Gebrauchte Waschmaschine stinkt


Hallo an Alle!

Verzeiht mir, wenn es das Thema schon gab, aber ich bin neu hier und verstehe die Suchfunktion noch nicht so richtig...
Wir haben eine gebrauchte Waschmaschine gekauft, die bereits zu Beginn sehr stark gemüffelt hat - kann gar nicht beschreiben wie genau, irgendwie muffelig halt :D Habe dann zweimal leer gewaschen bei 90 Grad inklusive Hygienespüler. Zusätzlich wurde sie (wegen hartem wasser) einmal entkalkt. Aber irgendwie riecht sie immer noch merkwürdig - auch die wäsche, wenn sie aus der maschine kommt.

Was kann ich tun? jemand erfahrung damit? Lieben dank schonmal!


Ich habe mal für dich die Suchfuntion bemüht.
Hier sind einige Ergebnisse

Viel Erfolg und willkommen bei FM. :blumen:


ich denke mal da wirst Du nicht soviel Glück haben den stinkenden Geruch ganz weg zu bekommen.
Müßten auch die ganzen Schläuche ausgewechselt werden.Denn da lagert sich auch viel ab.
Vor allen vom Weichspüler der setzt sich wie Scleim überall fest und das stinkt mit der Zeit auch.
Und das flüssige Waschmittel setzt sich auch gerne ab.
Wär weiß wie lange diese Gebrauchte Maschine schon unbenutz steht.
Wünsche aber trozdem viel Erfolg.


hallo,

ich würde den Kauf wieder rückgängig machen, den Ärger und die Arbeit die du hast verlohnen sich bestimmt nicht :ach: am Ende steht sie nur unbenutzt herum.


Hm, also ich nutze sie schon, in der Hoffnung, dass es irgendwann besser geht. Bevor ich sie zurückgebe, würde ich schon noch alles in meiner Macht stehende versuchen, den geruch loszuwerden. ZB die schublade säubern - bislang habe ich sie allerdings nicht herausgekriegt (falls jemand weiß wie das geht, bitte auch gern Vorschläge zu mir) :D

Wie ist es denn mit dem Waschpulver? Lieber Pulver als Flüssigwaschmittel verwenden? Oder ab und an ausgleichen? Lieber in die schublade oder direkt in die trommel? Wie macht ihr das?


Hast du dir die oben verlinkten Tipps eigentlich mal angesehen?


Ja habe ich, vielen Dank dafür :)

Habe da oft gelesen, dass man die Schublade reinigen soll, aber nicht, wie man sie herausbekommt! Sorry, vllt habe ich das auch überlesen..


Die meisten Schubladen haben innen, etwa in der Mitte, eine "Nase", die man beim Herausziehen gedrückt halten muss.
Kannst ja mal (ver)suchen. :)


Ok, da danke ich dir schonmal! Ich werde mal nachschauen, wie man das bei meiner Maschine bewerkstelligt :)


Kleiner Tipp: so etwas sollte auch in der Bedienungsanleitung stehen ;-). Notfalls mit Angabe des Maschinentyps mal im Internet nach einer Anleitung googeln, falls beim Kauf keine dabei war.


Es war tatsächlich keine dabei :)


Zitat (suselpusel @ 14.02.2017 10:06:29)
...

Wie ist es denn mit dem Waschpulver? Lieber Pulver als Flüssigwaschmittel verwenden? Oder ab und an ausgleichen? Lieber in die schublade oder direkt in die trommel? Wie macht ihr das?

Ich wasche schon seit Jahren nur mit flüssigem Waschmittel, welches ich direkt in der mitgelieferten "Kugel" zur Wäsche gebe. In das Weichspülfach kommt ein Schnapsglas Haushaltsessig rein und das war's.
Da meine Maschine im Keller steht, lasse ich nach der Wäsche die Schublade und das Bullauge immer offen. Gemüffelt hat bei mir noch nie etwas.

Mit der Suche nach einer Betriebsanleitung ist @Binefant mir zuvorgekommen. :D

Zur Frage, wohin mit dem Waschmittel, und welches:
Für die 60°-Wäsche habe ich Vollwaschmittelpulver, das ich in der Trommel oben auf die eingefüllte Wäsche gebe.
Für Feinwäsche habe ich zwar auch (noch) Pulver, werde das aber erst im Sommer weiterverwenden, weil da schon mal Partikel nicht richtig aufgelöst waren. :( Daher nehme ich bei der jetzigen überwiegend dunklen Wäsche Flüssigwaschmittel, das auch direkt in der Trommel auf die Wäsche kommt. Ich habe keine "Kugel", sondern fülle den Deckel der Flasche zu etwa 2/3 damit.
Und ins Weichspülmittelfach kommt bei mir ca. 1/2 Schnapsglas Essigessenz.


