Bräunen des Kuchens verzögern


Moin,

habe gestern ein Rezept für Käsekuchen nach New Yorker Art ausprobiert. Das Ergebnis ist sehr lecker, insbesondere nach einer Nacht in der Kühlung.

Allerdings fand ich, daß nach zirka einer Dreiviertelstunde der Kuchen bereits so sehr bräunte, daß absehbar, daß er oben relativ dunkel würde (Backzeit betrug 1 ¼ Stunde insgesamt).

Am Ende war er dann tatsächlich relativ dunkel, wobei man nicht behaupten kann, daß er irgendwie verbrannt/angebrannt ist. Er schmeckt dort auch nicht brennig.

Habe dann kurz darauf auch eine Lage Backpapier auf den Kuchen gelegt, in der Hoffnung daß das etwas bringen würde. Kann sein, daß es dadurch weniger gebräunt hat (habe ja keinen Vergleich mit und ohne Backpapier), aber der Kuchen wurde halt dennoch relativ dunkel.

Einerlei, kennt hier jemand einen Kniff die Bräunung des Kuchens zu verzögern? Gerade bei einem Käsekuchen sieht es ja schöner aus, wenn der etwas blasser ist.


einfach eine Alufolie drüber, sobald der Kuchen den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat


Zitat (Binefant @ 09.01.2017 10:59:33)
einfach eine Alufolie drüber, sobald der Kuchen den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat

genau so backe ich auch meinen Kuchen...

aber 1 1/4 Stunde für einen Käsekuchen ist zu viel, meiner ist in 40-45 Min. schon fertig :ach:

Zitat (GEMINI-22 @ 09.01.2017 11:03:08)
genau so backe ich auch meinen Kuchen...
aber 1 1/4 Stunde für einen Käsekuchen ist zu viel, meiner ist in 40-45 Min. schon fertig :ach:

Meiner braucht 80 - 90 Minuten.
Nach einer Stunde decke ich ihn mit Pergamentpapier (Butterbrotpapier) ab.
Alufolie geht auch, aber dann muss die glänzende Seite nach außen weisen, weil sonst die Hitze ins Innere geleitet wird.

Zitat (GEMINI-22 @ 09.01.2017 11:03:08)
genau so backe ich auch meinen Kuchen...

aber 1 1/4 Stunde für einen Käsekuchen ist zu viel, meiner ist in  40-45 Min. schon fertig :ach:

Also selbst das Rezept welches in unserer Familie kursiert, verlangt nach einer Backzeit von länger als einer Stunde. Bei einem Blechkuchen halte ich aber weniger als eine Stunde durchaus für denkbar. Gibt es denn Dein Rezept irgendwo zum Nachlesen?

@Jeannie: Pergamentpapier und Backpapier sind so unterschiedlich ja nicht. Vielleicht hat es ja tatsächlich etwas gebracht und wäre ansonsten noch dunkler geworden.

Also Alufolie statt Backpapier. Werde es beim nächsten Mal ausprobieren.

Vielen Dank für eure Antworten.

Bearbeitet von Brokkr am 09.01.2017 11:35:17

Brokkr,

mein Rezept ist frei Schnauze und von mir entwickelt :ach: also ohne Rezept...ich backe immer einen Hefeteig in einer Tortenform und aus Jogurth mache ich dann Quark ( bei uns gibt es den deutschen Quark nicht :angry: ) Das war mal hier ein Tipp und seit dem wird es von mir so praktiziert :sabber:

Aber wenn dein Käsekuchen so gebacken wird, dann sag ich guten Appetit :lecker:


Oberhitze verringern (wenn es geht) und abdecken, wie schon gepostet.


Hallo,
ich backe immer einen Käsekuchen ohne Boden. 60 bis 70 Minuten lasse ich ihn im Ofen.
Ich beginne mit 160°C (vorgeheizt, Heißluft) und stelle nach 30 Minuten auf 130°C.
Zu diesem Zeitpunkt hat er bereits eine gute Bräune angenommen und muss quasi nur noch garen.
Allerdings habe ich eine Kombi-Mikrowelle mit einem wesentlich kleineren Garraum als ein gewöhnlicher Herd.
Aber da würde ich auch nicht mehr als 175°C am Anfang und später max. 150°C bei Heißluft einstellen.

LG Taita


Alufolie hat funktioniert. Allein das Problem war, daß der Kuchen so stark aufging, daß danach ca. 1/3 der Fläche (nur die oberste, leicht gebräunte Schicht < 1mm) an der Folie hing.


ich backe Kuchen IMMER auf dem Gitter, nie auf dem Blech (so kommt die Hitze besser an die Unterseite der Form)

wenn der Kuchen oben nicht dunkel werden soll tät ich das Backblech auf die Schiene über den Kuchen tun

:)


Ich hab gestern noch einen Käsekuchen gebacken und etwa nach der Hälfte der Backzeit - die übrigens auch 1 1/4 Stunde betrug - wie immer Alufolie auf den Kuchen gelegt und diese rund um die Form durch Zusammendrehen befestigt. Der Kuchen hatte nach der abgelaufenen Backzeit lediglich die ganz minimale Braunfärbung, die schon vor dem Abdecken mit Folie vorhanden war.

Also, Alufolie geht immer, aber nicht vergessen, glänzende Seite nach außen, so wie Jeannie schon schrieb!


Ich würde mal versuchen ein Stück Alufolie über den Kuchen zu legen. Das sollte das zu schnelle bräunen verhindert.