Welche Plätzchen backt Ihr dieses Jahr? Weihnachtsplätzchen sind gemeint


hallo,
Ich hatte schon überlegt, eine Umfrage zu starten, aber da kann man, soviel ich weiß, immer nur eine Antwort geben und die meisten von Euch backen doch bestimmt mehrere Sorten, stimmt's?

Mir ist gestern aufgefallen, dass ich letztes Jahr um diese Zeit schon Plätzchen gebacken habe aber durch das warme Wetter ist einem dieses Jahr noch gar nicht nach Weihnachten, finde ich. Also mich würde mal interessieren, welche Sorten Ihr dieses Jahr backt?

Ich werde voraussichtlich machen:

Vanillekipferl
Normale Butterplätzchen mit Zuckerguss (Ausstecherle)
Husarenknöpfe
Limetten-Kokosstangen
Vielleicht noch Orangenrauten.


Hallöchen,
mir ist zur Zeit auch noch nicht so nach Plätzchen backen.
Das Wetter ist bestimmt daran Schuld.

Ich werde wohl:

Linzerplätzchen
einfache Austechplätzchen
Karamellplätzchen
Makronen
und mal sehen, was mir dann noch so einfällt, backen.

Ach bald hätte ich meine geliebten Pfefferkuchen vergessen.

L.G. Bea3


@Bea3 Kannst du bitte das Rezept für die Karamellplätzchen verraten ,ich liebe Karamell :blumen:


Ich selber backe keine Plätzchen mehr, seit die Kinder aus dem Haus sind.
Von meiner Freundin bekomme ich immer ein paar Mürbeteigplätzchen ab.

Selber kaufen tue ich dann eine Packung Dominosteine und eine Tüte Pfeffernüsse, das ist für uns ausreichend, wir sind nicht so die Plätzchenesser, da lohnt der ganze Aufwand nicht.


Hallo frenchi,
das kann ich dir leider heute noch nicht verraten, da ich es am Freitag als Rezept reinsetzen möchte.
Danach beantworte ich dir jede Frage. Nur eines kann ich versprechen, sie sind lecker.
Einen schönen Abend noch Bea3


@Bea3 danke :blumen:
die werde ich sofort probieren :D


Ich werde in der Küche erst ab Anfang Dezember wieder funktionsfähig sein, da wir eine neue Küche bekommen. Da werde ich wohl nur noch Spritzgebäck machen, aber in Mengen *g*, weil wir das soooo gerne mögen. Und ich muss natürlich den Backofen ausprobieren. Aber ohne Spritzgebäck geht bei uns gar nichts.


Vorgenommen habe ich mir: (eigentl. die bei mir üblichen Plätzchen)

Vanillekipferl
Ausstecherle, unterschiedlich gewürzt und verziert
Zimtsterne
Vielleicht probiere ich auch mal was Neues aus. Je nach Lust und Laune

(Verwandtschaft im Norden erhält die Hälfte, den Rest futtern wir)


Da wir dieses Jahr an Weihnachten nicht daheim sein werden, möcht' ich auch keine Plätzchen backen. Nur einen Quarkstollen ... der muss sein. :sabber:


Absolutes Muss bei meiner Familie:
Spritzgebäck in rauen Mengen mit Schoko oder Zuckerglasur
dann noch Vanillekipferl, Spitzbuben, Lebkuchen, Pfefferkuchen, Schokoladenbrot, Kokos- und Nussmakronen, Witwenküsse und ohne backen Schokocrossies.

In 2 Wochen geht´s wieder los, die Herrschaften scharren schon ......


Ich werde dieses Jahr backen:

Ausstechplätzcehn,die ich mit Zuckerguß und Schokostreuseln verziere
Zimtsterne
Schwarzweiß-Gebäck.

:sabber: :sabber: :sabber: :sabber:


Zitat (Zartbitter @ 04.11.2014 21:58:41)
Absolutes Muss bei meiner Familie:
Spritzgebäck in rauen Mengen mit Schoko oder Zuckerglasur
dann noch Vanillekipferl, Spitzbuben, Lebkuchen, Pfefferkuchen, Schokoladenbrot, Kokos- und Nussmakronen, Witwenküsse und ohne backen Schokocrossies.

