Verfusselte Wäsche (aus neuer Waschmaschine)


Hey Leute,

bitte um Hilfe!!! Wir hatten das große Problem mit unserer alten Waschmaschine das die dunkle Wäsche immer so stark verfusselt raus kam. Gestern haben wir uns entschieden und nach einer langen Zeit eine neue Waschmaschine zuzulegen, da die alte nicht mehr so lief.
Ich habe mich so unglaublich gefreut und was ist dir Wäsche kommt extrem verfusselt raus, das kann doch echt nicht wahr sein?!?! Ich bin verzweifelt, es passiert nur bei der dunklen Wäsche.
Ich benutze Persil Vollwaschmittel und Lenor als Weichspüler.
Dazu muss ich sagen, dass wir noch zwei Hauskatzen haben die natürlich sehr viel haaren. Aber daran kann es ja wohl unmöglich liegen.
Bitte um Tipps!!! Ärgerlich, dass es bei der brandneuen Maschine so läuft!


Also, du machst auch fast alles falsch...

1. nie Vollwaschmittel ( das bleicht ) bei dunkler Wäsche benutzen, sondern mildes Flüssigwaschmittel. ( ich nehme Perwoll )

2. anstatt Weichspüler nehme mal ein kleines Gläschen ganz normalen Haushaltsessig ( 10%)

3. dunkle Wäsche immer auf links drehen, auch die Jeans

4. dunkle Wäsche immer nur mit dunkler zusammenwaschen ( eventuell ein Farbfangtuch mit in die Maschine geben)

Viel Glück bei deiner nächster Wäsche :blumen:


Hast du denn irgendwas dabei was stark fusselt?
Ich wasche meine Wäsche immer auf links.

Kann dir allerdings auch nicht genau sagen warum das bei dir so fusselt.


Was genau meinst du mit "verfusselt"?
Egal, was du damit meinst:
Wenn du bestimmte Textilarten oder bestimmte Wäschestücke in Verdacht hast, solltst du diese mal außen vor lassen bei einer nächsten Wäsche. Könnte länger dauern, bis du es rausfindest.

Obwohl du - da gebe ich GEMINI Recht - das falsche Waschmittel benutzt, kanns daran nicht liegen.
Du hast nicht erwähnt, bei welcher Temperatur du wäscht. Könnte es daran liegen?

Unabhängig davon: Lenor ist insofern nicht "falsch" als dass es verfusseln bewirkt: es belastet unnötig die Umwelt. Essig ist die Alternative: neutralisiert den Kalk im Wasser, dadurch wird die Wäsche dann weich. - Und so schonst du dein Portemonnaie. ;)

Edit: Die Wäsche riecht aber nicht nach Essig; der Geruch ist nach dem Schleudern schon weg.

Bearbeitet von dahlie am 02.07.2017 12:01:26


leider bist Du nicht Alleine was Newue Maschine mit verflusster Wäsche betrifft.
Im Inernet gibt es viele klagende Verbraucher die das gleiche Problem haben.
Das zuwenige Wasser beim waschen und spülen vermute ich mal.
Drücke die Wasser-Plus Taste dazu,vielleicht eine klieine Hilfe.
Ansonsten kannst du da gar nichts machen.
Flüssiges Colorwaschmittel bei dunkler Wäsche probieren.


Zitat (Anemonne @ 02.07.2017 13:03:41)
leider bist Du nicht Alleine was Newue Maschine mit verflusster Wäsche betrifft.

Neue Maschine ---> schlecht ist ja dein Lieblingsthema. ;)
Aber vielleicht hast du überlesen, dass bei der TE das Problem auch schon bei der alten Maschine auftrat?

@AlinaT: Ich würde die Wäsche auch vor dem Waschen auf links drehen.

Ich verstehe leider nicht genau, was du mit "verfusselt" meinst. Sind das Fusseln, die beispielsweise durch den Abrieb von Wäsche untereinander sich aus dem Gewebe lösen und dann quasi von außen "andocken" oder ist das Pilling, als das Verknoten der einzelnen Fasern? Verfusselt alles oder nur Teile der Wäsche, welche? Wäschst du denn bei dunkler Wäsche auch dunkle Jeans mit dunklen Wollpullovern oder Wollsocken? Mit welchem Waschprogramm? Wolle oder Feinwäsche oder Buntwäsche?

Ich würde übrigens immer Pulver nehmen, kein Flüssigwaschmittel, auch bei Buntem. Feinwaschpulver eben. Einfach deshalb, weil die Stiftung Warentest findet, dass Flüssigwaschmittel besser sauber waschen. Irgendeinen Stoff, der die gelösten Schmutzpartikel im Wasser besser bindet, kann im Flüssigwaschmittel nicht verarbeitet werden.

