Trotz 90 Grad-Wäsche sind die weißen Handtücher vergraut. Was hilft?i


Die weißen Handtücher sind trotz Kochwäsche vergraut und fleckig. Habe kürzlich mit Soda eine Vorwäsche gestartet, doch auch das brachte keinen Erfolg.
Fleckensalz...alles habe ich schon probiert, bin jetzt nahe daran, ca. 15 Handtücher wegzuwerfen. Vielleicht hat noch jemand einen Rat? Vielen Dank im Voraus.


Hallo,

die Handtücher über Nacht in Klandorix einweichen und am nächsten Tag noch mal waschen...aber nur die weißen Handtücher, da das Bleiche ist.

Vorsicht , Gummihandschuhe verwenden !!!


Und Essig ins Weichspülmittelfach, das neutralisiert den evtl. vorhandenen Kalk, macht dadurch die Wäsche weich - und "duftet" nicht.
(Vielleicht renne ich eine öffene Waschmaschinentür ein, aber man kann nicht zu oft darauf hinweisen. ;) )


Ich hab schon oft von dieser Essigmethode gehört, aber so richtig rangetraut habe ich mich da nicht. Nimmt man da normalen "Speiseessig" aus dem Supermarkt?


Zitat (Bronoco @ 28.02.2017 09:35:21)
Ich hab schon oft von dieser Essigmethode gehört, aber so richtig rangetraut habe ich mich da nicht. Nimmt man da normalen "Speiseessig" aus dem Supermarkt?

Ja, ganz normalen Essig, aber nur ein kl. Schnapsglas voll....

Mit welcher Art Waschmittel wäscht du regulär deine Handtücher. Das ist auf jeden Fall mit entscheidend.
Denn nur Waschmittel für Kochwäsche enthält Bleichmittel, die das Vergrauen verhindern.

Ich habe Handtücher, die 10 Jahre und älter sind und immer noch weiß!

Ciao
Elisabeth


Wenn sie einfach nicht richtig sauber werden, dann würde ich sie zwei Tage lang in einweichen, das hat bleichende Wirkung. Wenn sie Flecken haben, die nicht mehr rausgehen, würde ich an Polyquaternium denken, schau mal hier https://www.frag-mutti.de/flecken-durch-sha...xtilien-a43828/

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 28.02.2017 10:35:07


Mal einen richtigen Entfärber für sowas kaufen und versuchen, und wenn das auch nicht hilft, eine nette Farbe kaufen und die Dinger umfärben, dann schauen sie wieder hübsch aus.

So hab jedenfalls ich das Problem seinerzeit gelöst, als meine weißen Handtücher nicht mehr weiß waren und wurden. :pfeifen:

Blau war meine Farbe der Wahl und hat wunderbar gefärbt.

Bearbeitet von Tilla am 28.02.2017 19:32:21


Ich würde Natronpulver zur Wäsche , rein tun, es erhält das Weiß , entkalkt das Wasser, u.macht die Wäsche weich.


ich weiche die dann in klorix ein, über nacht IN der waschmaschine.

und wasche dann am nächsten tag auf 60 grad, wenns zu arg danach noch nach chlor riecht, nochmal waschen.

ich habe 30 jahre alte handtücher, die noch weiß sind.

lg


Weiße Wäsche versuche ich zu vermeiden, denn bei mir wird irgendwie alles grau - keine Ahnung warum. Hab schon alle möglichen Waschmittel getestet, ist immer das selbe. Mitlerweile witzelt meine Familie schon deswegen -_-


Also ich wasche meine Weißwäsche (nicht mit dem teuersten Vollwaschmittel) immer nur bei 60 Grad.
Zu jedem Waschgang gebe ich ein Päckchen Backpulver dazu (Tipp hatte ich von hier) und meine Wäsche ist auch nach Jahren immer noch wunderbar weiß. :blumengesicht:


Ich kenne das Problem auch aus der Zeit, als ich alles mit Colorwaschmittel gewaschen habe - nach dem Motto: was soll ich mir 2 Pötte Waschmittel hinstellen.
Eine Bekannte gab mir dann den Tipp, doch lieber für Weißes auf Vollwaschmittel zurück zu greifen. Da sind Bleichmittel gleich mit enthalten. Es hat einige Wäschen gedauert, aber nach und nach wurde alles wieder toll weiß - und ich wasche fast ausschließlich auf 40 Grad, weil auch viele bedruckte weiße T-Shirts darunter sind.


Zitat (CracklinRosie @ 05.03.2017 12:38:03)
Ich kenne das Problem auch aus der Zeit, als ich alles mit Colorwaschmittel gewaschen habe - nach dem Motto: was soll ich mir 2 Pötte Waschmittel hinstellen.
Eine Bekannte gab mir dann den Tipp, doch lieber für Weißes auf Vollwaschmittel zurück zu greifen. Da sind Bleichmittel gleich mit enthalten. Es hat einige Wäschen gedauert, aber nach und nach wurde alles wieder toll weiß - und ich wasche fast ausschließlich auf 40 Grad, weil auch viele bedruckte weiße T-Shirts darunter sind.