In 2 Wochen geht´s wieder los, die Herrschaften scharren schon ......

Meine Güte, das werden ja riesige Mengen!
Was sind denn Witwenküsse?

Und Schoko-Mandel-Crossies mit Lebkuchengewürz hab ich auch schon gemacht und die sind fast alle schon wieder aufgefuttert. Hätte ich eigentlich noch als Tipp einstellen können, aber dann möchte ich nicht mehr.

Und Schokoladenbrot? was ist das?

Hallo,

ich muss sagen, dass ich - was das Wetter angeht - einfach mal trotzköpfig bin und den November/Dezember so zelebriere, wie er normalerweise ist (bzw. zu sein hat): Kalt, ungemütlich, windig usw. Das bedeutet, dass ich es - egal, wie das Wetter draussen ist - mir drinnen einfach gemütlich mache: Mit einer Kuscheldecke, heißem Getränk, einem guten Buch u.ä. Ich liebe diese kalte, ungemütliche Zeit einfach so sehr, weil ich es mir dann selbst so richtig gemütlich machen kann. Ich mag es, wenn die Besinnlichkeit und die Ruhe eines Jahresendes einkehrt. Wenn die Leute da draussen aufgrund des "unpassenden 'Sommer'wetters" nicht so ruhig und besinnlich sein können, juckt mich das wenig. Ich bin es dann einfach aus Gewohnheit. Ich gönne mir mein heißes Bad, egal, ob nun draussen 4°C sind oder 22°C. Draussen bin ich natürlich dem Wetter passend gekleidet.

Und ich backe auch meine Plätzchen! Sollen die anderen doch Grillparties schmeißen und Cocktails schlürfen... ich habe genug für dieses Jahr, ich brauche meine 4 Jahreszeiten und die zelebriere ich entsprechend.

:sojetzthastdus:

:wub: Ich fühle mich richtig kreativ, was das Plätzchenbacken angeht. Ich werde den Grundteig teilen und in verschiedenen Geschmacksrichtungen herstellen. Ein Teil wird mit weihnachtlichen Gewürzen angereichert, ein Teil mit Kakao und Mandelaroma...

Und ich werde Teig auch mal - chemiefrei! - einfärben. So dass ich auch schöne rosafarbene oder orangefarbene Plätzchen habe. Ich werde Marzipan selbst herstellen und damit die Plätzchen garnieren bzw. füllen... mit Schokoladenkuvertüre hantieren ... ach, das wird schön.

Wer gerne in Weihnachtsstimmung kommen möchte - einfach nicht vom Wetter abhängig machen. Bewusst Weihnachts-Musik hören, Weihnachtstee trinken... dann müsste das schon kommen. Viele Musiker, die ja Weihnachts-Alben produzieren, während wir den Sommer (und zwar den im Juli/August!) noch genießen, machen das bereits zu dieser Zeit so, um sich in die passende Stimmung zu bringen.

:blumen:

Bearbeitet von Monschi am 05.11.2014 09:37:34


ich arbeite in einer Konditorei und wir haben vor zwei Wochen mit der exzessiven Produktion von Weihnachtsgebäck begonnen

die private Plätzchenbäckerei beschränkt sich bei mir auf schlichtes Buttergebäck, denn das mag ICH am liebsten ... ausserdem habe ich so hübsche Ausstechförmchen :P


Ihr Lieben,

ich fange wohl so in 2 Wochen an zu backen.
Und es wir geben:

- Marzipan-Lebkuchen
- Linzer Plätzchen
- Wundervoll dekorierte Ausstecher (habe mit Tannenbaumformen zum Aufstellen im IKEA gekauft)
- Vanillekipferl
- Spitzbuben
- Marzipan-Schoko-Sterne
- Cranberry-Kokos-Makronen
- Marzipan-Zitronen-Taler
- Spritzgebäck <3 dank neuer Küchenmaschine
- Schoko-Mürbteig-Sterne
- und diverse, die ich noch in Zeitschriften finde ;)

Viel Spaß Euch :)

Bearbeitet von ohwiewundervoll am 05.11.2014 11:59:45


Ich kann dem Weihnachtsgedöns nichts abgewinnen. Immerhin gibts ab Ende August (!!!) schon weihnachtsgemäßes Equipment zu kaufen. Doch dennoch werde ich mich in die Küche stellen und Plätzchen backen.