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 02.07.2017 15:59:27


Zitat (HörAufDeinHerz @ 02.07.2017 15:58:35)
Ich verstehe leider nicht genau, was du mit "verfusselt" meinst.

Habe ich ja auch schon gefragt - und keine Antwort bekommen. :huh:

Zitat (dahlie @ 02.07.2017 19:11:50)
Habe ich ja auch schon gefragt - und keine Antwort bekommen. :huh:

Oh, ich Depp. Ich hatte mir so fest vorgenommen, dass ich auf Fragen von neuen Usern nicht mehr eingehe :wallbash: ich lerne es wohl nie.

Na ja, wer weiß wo diese TE ihre Frage alles abgesondert / reingeschmissen hat. Da hat sie bestimmt den Überblick verloren und zuckt allenfalls mit der Achsel, wenn sie uns liest.
:freunde:


Leute, die Frage der ist von heute vormittag. Vielleicht ist die TE den ganzen Tag unterwegs gewesen, oder hatte noch keine Gelegenheit wieder in's Forum zu schauen. ;)


Tja...


Okay Leute ich hatte wirklich noch keine Zeit ins Forum zu schauen tut mir leid 😂. Also mit verfusselt meine ich: schwarze Wäsche kommt mit komischen vielen weißen fusseln dran raus! Okay nächstes mal auf links drehen! Danke schon mal für die Tipps und ich werde immer eine Zeit lang brauchen zum antworten! :)


Wie schön, dass ich mich geirrt hatte. :blumen:
viertelvorsieben hatte also Recht. ;)


Zitat (AlinaT @ 03.07.2017 23:13:24)
Okay Leute ich hatte wirklich noch keine Zeit ins Forum zu schauen tut mir leid 😂. Also mit verfusselt meine ich: schwarze Wäsche kommt mit komischen vielen weißen fusseln dran raus! Okay nächstes mal auf links drehen! Danke schon mal für die Tipps und ich werde immer eine Zeit lang brauchen zum antworten! :)

Und woher kommen die weißen Fusseln, also von welchem Wäschestück?

Ich hatte neulich einen flauschigen hellen Badteppich und andere Badteppiche in der Maschine gewaschen. Danach dunkle Buntwäsche (mit Colorwaschmittel bis 60 Grad!). Und wie sah die dunkle Wäsche aus? Fusselig! :-( Also nach solchen Teilen erst einmal Leerlauf.

Manchmal habe ich auch Papiertaschentücherfussel auf der Wäsche von Taschentüchern, die in einer Hosentasche oder sonstwo steckten.

Oder die Wollsocken aus Schurwolle hatten Fusseln auf Pullovern gelassen. Socken wasche ich nun immer extra oder in einem Kopfkissen mit Reißverschluss.


Zitat (Ringelstrumpf @ 09.07.2017 22:35:16)
Oder die Wollsocken aus Schurwolle hatten Fusseln auf Pullovern gelassen. Socken wasche ich nun immer extra oder in einem Kopfkissen mit Reißverschluss.

Seit ich Wollsocken in ein Wäschenetz stecke, gibt es selbst auf dunkler Wäsche keine Fusseln mehr.

Es kann auch sein, dass die von der TE erwähnten Katzenhaare sich beim Waschen und Schleudern verknäueln und dann als Fusselbündel auffälliger sind als die Einzelhaare. Besonders Textilien mit wolliger Oberfläche arbeiten sich Tierhaare durch die Bewegung während des Wasch- und Schleudervorgangs gerne so richtig fest ein.
Diesen Effekt hatte ich, als meine Langhaarhunde noch langhaarig waren. Nachdem sie (aus Altersgründen) regelmäßig geschoren wurden, verschwanden diese feinen Fellknubbel aus der Wäsche.
Um vorzubeugen hilft nur, die Textilien vor der Wäsche mit einer Fusselbürste gründlich von den Tierhaaren zu befreien.
Und jedes Wäschstück auf links drehen, bevor es in die Waschmaschine kommt!

Bearbeitet von whirlwind am 10.07.2017 13:09:48


Weiße Fusseln kommen meist von Papiertaschentüchern, die in irgendwelchen Taschen dringeblieben sind. Das kenne ich aus leidvoller eigener Erfahrung. Man übersieht die leider sehr oft.


Zitat (fleißigeslischen @ 11.07.2017 10:08:50)
Weiße Fusseln kommen meist von Papiertaschentüchern, die in irgendwelchen Taschen dringeblieben sind. Das kenne ich aus leidvoller eigener Erfahrung. Man übersieht die leider sehr oft.

Daher: Immer die Taschen leeren bevor die Wäsche in den Wäschekorb kommt.