...gut zu wissen, das die FM - Muttis das Schnapsgläschen des öfteren benutzen :sarkastisch:

Mach ich übrigens auch so :daumenhoch:


BISHER habe ich mich mit der Füllung bzw. deren Verwendung noch nicht vertan. ^_^


Zitat (dahlie @ 14.02.2017 23:12:16)
BISHER  habe ich mich mit der Füllung bzw. deren Verwendung noch nicht vertan. ^_^
Auch nicht zur Belohnung nach getaner Arbeit? :grinsen:

Nö, die Waschmaschine mag keinen Schnaps, daher bekommt sie nach getaner Arbeit keinen. :P


Lieben Dank für eure Tipps! Das mit dem Essig habe ich tatsächlich noch nie gehört! Ich reagiere immer etwas 'missmutig' auf Essig, weil ich den Geruch überhaupt nicht mag. Aber das wird sich ja hoffentlich nicht nach der wäsche zeigen, oder?^^

Was genau tut denn der Essig? Entkalken?


liebe Suselpusel... vielleicht solltest Du doch mal die Links lesen, die dir ganz am Anfang vorgeschlagen wurden? dann erklärt sich nämlich einiges bereits von selbst ... dazu musst Du aber selbst lesen und gucken und dir nicht alles vorbeten lassen ;-)


Schon wenn die Wäsche aus der Maschine kommt, haftet ihr kein Essiggeruch an.
Essig neutralisiert den Kalk im Spülwasser, dadurch wird die Wäsche schön weich.
Bei deinem Problem könnte Essig das Muffige entfernen.

Zum Entkalken von Duschköpfen z.B. lege ich den Brausekopf über NAcht in ein Gefäß mit Essigwasser, und man nächsten Tag ist der Kalk weg.
Außerdem ist Essig ein "altbekanntes" Mittel um Gerüche zu neutralisieren.

Probiers mal aus!


Zitat (Binefant @ 15.02.2017 09:25:48)
liebe Suselpusel... vielleicht solltest Du doch mal die Links lesen, die dir ganz am Anfang vorgeschlagen wurden? dann erklärt sich nämlich einiges bereits von selbst ... dazu musst Du aber selbst lesen und gucken und dir nicht alles vorbeten lassen ;-)

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Ich lasse mir nichts vorbeten, aber in den Themen, die ich gelesen habe, stand nichts von Essig. Und alle Beiträge auf allen 10 Seiten für alle Themen habe ich tatsächlich nicht gelesen, sorry!

@dahlie: Danke, danke für die Infos und deine Zeit! Ich werde das auf jeden Fall mal probieren :)


Zitat (suselpusel @ 15.02.2017 10:29:52)
Und alle Beiträge auf allen 10 Seiten für alle Themen habe ich tatsächlich nicht gelesen, sorry!

Dafür ist das Archiv aber da.
Man muss nicht jedesmal das Rad neu erfinden, nur weil jemand lieber die Zeit anderer Muttis als die eigene investiert. :angry:

Ok, tut mir leid falls ich wen verärgert habe, aber es muss ja niemand antworten, wenn er nicht möchte :)


An alle anderen: Vielen Dank für eure Tipps, ich werde auf jeden Fall alle beherzigen und das beste hoffen! :blumenstrauss:


Ich hatte das Problem auch mal. Es gibt bei DM oder Rossmann solche speziellen Reiniger. Die musst du einen Waschgang benutzen und danach ist der muffige Geruch weg. Ich mache das inzwischen so alle paar Monate mal und bin sehr zufrieden damit.


Zitat (Bronoco @ 16.02.2017 08:08:42)
Ich hatte das Problem auch mal. Es gibt bei DM oder Rossmann solche speziellen Reiniger. Die musst du einen Waschgang benutzen und danach ist der muffige Geruch weg. Ich mache das inzwischen so alle paar Monate mal und bin sehr zufrieden damit.

Meinst du die, die gleichzeitig entkalken? Das habe ich leider auch schon versucht :(

Zitat (dahlie @ 15.02.2017 09:28:03)
Schon wenn die Wäsche aus der Maschine kommt, haftet ihr kein Essiggeruch an.
Essig neutralisiert den Kalk im Spülwasser, dadurch wird die Wäsche schön weich.
Bei deinem Problem könnte Essig das Muffige entfernen.

Dann frag ich mich jetzt, warum die Wäsche meiner Nachbarin (im Gemeinschaftstrockenraum - den ich aber leider nicht nutzen kann, wegen dem Gestank) so penetrant nach Essig stinkt. :(

weil sie vielleicht mehr als nur ein Schnapsglas voll in die Maschine kippt?