Und zwar Hundeplätzchen. Die Zutaten habe ich mittlerweile alle eingekauft, ich muss sie nur noch verarbeiten. Und Frau Lola - die Frau Hund meiner Schwester - wird sie mir aus der Hand fressen.

Danke nochmals an @Viertelvorsieben für das Bemühen, auf die Rezepte hinzuweisen :blumen:

Grüßle,

Egeria


Ich backe mit meiner Freundin zusammen Plätzchen. Jeder macht 2 Sorten und die doppelte
Menge, dann wird geteilt.
Meine beiden Sorten werden sein: Vanillekipferl und Zimtsterne.

Vielleicht backe ich auch noch einen Christstollen


Der Dredener Stollen ist schon fertig ( gebacken vom DD . Bäcker :D
werde anfang Dez. noch Ausstecherle machen mit Schokoglasur und Nussecken.
Von Schmitt bestelle ich Lebkuchen. Ich weiß, ich soll selber backen, aber, hab gar keine Lust mehr dazu. :sarkastisch:


Meine Weihnachtsbackstube öffne ich dieses Mal erst Mitte November. Die meisten Einkäufe hab ich schon hier, nur diverse, hier unbekannte essbare Deko hab ich wie jedes Jahr noch nicht gekriegt (dafür muss ich in die nächst-größere Stadt fahren).

Ich backe:

Ausstecherle, Linzer Plätzchen, Florentiner, Nougatbällchen, Spritzgebäck, Kokosmakronen, Haselnussmakronen, Schokobrote, Vanillekipferl, Zimtsterne und Schwarz-Weißgebäck. Dann noch ein Spezial-Rezept meiner Oma: Zitronenmonde.

Lebkuchen backe ich dieses Jahr nicht, die gekauften tuns auch. :)


Lebkuchen (und Spekulatius) lasse ich mir ebenfalls von der Familie Schmidt aus Nürnberg nach Hause schicken :)

aber das bleibt unter uns ... das darf meine Chefin nicht wissen :pfeifen:


OK, was Witwenküsse sind, hab ich mittlerweile gegoogelt, hört sich ja sehr lecker an. Da ich alles mit Zitrone oder besser noch Limette sehr gerne mag, hier meine Frage

Was bitte sind Zitronenmonde (Mops) und Marzipan-Zitronentaler (ohwiewundervoll)?


Hallo alle zusammen!!!
Ich werde wohl wie jedes Jahr folgende Plätzchen backen.
Spritzgebäck davon jede Menge für unsere Nachbarn in N L mit.
Spritzgebäck
Kokosmakronen
Zimtsterne
Schwarz-Weiß- Gebäck
Vanillekipferl
Baumkuchenspitzen
Ausstechplätzchen
Das dürfte wohl für 2 Personen und eventuell Besuch reichen.

L.G. Kruimel


Moin Plätzchenbäcker,

das hört sich ja alles so verflixt verführerisch an, dass frau fast geneigt wäre, sich unverschämterweise in die Backstuben reinzumogeln :pfeifen:

Da fällt mir eine Geschichte aus meiner Kindheit dazu ein. Mama backte auch immer mindestens ein Dutzend verschiedener Plätzchensorten. Besonders beliebt war ihr Doppeldecker-Buttergebäck, das mit Erdbeermarmelade gefüllt und mit dunkler Kuvertüre überzogen wurde. Es war ganz egal, wo sie die Plätzchendosen versteckte. Ihre vier Töchter haben sie immer gefunden. So dass sie dann kurz vor dem Fest nochmals diverse Sorten nachbacken musste, damit der Bunte Teller auch wirklich bunt war :sarkastisch:

Grinsegrüßle,

Egeria


:D Monschi: Eine Super-Einstellung, die du hast. Für mich sind die Wintermonate immer trübe Monate.
Ich werde es jetzt mal so machen, wie du es tust. Und wenn ich keine Lust auf Backen habe, dann nehme ich mir einfach ein Buch. Danke!