Genau das ist auch meine Erfahrung! Meistens gebe ich noch Fleckensalz speziell für weisse Wäsche dazu und nutze dafür auch die Einweich-Funktion meiner . Alles wird strahlend weiß!

LG Taita

Bearbeitet von Taita am 05.03.2017 15:49:24

Hallo,

ich gebe immer wieder mal ein etwas älteres Päckchen Backpulver in die Waschmaschine und habe immer sehr schöne weiße Wäsche.

LG
abelena


Mit Javelwasser kriegst du die ohne weiteres wieder weiß. Je nach Menge einen Liter Javel mit Wasser verdünnen. Wäsche rein und sie mit einer Kelle (oder ähnlich) im Wasser bewegen. Eine Stunde oder länger in der Bleiche lassen und dann nochmals waschen. Achtung !!! Hautkontakt möglichst vermeiden.


Zitat (vboeckli @ 05.03.2017 23:07:35)
Javelwasser

Für Nicht-Schweizer: Javelwasser ist Chlorbleiche.

Seit Jahren benutze ich 3 Waschmittel. Eines für Wolle bzw. 30 Gradwäsche, eines das bis zu 60 Grad empfohlen wird und eines das man bis zur Kochwäsche nehmen kann. In Waschmittel das für die hohen Temperaturen empfohlen ist, ist Bleichmittel drin und das benötigst du für Weißwäsche.
Für farbige Wäsche - meistens niedrigere Waschtemperatur, fehlt dieses Bleichmittel - Farben sollen ja nicht ausbleichen.
Trotz den Temperaturangaben wirkt jedes Waschmittel von 0-100 Grad, nur nicht zu 100%!
Jede Waschmittelfirma muss sich bei Ihren Waschmitteln entscheiden, bei welcher Temperatur ihr Waschmittel zu 100% wirken soll. Bei den anderen Temperaturen wirkt es dann immer noch bis zu ca. 60/70% und das reicht in der Regel gut aus.
Ich würde dir raten, kauf ein "Kochwaschmittel" und wasche diese Handtücher nur noch damit. Es wird dann aber einige Wäschen dauern, bis sie wieder weißer sind oder mache einen Bleichgang und dann nur noch dieses Waschmittel benutzen.
Klingt jetzt komplizierter als es ist.


Also, meine Erfahrung ist, wenn man immer das gleiche Vollwaschmittel benutzt, ist ein Vergrauen vorprogrammiert. Ich wechsele die Vollmaschmittel so aller halben Jahre. Bei 90° C Wäsche hilft auch, die Waschmaschine anzuhalten und die Wäsche in der Lauge über Nacht ziehen zu lassen.


Also sollten deine Handtücher etwas muffig riechen, dann würde ich dir definitiv noch Waschparfüm ans Herz legen. Meine Wäsche roch einige Zeit lang nach dem Waschen echt so ein bisschen muffig und ich wusste nicht an was es lag. Wollte dann schon fast die Maschine austauschen, bis ich herausgefunden habe, dass es am Wasser liegt (hoher Eisenanteil). Helfe mir seit dem mit *** Link wurde entfernt *** aus und ich bin echt begeistert :)


Zitat (ilovemymum94 @ 16.03.2017 13:09:08)
... Waschparfüm ...

hast Du da mal auf die Inhaltsstoffe geguckt? Das (Chemie)Zeug kommt mir nicht ins Haus *kopfschüttel*

Ich würde eher mal einen Schuss Essig ins Weichspülfach geben, hilft gegen Muff und Kalk...

Zitat (Binefant @ 16.03.2017 13:19:51)
Ich würde eher mal einen Schuss Essig ins Weichspülfach geben, hilft gegen Muff und Kalk...

Immer diese Essig-Werbung... B) :P

Naja @ Kaffee, alt aber bewährt. B)


Zitat (Kaffee @ 16.03.2017 17:51:38)
Immer diese Essig-Werbung... B) :P

wird dir das stalking nicht langsam langweilig? *gähn* ...

Also mit Backpulver (zum Waschpulver) würde ich es versuchen. Und was ganz bestimmt hilft ist auch nicht so agressiv wie wie (Domestos ) von Denk mit Milde Bleiche. Damit habe ich schon aus weisser Hose bei 60 Grad leichte Verfaerbung raus bekomnen.


Da kann ich auch ein Lied von singen , ich hatte das mit meinen weißen Bettlaken. Ich habe die mit Kernseife ein gerieben (ganz viel kernseife), dann in heißes Wasser eingeweicht. In das Wasser hab ich dann alles reingepackt was der Haushalt her gab, Essig, , waschsoda und FarbfangTücher (die haben eine Bleichende wirkung). hab das ganze übernacht einweichen lassen, am nächsten Tag normal gewaschen und alles war strahlend weiß.