Mund trocken nach Brot und Wasser


Hallo! Ich habe heute etwas Merkwürdiges erlebt. Ich habe zum Frühstück Vollkornbrot gegessen mit Käse drauf. Nichts Außergewöhnliches. Und anschließend stilles Billigwasser aus dem Supermarkt getrunken. Direkt danach bekam ich einen völlig trockenen Mund. Als ob durch das Wasser irgendwas aktiviert oder weggespült wurde. Kurz danach sammelte sich wieder der Speichel und es fühlte sich normal an. Wieder ein mit Kohlensäure probiert, auch noch trocken.
Abgesehen davon, dass Mundtrockenheit natürlich grundsätzlich auch von der Schilddrüse oder den Wechseljahren kommen kann, war das hier definitiv nur direkt nach dem Wasser trinken. Also je mehr Wasser, umso trockener. Hat jemand eine Erklärung dafür? Irgendwie chemisch oder so? Hängt das mit der Stärke vom Brot zusammen irgendwie? Bin gespannt. :-)
Vielen Dank!
LG Melo

Bearbeitet von Melodii am 21.03.2017 11:09:12


Und wie ist dein Speichelfluss jetzt? Ist ja eine Zeit vergangen. Bin gespannt. :-)


Das war nach einer halben Stunde dann wieder normal. Mittags auch, heute Abend hatte ich wieder einen trockenen Mund nur bei einem Stück Schokolade. Das ist so unspezifisch, dass ich mir das irgendwie nicht erklären kann. Naja, wohl doch die Wechseljahre oder mein hashimoto 🤔.


Klingt an und für sich harmlos. Aber wenn es dich immer noch beunruhigt, wäre vielleicht ein Besuch beim Arzt eine gute Idee.

Liebe Grüße