Zitat (marina14 @ 06.11.2014 09:15:51)
:D Monschi: Eine Super-Einstellung, die du hast. Für mich sind die Wintermonate immer trübe Monate.
Ich werde es jetzt mal so machen, wie du es tust. Und wenn ich keine Lust auf Backen habe, dann nehme ich mir einfach ein Buch. Danke!

:daumenhoch:

Hallo,
ich backe immer nur Mürbeteigplätzchen zu Weihnachten.

Dazu siebe ich 1 kg Mehl auf den Tisch, mache in die Mitte eine Kuhle.
Da hinein kommen 4 Eier und 250g Zucker (man kann Vanillezucker ergänzen)
Dann nehme ich noch 500g gut gekühlte Butter (2 Stück) und schneide die in dünne Scheiben und lege diese Scheiben auf den Mehlrand.

Dann wird alles so lange geknetet, bis man einen gleichmäßigen Teig hat.
(Wichtig ist, alle Zutaten sollten kühl sein und der Raum auch!)

Den Teig drücke ich in handgroße Platten und die kommen über Nacht in den Kühlschrank...
Am nächsten Tag dann dünn ausrollen (geht gut zwischen 2 Blättern Backpapier), ausstechen oder zerschneiden und kurz auf den Blech backen.
Dann kommt Zitronenglasur drauf (Staubzucker mit Zitronensaft), evtl mit Lebesmittelfarbe gefärbt.

Man kann den Teig "strecken" mit Sesam oder Kokos oder sonstigen "Krümelchen" oder auch Kakaopulver druntergeben (+ evlt etwas Ei noch)


Dieses gibt dann viele Blech mit noch mehr Plätzchen, ich hab auch schon die doppelte Menge Zutaten verarbeitet, aber da ist da Kneten ganz schön anstrengend.

Man kann den Teig aber einfrieren. Erfahrungsgemäß reichen die Plätzchen nicht sehr lange... sie zergehen auf der Zunge irgendwie... oder hängen an einem Faden :rolleyes: und haben unheimlich viele Kalorien! (500g Butter sind ca. 3500Kcal)

Ich backe nie andere, alle meine Verwandten und Bekannten essen diese und lassen alle anderen liegen, wenn die da sind. Durch die Lebensmittelfarbe, die ausstechformen oder die Zusatzstoffe sind sie verschieden genug. (Mann kann auch runde ausstechen, und mit Marmelade zusammenkleben und mit Puderzucker bestreuen.)

Fertiger Mürbeteig schmeckt nicht. Ich vermute der ist mit Margarine statt mit Butter hergestellt.

Bearbeitet von ElkeL2 am 06.11.2014 09:46:03


Hallo Leute,

Eure Plätzchen hören sich wirklich sehr toll an.
Ich werde dieses Jahr auch Spritzgebäck machen,es durch einen Plätzchenwolf jagen,backen und in Kuvertüre tauchen.
Vor 3 Jahren habe ich auch noch unsere heißgeliebten Fingerkollatschen gebacken.Da ich aber Rückenprobleme habe,muss ich was machen,wobei ich sitzen kann....

LG


Zitat (HörAufDeinHerz @ 05.11.2014 21:47:35)


Was bitte sind Zitronenmonde

Zitronenmonde sind aus einem Teig ähnlich wie Mürbteig, nur mit reichlich Zitronenschalenabrieb und einer säuerlichen Glasur aus Puderzucker und frisch gepresstem Zitronensaft. Ausgestochen in Mondform (lachender Halbmond). Superlecker und neben Nougatbällchen meine Favoriten.

