Schal oder Loopschal stricken

Neues Thema Umfrage

Hallo alle miteinander,

jetzt wo es langsam wieder kalt wird wollte ich mich wieder ans stricken begeben.
Mein Plan ist, einen Loopschal oder auch normalen Schal zu stricken.
An Mütze und Socken trau ich mich nicht.

Wie viele Maschen müssen es sein, wenn es für einen Erwachsenen werden soll?
Ich habe google schon bemüht, aber da gehen die Meinungen ja sehr weit auseinander.

Was sind eure Erfahrungen?

Falls es wichtig ist, ich bin Linkshänder und hab bisher nur rechte Maschen hinbekommen (habe Anfang des Jahres mit dem Stricken begonnen ^_^ )

Vielen Dank schon mal im voraus und liebe sonnige Grüße,
Melanie

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Hallo Melanie, willkommen bei den "Strickverrückten". ;)
Da ich auch Linkshänderin bin und die Probleme kenne, habe ich für dich gesucht und diese Seite mit Strickanleitungen für Linkshänder gefunden.
Die scheint mir ganz gut zu sein und Bilder sagen mehr als tausend Worte. :)

Zu deinem Maschenanschlag: Da kann man dir keinen Rat geben, solange man nicht einmal die Garnstärke weiß.
Aber auch dann wird es schwierig, weil jeder unterschiedlich fest strickt. Am besten machst du eine Maschenprobe.
Schlag mal rund 20 Maschen an und stricke in deinem Muster 10 cm hoch.
Nun kannst du durch Zählen und Rechnen herausfinden, wie viele Maschen du für die gewünschte Breite brauchst.

Viel Spaß und Erfolg! :blumen:
Lass uns mal wissen, ob es geklappt hat.


Ja eine Maschenprobe ist schon praktisch, hin und wieder.... Es müssen auch nicht 10 cm sein 6 oder 7 reichen auch damit du siehst wie breit und hoch es ist.

Wenn du z.B. 20 Maschen hast und die strickst, ergeben in der Breite sagen wir mal 8cm und du willst einen Schal haben der ca.25 cm breit ist dann würde das bedeuten das du ca.62Maschen benötigst. Bei einem Schal siehst du ja die Länge beim szricken und hörst halt auf wenns dir reicht.


Ich und Maschenprobe - Welten treffen aufeinander!!!! Das, was ich da ausrechne, stimmt nie mit dem wirklichen Strickstück überein.
Meine Loopschals sind alle "frei Schnauze": ich nehme die Maßangabe von der Banderole (10 cm sind soundsoviel cm), überlege, wie breit mein Schal ungefähr werden soll und rechne die anzuschlagenden Maschen mit Hilfe vom Dreisatz aus. Wenn der Schal letztendlich 10 oder 20 cm breiter oder schmäler wird, ist mir egal.

Viel Spaß bei Stricken!


Zitat (SissyJo @ 21.09.2017 20:15:36)
(10 cm sind soundsoviel cm),

Seeehr tiefsinnig. :P rofl :mussweg: :mussweg:

Zitat (dahlie @ 21.09.2017 20:23:17)
Seeehr tiefsinnig. :P rofl :mussweg: :mussweg:

Jetzt, wo Du es so schreibst......... :o *schäm*

Also nochmal: 10 cm entsprechen soundsoviel Maschen..... So, jetzt ist es richtig :D

Hat mir halt gut getan, dass auch anderen mal so was passiert.. -_-



Hodenunterrock....


:hihi:


rofl :ach:

ach sowas muss auch mal sein :pfeifen:


Viel Freude bei deinem Projekt!

Ich wollte auch schon mal mit einem Schal beginne, das aber aus Zeitgründen wieder aufgegeben.

Vielleicht raffe ich mich doch mal auf!


Hallo und Guten Morgen,

Danke euch für eure Antworten und Tipps!
Eine Maschenprobe ist für mich auch ziemlich schwierig, da das mit dem berechnen irgendwie immer falsch ist. Aber damit bin ich hier ja anscheinend nicht alleine :pfeifen:

Den Link werde ich mir auf jeden Fall einmal anschauen, denn der Ehrgeiz doch auch mal an andere Projekte zu gehen, der schlummert schon irendwie...

Und ja, natürlich lasse ich euch an meinem Objekt teilhaben, je nach Fortschritt :)

Liebe Grüße,
Melanie


Wenn ich mal ne Maschenprobe stricke, dann ist die nur ein in-etwa-Anhaltspunkt für mich, eben weils im großen dann nicht 100% hinkommt.

Was mir selber, bei mir, schon auffiel, ich stricke Schals eigentlich lieber in der Länge als in der Breite. Hab das Gefühl das es so schneller geht, auch wenn die Reihen wesentlich länger dauern. :rolleyes: :pfeifen: Vielleicht weil man da nicht so oft wenden muss B)


Guten Morgen,

Das mache ich auch so.
Ich habe jetzt mal 40 Maschen gemacht. Mal schauen ob das reicht:)....

Liebe Grüße und ein schönes sonniges Wochenende


☺Ich wünsche dir auch viel Erfolg!

