Was tun bei schlechten Geruch


Moin,

Folgendes: jahrelang hatte ich keine Probleme mit dem Geruch meiner Wäsche. Nun war es so das ich seit ein paar Wochen festgestellt habe das meine Wäsche nach dem waschen einfach nicht mehr gut roch. Mein erster Gedanke war das die rund 15 Jahre alte Waschmaschine es einfach nicht mehr tut.

Also losgerannt und eine neue Waschmaschine gekauft von Siemens. Das Gerät einmal durchlaufen lassen und dann dienender Maschine mit Wäsche. Meistens Wasche ich Hemden und Shirts und Shorts die ich nur einen Tag getragen habe. Also lief nur ein schnellwaschprogramm mit 40 grad durch.

Ganz freudig erwartend roch ich an der Wäsche und war enttäuscht. Gleiches Ergebnis.

Nun weiß ich auch nicht mehr weiter woran das liegen könnte. Ich benutze immer Flüssigwaschmittel von Persil und Weichspüler von Lenor.

Jemand Tipps Ideen was ich machen kann ?


Hört sich jetzt doof an, aber hier gibt es so viele Themen mit müffelnder Wäsche, gib doch bitte mal muffige Wäsche oder ähnliche Begriffe oben rechts in das Suchfeld (benutzerdefinierte Suche = google Suche hier auf Frag-Mutti beschränkt) ein und lies dir die ganzen Themen mal durch. Falls dort keine Lösung für dich zu finden ist, kannst du dich ja an eins der Themen dranhängen und nochmals nachfragen.

Das Vorgehen hilft, hier ein wenig Übersicht zu halten, es macht keinen Sinn, drölfzig Threads mit müffelnder Wäsche und immer denselben Tipps vorzuhalten :)


Im Forum und bei Google findest du einige Tipps. Kann an der Maschine, aber auch am Abwasser bzw. an der Kleidung liegen. Fachmann fragen oder neu waschen.

VG


Hallo ,

wechsel mal deine Wasch-und Spülmittel.

Vorschlag: Actilift Ariel, flüssiges Colorwaschmittel oder Perwoll-Feinwaschmittel

Weichspüler : Softlan (mit Lenor hatte ich sehr schlechte Erfahrungen)


Viel Erfolg!


Zitat (Gitta13 @ 18.08.2017 16:03:04)
Weichspüler : Softlan (mit Lenor hatte ich sehr schlechte Erfahrungen)

...einfach den Weichspüler weglassen und ein Schnapsglas voll Haushaltsessig verwenden :pfeifen:

Also wenn es mit der nagelneuen Waschmaschine genauso ist wie mit der alten, dann drängt sich der Verdacht auf, dass es an Zu- oder Ablauf liegt.
Allerdings sitzt der 'schlechte Geruch' ja bereits in der Wäsche. Wurde dieser durch häufiges Waschen im Kurzprogramm mit niedriger Temperatur verursacht, werden auch weitere Waschgänge die geruchsbildenden Bakterien nicht entfernen.
In dem Fall würde ich es mit Hygienespüler probieren. Socken, Unterwäsche und Sportbekleidung sind ja meistens nur bei max. 40°C waschbar. Da werden nicht alle Bakterien abgetötet und können mit der Zeit einen sehr unangenehmen Geruch entwickeln. Bei uns war das vor allem bei dunklen Sachen der Fall.
Mit der regelmässigen Anwendung von Hygienespüler (jetzt seit ca. 2,5 Jahren) riecht meine Wäsche wieder absolut frisch.
Auch der Zusatz von etwas Fleckensalz oder ab und an statt Feinwaschmittel ein Color-Vollwaschmittel verwenden kann helfen.
Kurzprogrammen gegenüber bin ich generell sehr skeptisch eingestellt. Ich wasche lieber ein langes Programm (oft mit Einweichen vorher, wenn sich Flecken in der Kleidung befinden) um den Waschmitteln auch Zeit zu geben ihre Waschkraft zu entfalten. Jeder weiß, das sich Eingetrocknetes leichter durch Weichen als durch Schrubben entfernen lässt. Bei der Wäsche ist das nicht anders.
Daher kommt bei mir häufiger das Fleckenprogramm zum Einsatz, als das normale Baumwollprogramm. Dabei werden insgesamt 30 Minuten Einweichzeit aktiv.
Auch Pflegeleicht verwende ich sehr selten, weil hier kein Schaumaktiv verwendet wird. Der Schaum durchdringt aber meiner Meinung nach die Wäsche wesentlich besser.

LG Taita


Also im Sommer sollte man bestenfalls die Wäsche draußen an der frischen Luft trocknen. Ich finde, dass die Kleidung dann einen vollkommen anderen Geruch hat.

Wenn das nicht geht, weiter nach dem passenden Waschmittel suchen :)