Man kann sie auch als Orangenmonde (oder Sterne, Herzen, Elche (und-was-weiß-ich-was-es-noch-alles-für-Austecherle-gibt) herstellen, immer zwei mit Schokolade, Nutella oder Orangenmarmelade zusammenkleben und zur Hälfte in Schokoglasur tauchen. :sabber:

:)

hallo ihr Plätzchenbäckerinnen :blumen:

dieses Jahr will ich mal was neues backen und zwar diese hier: http://csakapuffin.cafeblog.hu/files/2014/...erbos-keksz.jpg

und diese : http://csakapuffin.cafeblog.hu/files/2014/...afu-keksz-3.jpg

diese sind schon ausprobiert und für sehr :sabber: empfunden


Ja, die zweiten kenne ich auch. Das sind ja ganz normale Mürbeteigplätzchen, nur halt in einer besonderen Form. Was die ersten für welche sind, kann ich nicht erkennen.

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 06.11.2014 15:41:38


Hallo,

ich bin gerade in Plätzchenback-Laune und da ich gerne neue Rezepte ausprobieren möchte wollte ich euch mal fragen, welche Plätzchen ihr am liebsten backt? Letztes Wochenende habe ich dir "typischen Weihnachtsplätzchen gebacken, also Butter- und Terrassenplätzchen und Vanillekipferl.


schau mal @HörAufĐeinHerz hat schon vor kurzem die selbe Frage gestellt:

https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=57004


Ich backe immer das, was sich als gut bewährt hat und probiere zusätzlich noch Neues aus. Bin einfach zu neugierig, um immer nur mein "Standardrepertoire" zu backen :rolleyes:

Zum Bewährten zählen auf jeden Fall die normalen Mürbeteigplätzchen. Die werden immer opulent verziert. Dadurch, dass Backen "in" geworden ist, habe ich es mittlerweile leichter. Früher habe ich z.B. für den Mantel eines Keks-Weihnachtsmannes mühsam alle roten Zuckerstreusel aus der bunten Mischung gesucht, für Sterne die gelben usw. :D
Seit vielen Jahren müssen es außerdem Vanillekipferl sein, da habe ich das weltleckerste Rezept, die gehen immer weg wie warme Semmeln. Seit vorletztem Jahr sind auch Zimt-Sahne-Sterne auf der Liste, die sind sooo lecker! Mit weißer Schokolade überzogen und mit schimmerndem Goldstaub und Silberperlen verziert sehen sie richtig edel aus. Chai-Terrassen-Plätzchen sind auch zu empfehlen, die werde ich dieses Jahr auch wieder backen. Die beiden Kekse werden durch ein Chai-Tee-Gelee zusammen gehalten - lecker! Schoko-Nuss-Würfel mit einer Glasur aus Puderzucker und braunem Rum müssen auch unbedingt sein, ebenso mein Glühwein-Kuchen.
Mmmh, die Mitbewohner freuen sich schon.. ebenso meine Kollegen und Patienten. Und ich selbst natürlich auch :rolleyes:


ich werde wie jedes jahr auf jeden fall vanille-kipferl und kokosmakronen backen.

und ich werde das erste mal ingwerplätzchen backen. bin gespannt, ob die weggehen in der familie

ansonten werde ich pfefferkuchen kaufen, da sind verschiedene marken doch ganz lecker


Ich werde diesmal voraussichtlich backen:

Vanillekipferl und Mohnkipferl
Braune Kuchen
Margaretenplätzchen
Berliner Brot


Bei uns hat es letztes Wochenende schon munter angefangen mit der Weihnachtsbäckerei :)

Gebacken wird in Etappen, also die eine Woche zwei Sorten, wenn die leer sind dann nochmal usw. bis Weihnachten rum ist und niemand mehr Lust auf Plätzchen hat. :P

Letzte Woche haben wir je 2kg Teig gemacht und daraus dann Spritzgebackene und Orangenplätzchen! Sind bisher bei jedermann gut angekommen und dürften bald schon aufgebraucht sein.. das freut einen doch wenn sie schmecken :wub: :wub:

Als nächstes stehen dann Kokosmakronen und Terassenplätzchen auf dem Programm! Wobei das natürlich um einiges mehr Arbeit wird.. aber es macht ja Spass :-))


Kokosmakronen, dafür würde ich alles machen. Die besten Plätzchen überhaupt.


