Kühlschrank Lebensmittel teilweise eingefroren...


Guten Tag zusammen, :)

bei unserem ziemlich neuen Kühlschrank der Marke Siemens mußten wir feststellen, daß manchmal einige Lebensmittel eingefroren sind. (Jogurts, Tomaten usw.)...
Die betroffenen Lebensmittel sind meist im oberen Bereich des Kühlschranks gelagert. In den unteren Gemüsefächern dagegen scheint der Temperaturhaushalt normal geregelt zu sein.

Die Temperatur ist bereits auf den unteren Bereich eingestellt (2 von 5). Eine Undichtigkeit an der Tür ist auch nicht zu erkennen. Woran kann das liegen ?

Vieleicht hat ja der eine oder andere eine Idee und kann mir weiterhelfen.

Gruss, der carlsson

Bearbeitet von carlsson am 21.03.2006 12:16:20


Hallo und herzlich willkommen, carlsson

So etwas ist mir bei normaler Kühlschranktemperatur manchmal passiert, wenn ich empfindliche Lebensmittel zu nahe an der Rückwand gelagert habe habe.
Vielleicht versuchst du mal, sie weiter in die Mitte zu rücken?

Hast du mal ein Thermometer in den Kühlschrank gehängt?
Wenn die Temperatur bei der von dir genannten Einstellung erheblich unter +7°C liegt, würde ich reklamieren.

Lieben Gruß,
Cal

Das ist mir auch schon aufgefallen, was Cal oben beschrieben hat.

Wenn ich etwas zu nah an die Rückwand lege, dann gefriert es.
Find ich irgendwie komisch, aber ist so.


Hallo zusammen, danke für die schnellen Antorten und die nette Begrüßung.

Das mit dem "zu nahe an der Rückwand" trifft zu. Es ist sehr interessant das es bei uns kein Einzelfall zu sein scheint und mehrere diese Vereisung haben. Ist aber dennoch sehr komisch, oder ?
Denn gerade bei einem Energietechnisch "ausgereiften" Kühlschrank wurdert mich dieses Phänomen doch sehr... B)

Vieleicht kommt ja noch eine technische Erklärung in diesem Thread hinzu.

Vielen Dank Euch allen

Bearbeitet von carlsson am 21.03.2006 14:21:55


Mein Kühlschrank hat nur einen Motor für 2 Zonen, die Kühlzone und die Gefrierzone. Wenn es nun sehr kühl ist, weil der Kühlschrank zB. im kühlen Keller steht oder es eben jahreszeitbedingt kühl ist, springt der Motor nur relativ selten an, er ist ja thermostatgesteuert. Nun kann das im Extremfall dazu führen, dass die Temperatur in der Gefrierzone nicht gehalten werden kann. Deshalb hat man in meinen Kühlschranktyp einen Schalter eingebaut, den man "knipsen" kann. Dann läuft der Motor öfter an und die vorgeschriebenen -18 Grad in der Gefrierzone können besser gehalten werden. Könnte mir vorstellen, dass, wenn der Schalter geschaltet ist, obwohl der Kühlschrank relativ im Warmen steht, es zu "Überkühlung" kommt, der bestimmte Waren gefrieren lässt.

Ist nur so ein Gedanke von mir. :o


Hallo Schnauf, habe gerade festgestellt das auch unser Kühlschrank über einen solchen Schalter verfügt. :)

lt. Bedienungsanleitung der "Umgebungstemperaturschalter"

Zitat
Sinkt die Umgebungstemperatur unter die untere Umgebungs-Temperaturgrenze ab, vermindert sich die Laufzeit der Kältemaschine. Dies bewirkt, daß das Gefrierfach nicht genügend mit Kälte versorgt wird. Gefriergut kann im Extremfall auftauen....   Übersteigt die Raumtemperatur +16 Grad, Schalter wieder ausschalten.


Scheint sich damit also eher um genau das entgegengesetzte Extrem zu handeln...
Der Schalter ist auch bei mir in Stellung OFF.

Die Bedienungsanleitung klärt außerdem darüber auf, daß sich in der Zone nahe der Kühlwand die niedrigsten Temperaturen befinden, dennoch darf es nicht passieren das Lebensmittel dort einfrieren.

Bearbeitet von carlsson am 21.03.2006 19:23:27

Meine Eltern haben mir die Sache mit der Rückwand damals auch erklärt.
Stehen dort Lebensmittel (bzw. berühren sogar die Rückwand) wird der Kälteumlauf gestört, der Kühlschrank reagiert darauf mit einer erhöhten Kältezufuhr und die Lebensmittel können einfrieren.

Blöde Erklärung, damals hab ich es auf jeden Fall verstanden ;)

LG,

Jana


bei mir steht der kühlschrank im
winter auf 1 und
im sommer auf 1 1/2.
meine lebensmittel waren im kühli noch nie mit eiskristallen überzogen :-))


Bei mir ist auch alles normal, doch Tomaten bitte nicht im Kühlschrank lagern, die mögen das nicht. Ebenso Bananen, die bitte auch draußen lagern, sonst die rucki zucki braun.


Ich lagere Tomaten und Bananen immer m Kühlschrank.
Qualitätsverluste habe ich noch nie festgestellt.


Klothilde :blumen:



Kostenloser Newsletter