Badezimmer-Teppich einzeln in Waschmaschine vs. Umwuchtsensor


Ab und an möchte ich meinen Badezimmer-Teppich waschen. Der ist auch Waschmaschinengeeignet und eigentlich passt alles.
Nur habe ich auch eine Katze, die über den Teppich regelmäßig Katzenstreu abstreift. Daher möchte ich den Teppich nicht mit anderen Dingen in die Waschmaschine stecken.

Bei meine alten Waschmaschine hat das nichts ausgemacht. Eventuell war dort kein Umwucht-Sensor drin oder mehr Beton-Platten... Die neue versucht eine halbe Stunde die richtige Wäsche-Verteilung des einzelnen Teppichs oder eine bessere Drehzahl zu erreichen, bis sie das Schleudern abbricht.

Gibt es da irgendwas, was man zur Vermeidung der Unwucht dazu tun kann, was keine größeren Umstände macht? Oder kann man eventuell mit der Waschmaschine etwas tricksen?
Würde auch ungern immer ein altes, nicht mehr benutztes Bettlaken mitwaschen und irgendwo stundenlang aufhängen, nur damit die Unwucht weg ist. ^^

Weiß da jemand von euch weiter?


mit Unwuchtsensor kenn ich mich nicht aus, ach diese Technik
wenn du den Teppich auf Sanft oder Feinwäsche wäschst und die Schleuderzahl niedrig stellst?


Zitat (jubedi @ 16.05.2017 19:58:45)
Würde auch ungern immer ein altes, nicht mehr benutztes Bettlaken mitwaschen und irgendwo stundenlang aufhängen, nur damit die Unwucht weg ist. ^^

Ich sehe das als einzigste Möglichkeit. Was ist so schlimm daran?

Was spricht denn dagegen, zum Badteppich auch noch die Handtücher mitzuwaschen? Vorher den Teppich gründlich absaugen und dann ab zusammen mit den Handtüchern bei 60 Grad in die Maschine.


hmm :hmm: Könntest du nicht zwei Badezimmerteppiche zusammen waschen? Das kam mir so in den Sinn, weil ich mehrere Badeteppiche habe, farblich passend zu den Handtuchfarben. Dann passiert das nicht.

Katzenstreu sind Körner. Wenn du den Teppich gut ausschüttelst, sollten sie nicht mehr vorhanden sein. Ich setze voraus, dass du das tust, denn mit nackten Füßen stehst du sicher auch nicht auf einem mit Körnern bestückten Badeteppich.

Du kannst davon ausgehen, dass deine Katze höchstens mal 2,3 Körner noch zwischen den Krallen hat. Dadurch ist dein Badeteppich aber sicher nicht mit Urin- oder Kotresten aus dem Katzenklo belastet. Ich sehe da, ehrlich gesagt, kein Problem, andere Wäscheteile mit zu waschen, die dazu passen, zumindest Putztücher oder ähnliches.


Hallo,
die Krümel vom Katzenstreu würde ich gründlich entfernen. Sie lösen sich nicht auf und könnten sich in der Waschmaschine irgendwo ablagern. Noch schlimmer, wenn es Klumpstreu ist. Generell schafft eine moderne Waschmaschine solche Einzelteile ohne beim Schleudern zu wandern.
Handtücher, mit denen ich später ins Gesicht gehe, würde ich trotzdem nicht damit waschen. Selbst nach dem Absaugen befinden sich oft noch Fusseln im Gewebe, die sich dann im Frottee richtig festhaken können. Davon abgesehen hatte ich noch nie Badezimmerteppiche, die 60°C vertragen haben. Demzufolge würde ich allenfalls noch Scheuerlappen oder andere Tierunterlagen mitwaschen.

LG Taita