Ich esse so-gut wie keine.
In der Familie kommt Spritzgebäck gut an. Da halten die Plätzchen nicht lange.


Apropos Spritzgebäck: Es gibt ja Fertigbackmischungen dafür. Wenn ich nun keine solche Spritztube hab, um den Teig aufs Blech zu bringen, kann ich dann die Mischung auch anderweitig nutzen, sprich, durch Zugabe von mehr Mehl oder so eine festere Konsistenz erreichen, um dann den Teig für Ausstechplätzchen nehmen zu können?


Ich esse am liebsten Zimtsterne,Löffelbiskuits und Dattelmakronen. :sabber: :sabber:

Bearbeitet von Pompe am 27.11.2014 13:26:34


Wir essen am liebsten Spritzgebäck. Da nun meine Küche endlich (fast) fertig ist, werde ich nächste Woche blechweise Spritzgebäck herstellen.


Spritzgebäck mochte ich noch nie, auch heute bin ich noch kein Freund davon. Am liebsten esse Vanillekipferl. ;)


Zitat (Pompe @ 27.11.2014 13:26:12)
Ich esse am liebsten Zimtsterne,Löffelbiskuits und Dattelmakronen. :sabber: :sabber:

...und die backst du auch ?

Zitat (GEMINI-22 @ 27.11.2014 13:51:11)
...und die backst du auch ?

Nee,nicht die Löffelbiskuits.Die sind gekauft.... :pfeifen:

Springerle :D

Hier wird der Herstellungsprozeß beschrieben (leider englisch; das ist aber die beste Beschreibung, die ich kenne): Springerle Cookies

In der Heimat meiner Kindheit (mittlerweile bin ich heimatlos, weil zu oft umgezogen :P) war es üblich für angehende Paare die dazu benötigten Model selbst zu schnitzen und an deren Hochzeit für den zukünftig gemeinsamen Haushalt zu überreichen. Vor Weihnachten werden diese Model dann immer zum Backen hervorgeholt.

Wer handwerklich und künstlerisch begabte Vorfahren hat bzw. hatte, der nennt u.U. recht aufwendig geschnitzte Unikate sein Eigen.


Zitat (LaVie @ 27.11.2014 07:18:26)

Seit vielen Jahren müssen es außerdem Vanillekipferl sein, da habe ich das weltleckerste Rezept, die gehen immer weg wie warme Semmeln.

Magst Du uns das Rezept verraten? :sabber:

ich werde am WE noch Isler backen, gerade auf einer hiesigen Seite gefunden...

http://www.femcafe.hu/files/imagecache/ful...com_980x480.jpg


Zitat (GEMINI-22 @ 27.11.2014 19:13:00)
ich werde am WE noch Isler backen, gerade auf einer hiesigen Seite gefunden...

http://www.femcafe.hu/files/imagecache/ful...com_980x480.jpg

Wow, die sehen ja guuut aus. :sabber:

Ich habe Anisgebäck gebacken, Haferflockenkekse (die mag ich sehr) und das erste mal Mohn-Walnuss-Orangenkekse.
Letzter backe ich das nächste mal ohne Mohn, da Schwesterherz das nicht mag (ich sage nur Zähne) und ich kann bei Keksen eigentlich auch darauf verzichten. Hauptsache der Walnussgeschmack kommt zur Geltung in der Füllung.
Ich hatte es noch im ganzen ( muss nach dem Abkühlen in Romben geschnitten werden) auf einem Holzbrett, da kam Herr Rumburak und schnitt sich ein kuchengroßes Stück ab.
Aber dann immer jammern, das die Waage in der Adventzeit nach oben schnellt. :pfeifen:

Herr Rumburak ist wohl ein "Süsser" :lol:


ich mag am liebsten Bethmännchen ... und weil ich ab und zu in der Backstube aushelfe, sind die teilweise auch selbstgemacht :P



Kostenloser Newsletter