Regenjacke: ... darf man die einfach waschen?

 

Hallo!
Ich habe eine Polyesterjacke (Bergjacke, Anorak), die atmungsaktiv und wasserdicht ist. Laut Etikett darf man sie bei 30°C waschen. Schleudern? Ist sie dann noch wasserdicht und atmungsaktiv? Ist das unproblematisch oder muß ich da auf irgendetwas achten?
Gruß,
Gerhard


Zitat
Ich habe eine Polyesterjacke (Bergjacke, Anorak), die atmungsaktiv und wasserdicht ist. Laut Etikett darf man sie bei 30°C waschen. Schleudern? Ist sie dann noch wasserdicht und atmungsaktiv? Ist das unproblematisch oder muß ich da auf irgendetwas achten

Normalerweise ist es kein problem, Du mußt nur darauf achten, das die Nähte verschweißt sind, das sind normalerweise die Schwachstellen on den Regenklamotten. Schleudern muß nicht unbedingt sein man kann sie ja tropfnass aufhängen.
Gruß Tulpe :D

Wenn die Jacke eine Klimamembran hat: auf keinen Fall Weichspüler nehmen! Der kriegt die Membran (handelsüblich Sympathex, Goretex usw. genannt) kaputt!


:)
Hallo!!
Um ganz sicher zu gehen wasche ich immer meine Regenklamotten mit einem speziellen Goretex Waschmittel. Man kauft es im Outdoor- oder Sportfachgeschäft. Eine spezielle Imprägnierung ist auch ratsam, wenn die Regenkleidung oft nass oder oft gewaschen wurde. Es gibt gute Sprays auch im Fachhandel!
Wichtig, die Regenkleidung muß ganz trocken sein, wenn man sie imprägniert!!

Viele Grüßle von Snupf


Zitat (snupf @ 10.02.2005 20:12:16)
:)
Hallo!!
Um ganz sicher zu gehen wasche ich immer meine Regenklamotten mit einem speziellen Goretex Waschmittel. Man kauft es im Outdoor- oder Sportfachgeschäft. Eine spezielle Imprägnierung ist auch ratsam, wenn die Regenkleidung oft nass oder oft gewaschen wurde. Es gibt gute Sprays auch im Fachhandel!
Wichtig, die Regenkleidung muß ganz trocken sein, wenn man sie imprägniert!!

Viele Grüßle von Snupf

Das brauchst man nicht unbedingt, zu Kaufen, wir haben für unsere Jack Wolfskin Jacken das von Perwoll gekauft, ist genau so gut und es ist ein Flüssiges Waschmittel und nicht so Teuer wie das andere ;).

Tschau Bianka

Ich denke, Bianka, dass die Jacke, um die es damals (02/2005) ging, inzwischen längst verschlissen ist, aber trotzdem, interessanter Beitrag. Vor allem das Erwähnen von Wolkskin. Bin gespannt, wie lange das hier stehen bleibt.


Zitat (dahlie @ 13.12.2010 15:20:12)
Vor allem das Erwähnen von Wolkskin. Bin gespannt, wie lange das hier stehen bleibt.

Kein Problem, weil sie keine Werbung macht und einen Link hat sie ja auch nicht gesetzt. :blumen:

Danke. KNuddelbärchen - ich muss doch mal was loswerden: Jedes Mal, wenn ich Deinen Atavar und den Spruch darunter sehe, wird es auch mir gemütlich warm. :winkewinke:


Ich komme nochmal auf Gerhards Frage aus dem Jahr 2005 zurück.

Darf ich meine Regenjacke (keine J. Wolfshaut oder anderer ähnlicher Hersteller, keine Wander- oder Outdoorjacke, kein Anorak, sondern eine ganz normale Regenjacke mit -angebl.- verschweißten Nähten) in der Waschmaschine waschen und wenn ja, mit welchem Programm?

Hintergrund meiner Frage ist, daß ich vor ein paar Wochen gehört habe, daß Regenjacken undicht werden, sobald sie in der WAMA geschleudert werden. Meine WAMA schleudert selbst im Feinprogramm zwischen jedem Spülgang. Muß ich die Regenjacke also im Wollprogramm waschen? Da wird das Wasser zwischen den Spülgängen "nur" abgepumpt.

Hat eine Mutti Erfahrung? Kann der Schleudergang meine Regenjacke undicht (und reif für die Mülltonne) machen???


Zitat (dahlie @ 13.12.2010 21:26:31)
Danke. KNuddelbärchen - ich muss doch mal was loswerden: Jedes Mal, wenn ich Deinen Atavar und den Spruch darunter sehe, wird es auch mir gemütlich warm. :winkewinke:

Danke schööööönnnn :) :) :)

Mein Hasibärchen ist wer ganz besonderer. :wub: :wub: :wub:

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 14.12.2010 00:56:57

Die Regenjacke wäschst du im Feinwaschprogramm bei 40°C. Verwende dafür am besten ein flüssiges Waschmittel für Sport- und Funktionstextilien. Gibts von Perwoll z. B. Ein spezielles ausm Sportfachgeschäft brauchst nicht. Ist rausgeschmissenes Geld. Drossle die Schleuderdrehzahl soweit runter wie möglich.

Nicht durchs Schleudern wird die Jacke undicht sondern durch falsche Waschmittel. So meine Erfahrung mit meiner Skijacke, die nach dem Waschen nimmer dicht war und auch nimmer dicht zu bekommen war. Normale Waschmittel hinterlassen zu große Rückstände auf den Textilien und machen sie so wasserdrurchlässig. Es muss nicht passieren aber die Gefahr ist recht groß.


Zitat (dahlie @ 13.12.2010 21:26:31)
Danke. KNuddelbärchen - ich muss doch mal was loswerden: Jedes Mal, wenn ich Deinen Atavar und den Spruch darunter sehe, wird es auch mir gemütlich warm. :winkewinke:

Mir geht es genauso wie Dahlie, Knuddelbärchen - auch winke winke!
Aber, Knuddelbärchen: Du hast immer sooooo gute Ratschläge parat. Kannst Du mir einen Ratschlag für meine Regenjacke geben??? Ich möchte sie gerne noch ein paar Jährchen tragen. Eine Wäsche ist aber dringend nötig. Waschmaschine (wenn ja, zu welchem Programm rätst Du mir?) oder Handwäsche? unsure:

Edith fragt Knuddelbärchen: haben sich jetzt unsere beiden Beiträge überschnitten??? Edith sagt: Gaby geht jetzt mal davon aus und folgt Deinem Rat, daß Regenjacken nur ein richtiges Waschmittel brauchen, um zumindest ein paar Jahre ihren Zweck zu erfüllen. Über kurz oder lang soll sowieso was Neues her *schäm*

Bearbeitet von Gabybambi am 14.12.2010 01:22:10

Ja, die Beiträge haben sich überschnitten von uns. Nun man kann die Regenjacken noch etwas besser dicht machen indem man sie mit Imprägnierspray einsprüht.

Du kannst die Jacke natürlich auch im Eimer einweichen bzw per Hand waschen. In die Maschine muss die nicht.


Danke, Knuddelbärchen!
Und gute Nacht.
Gabybambi