganz minimal zu drehen. Zumindest hat das bei den Miniausstechformen geholfen, mit denen ich kleine Herzchen und Sternchen in der Keksmitte ausgestochen habe. Die blieben anfangs auch liegen und ich musste sie mit dem Messer rauspulen. Mit der kleinen Drehung ging es dann.
Bei der großen Form hat es aber nicht so sehr geholfen, da hilft es manchmal, wenn man sie leicht kippt, beim Hochnehmen. Den ultimativen Trick, der immer hilft, kenne ich aber auch nicht.

Viel Mehl auf dem Untergrund hilft auf jeden Fall, oder es erleichtert zumindest das Hochnehmen mit dem Messer, wenn das Plätzchen doch nicht am Ausstecher hängen bleibt, aber bei manchen Rezepten versuche ich das zusätzliche Mehl eher zu vermeiden und rolle auch lieber zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie aus.

Manchmal bleiben die Kekse auch besonders gut an der Form hängen, wenn sie sehr schmale Elemente hat. Ich habe z.B. eine sehr filigrane Schneeflocke, die gibt den Teig nicht mehr so gerne wieder her, da muss man oft mit einem stumpfen Löffelstil von oben nachhelfen.

Bearbeitet von Schelmin am 16.12.2016 17:54:47


bei manchen teigen und ausstechern hilft es, die ausstecher vorher entweder in wasser oder in öl zu tauchen. mehl hilft bei mir leider nicht immer. hauptsache ist jedoch, dass die plätzchen im backofen landen und nach dem backen gut schmecken. :hihi: