Aufforderungsverhalten im Deutschen


Hallo,

im Rahmen meiner Masterarbeit führe ich eine Umfrage durch, in der ich das sprachliche Aufforderungsverhalten im Deutschen hinsichtlich der Höflichkeit untersuche. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich unterstützt und mitmacht.

Teilen erwünscht! :D

Vielen Dank im Voraus :blumen:

Hier geht’s zur Umfrage:
https://www.soscisurvey.de/aufforderungsverhalten2017/


Ich habs mal gemacht und hab jetzt keine Lust mehr, das Fenster zu schließen;-)


Teilgenommen. Fenster sind auch geschlossen. :P


Sehr interessante Umfrage! :daumenhoch: Gut, das mal den Leuten bewusst vor Augen zu führen um das Verhalten zu überdenken :pfeifen:

Wünsche viel Erfolg!


Ich habe diese Umfrage aus "Höflichkeit" beantwortet
Aber ehrlich gesagt war die mir viel zu lang und auch zu eintönig, immer dieses "Fenster schließen"!


Zitat (NFischedick @ 22.04.2017 23:45:38)
Aber ehrlich gesagt war die mir viel zu lang und auch zu eintönig, immer dieses "Fenster schließen"!
:D Aber immer aus einem anderen Blickwinkel NFischedick :grinsen:

Ich wollte gerade loslegen, aber schon auf der ersten Seite klappte was nicht - ich konnte zum Fenster schließen nichts schreiben.


Die erste Seite ist - wenn wir dieselbe meinen - nur ein Beispiel, wie die Fragen gestellt werden, a.) durch anpixeln oder b.) durch Freitext. Danach fängt erst der richtige Fragebogen an.


Done. :)

Eine Frage beschäftigt mich aber dennoch. Zitat aus dem Fragebogen: "Die Ergebnisse werden als Masterarbeit im Prüfungsamt eingereicht." Mir erscheint die Grundlagenerhebung quantitativ etwas dünn.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Also erstmal ein riesen Dankeschön an alle die teilgenommen haben :blumenstrauss:

@NFischedick
Ja, sie ist sehr eintönig. Muss aber leider so sein, da ich die Variable "Objekt" (das Fenster) konstant halten muss. Sonst versaut es mir meine Auswertung. Deswegen müssen auch immer die Fenster geschlossen werden ;) Und es müssen auch immer dieselben Sätze sein, weil ich bei der Auswertung sonst keinen Vergleich ziehen kann.

@1Sterni
Die Umfrage geht erst auf Seite 3 los. Auf Seite 2 (ich denke, diese Seite meinst du) zeige ich nur die Antwortmöglichkeiten. Vielleicht gibst du der Umfrage noch eine Chance *schäm*

@Egeria
Hinter der Umfrage steckt etwas mehr als ich verraten habe bzw. darf. Aber ich habe euch nicht reingelegt! Es geht wirklich um das Aufforderungsverhalten im Deutschen. Das ist quasi das grobe Thema meiner Arbeit; das genaue Thema kann ich erst verraten, wenn die Umfrage abgeschlossen ist. Sonst weiß nämlich jeder worauf ich hinaus will. Und das sollte man bei Umfragen versuchen zu vermeiden. So stand es zumindest in meinem schlauen Einführungsbüchlein :D

Wenn die Umfrage abgeschlossen ist und noch Interesse besteht, erkläre ich gerne mal die genaue Fragestellung, die in meiner Masterarbeit behandle. :) Aber jetzt muss ich noch schweigen.

Und repräsentativ wird das sowieso nicht. Meine Grundgesamtheit sind alle Sprecher der deutschen Sprache :sarkastisch:

Vielleicht mag ja noch der ein oder andere Junge/Mann an meiner Umfrage teilnehmen. ;)


Zitat (L_layla @ 23.04.2017 13:58:41)
Wenn die Umfrage abgeschlossen ist und noch Interesse besteht, erkläre ich gerne mal die genaue Fragestellung, die in meiner Masterarbeit behandle.  :)  Aber jetzt muss ich noch schweigen. 
Wenn es nicht zuviel Mühe macht, bitte gerne L_layla :augenzwinkern:

Zitat (Backoefele @ 23.04.2017 17:03:34)
Wenn es nicht zuviel Mühe macht, bitte gerne L_layla :augenzwinkern:

Ich bin auch interessiert. :)

Wenn ihr euch schon die Zeit für meine Umfrage nimmt, dann werde ich mir natürlich auch die Zeit nehmen und nochmal genauer auf mein Thema eingehen :D Aber es wird noch etwas dauern. Ich melde mich aber wieder :)


Zur Vervollständigung. :D Ich habe auch mitgemacht, bereits gestern.


Zitat (L_layla @ 23.04.2017 19:28:13)
... Wenn ihr euch schon die Zeit für meine Umfrage nimmt, dann werde ich mir natürlich auch die Zeit nehmen und nochmal genauer auf mein Thema eingehen :D Aber es wird noch etwas dauern. Ich melde mich aber wieder :) ...

... au fein, das ist schön zu lesen ... :jupi:

Nun denn, wenn Deine Umfrage nur einen Teilaspekt Deiner Masterarbeit darstellt, dann ziehe ich meine Bemerkung, dass mir die Grundlage etwas dünn erscheint, selbstverständlich zurück.

Weiterhin viel Erfolg.

Grüßle,

Egeria

So jetzt hab ichs auch durch geschafft.


Zitat (L_layla @ 23.04.2017 19:28:13)
Wenn ihr euch schon die Zeit für meine Umfrage nimmt, dann werde ich mir natürlich auch die Zeit nehmen und nochmal genauer auf mein Thema eingehen :D Aber es wird noch etwas dauern. Ich melde mich aber wieder :)

Ich habe den Fragebogen auch beantworten und muss sagen, dass ich es schwierig fand, die die mündlich gemeinten Aufforderungen zu beurteilen, wenn ich sie nur lesen konnte. Den jeweiligen Tonfall, die Gestik und den Gesichtsausdruck (in der Höflichkeit macht das viel aus!) muss man sich dazu denken.

Manche Leute haben ab und zu einen bestimmten Tonfall drauf, da klingt alles unhöflich, was sie sagen. :ruege: Die gleichen Sätze aus dem Mund einer lieben Freundin mit einem Lächeln auf dem Gesicht, wären völlig akzeptabel. :ach:

Viel Erfolg bei der Arbeit. Die Ergebnisse würden mich auch interessieren.

Höflichkeit ist ein interessantes Thema :pfeifen:

Und war auch schon auf Frag-Mutti immer Mal wieder Diskussionsanlass, weil es so viele Missverständnisse gibt.

Die Ergebnisse würden mich auch interessieren!

Viel Erfolg!


Zitat (Mafalda @ 28.04.2017 15:47:23)
... muss sagen, dass ich es schwierig fand, die die mündlich gemeinten Aufforderungen zu beurteilen, wenn ich sie nur lesen konnte. Den jeweiligen Tonfall, die Gestik und den Gesichtsausdruck (in der Höflichkeit macht das viel aus!) muss man sich dazu denken.
Das fand ich auch sehr schade ... gebe dir vollkommen Recht Mafalda.

Hallo,

danke an alle weiteren Teilnehmer :blumen:

@Mafalda

Zum Tonfall: Geben die Situationen Anlass für einen bestimmten Tonfall? Ich dachte, die Situationen wären recht neutral. In allen Situationen bittet man Person X das erste mal, das Fenster zu schließen. Person X kann auch nichts dafür, dass das Fenster offen ist (bis auf das Kind mit den Seifenblasen...ist mir leider erst spät aufgefallen :wallbash:). Es sei denn man ist generell "unhöflich"; also dann als Charaktereigenschaft. Warum sollte man brüllen oder in einem barschen Tonfall die Person dazu auffordern?

Aber das Problem hatten einige. Es wäre besser gewesen, wenn ich das dazu geschrieben hätte..." ...sagt in einem freundlichen Ton." Aber nun ist es zu spät.

Bearbeitet von L_layla am 29.04.2017 16:54:41


Zitat (L_layla @ 29.04.2017 16:53:22)
Es wäre besser gewesen, wenn ich das dazu geschrieben hätte..." ...sagt in einem freundlichen Ton." Aber nun ist es zu spät.

Den Tonfall im Mündlichen kann man schriftlich nicht hinzufügen. Man hätte die Antworten höchstens als Audiodateien abspielen lassen können.
Es gibt ja auch nicht genau einen "freundlichen Tonfall" sondern viele Abstufungen, die von der Satzmelodie, Lautstärke, Geschwindigkeit und begleitender Gestik und Mimik abhängen.

" ...sagt in einem freundlichen Ton." dazuzuschreiben, hätte alles nur verfälscht. Dann findet kaum jemand eine Formulierung unhöflich.

Denn selbst die unhöflichste Formulierung kannst du durch den Tonfall und Einbettung in weiteren Kontext in eine höfliche oder freundliche umwandeln:

:bussi: "Fenster zu!" :bussi: hauchte sie ihm ins Ohr und strich im sanft über die Schulter.

und umgekehrt:

Abrupt, drehte er sich zu ihr um, starrte sie zornig an und schrie: :labern: "HÄT-TEST DU DIE GÜ-TE DAS FENS-TER ZU SCHLIES-SEN?:labern:, wobei er jede Silbe einzeln ausspie.

In einer schriftlichen Befragung kann man es eben nicht anders machen.

@Mafalda :daumenhoch:

Man kann fast Jedem fast Alles sagen, es kommt nur auf den Tonfall an ;)

Zwinkergrüßlies,

Egeria


Nicht umsonst sagt man "der Ton macht die Musik"



Kostenloser Newsletter