Loops und Schals stricke ich grundsätzlich nach Schnauze😁


Ich stricke Schals immer in der Länge. Und damit ich weiß, wie weit ich jedesmal gekommen bin, stricke ich immer in der ersten neuen Reihe eine Masche mit zusätzlich einem Faden in anderer Farbe. Damit ich nicht gefühlte km gestrickt habe - und kaum vorwärts gekommen sei.
Zusätzlich - denn sonst hätte ich ein Problem, wenn ich den später rausziehe. :pfeifen:


Zitat (dahlie @ 23.09.2017 12:25:37)
Und damit ich weiß, wie weit ich jedesmal gekommen bin, stricke ich immer in der ersten neuen Reihe eine Masche mit zusätzlich einem Faden in anderer Farbe. Damit ich nicht gefühlte km gestrickt habe - und kaum vorwärts gekommen sei.

Ich brauche auch so eine Motivationshilfe. :)
Auf einen zusätzlichen Faden bin ich nicht gekommen - ich markiere die jeweilige Anfangsstelle mit einer Sicherheitsnadel.

Hat meine Mutter auch gemacht, aber als ich mal keine fand, kam ich auf diese Idee.
Ich mache das auch bei Strickteilen, wo es zwei gleich große/lange Teile geben soll, wie bei Socken, Pullover. Dann bekommt jede 10. Reihe so einen zusätzlichen Faden in einer Masche, also 1., 11, 21., usw. Aber immer: zusätzlich. :P
Es sei denn, durch Streifen oder Strickmuster ergibt sich sowieso eine einfache Zählung.

Ich habe nun mal den spleen, dass es exakt, genau,ganz gleich sein muss. <_<

Einmal hatte ich meiner Ältesten Kniestrümpfe gestrickt, und sie sah sie, bevor der Faden raus war. War ganz begeistert: eine Herzchenreihe....
Na ja, dann habe ich genau in der hinteren Mitte in jeder 5. Reihe so eine Masche eingestickt. Rot auf dunkelblau, sah nett aus. :D

Bearbeitet von dahlie am 23.09.2017 13:59:58


Ja ich hab auch meist eine Sicherheitsnadel.

Die Idee mit der einen farblichen Masche ist garnichtmal so verkehrt....


Zitat (dahlie @ 23.09.2017 13:54:57)
Ich habe nun mal den spleen, dass es exakt, genau,ganz gleich sein muss. <_<

Ja, den Spleen hab ich auch.
Ich habe eine Dose mit Wollresten und Wollschnipseln. Damit kann ich nach Herzenslust markieren. Ich hasse Reihen zählen.........

Ich hab mir zum Reihenzählen extra Hölzchen gemacht. Jede Reihe ein Hölzchen und bei 10 gibbet nen Strick aufm Papier. Muss ja schließlich alles korrekt laufen und Arme/Beine sollen ja gleich lang werden. ;)


Also , ich mache das so : Messe mit einem Zentimetermass ungefähr die Breite aus , wie der Schal eben breit sein soll , dann , Achtung! häkelt ich die Luftmaschen in der Breite . Hab ich das , nehme ich die Maschen aus den LM auf die


Gerade heute habe ich ein hübsches Muster für einen Loopschal entdeckt. Etwas runterscrollen bis unter die lila Stulpen.

Geht auch für Socken und ist ganz einfach zu stricken. :)

Bearbeitet von Jeannie am 24.09.2017 19:04:22


Meinst du die mit der Eule?
Gute Idee, auch für Socken! Da könnte ich auch dieses Muster für nehmen:
https://www2.pic-upload.de/img/33976193/201...schneeeule2.jpg
Huch, habe länger suchen müssen, denn ich wusste nicht, dass das schon so lange her ist.
Das Muster hatte ich anhand eines Fotos erstellt. Und am Schaft mit Perlen, sieht sicher nett aus.
Muss ich mir merken. :D
Das müsste allerdings von unten her gestrickt werden. kriege ich bestimmt hin.

Bearbeitet von dahlie am 24.09.2017 21:37:47


Zitat (dahlie @ 24.09.2017 21:36:41)
Meinst du die mit der Eule?

Nein.
Nach den (allen) Stulpen geht es weiter mit einem Loop.
Dessen Muster meine ich. :)

Zitat (SissyJo @ 23.09.2017 20:00:08)
Ja, den Spleen hab ich auch.
Ich habe eine Dose mit Wollresten und Wollschnipseln. Damit kann ich nach Herzenslust markieren. Ich hasse Reihen zählen.........

Ich habe ein Brillenetui dafür:
https://www2.pic-upload.de/img/33976596/001.jpg
Finde ich praktisch, weil es so schön flach ist.

Zu schnell gelesen gehabt Jeannie... War an "lila Stulpen" hängen geblieben und "unter" übersehen. *schäm*
Ja, der loop sieht interessant aus!

Ja das ist nen schönes Muster - das wird demnächst getestet :rolleyes: :pfeifen:

@dahlie, das mit den Perlen ist doch nen Zopfmuster - oder?


Ja. :D


Parallel zu Mütze und Dreiecktuch hab ich diesen Schal im zweifarbigen Rippenpatent gestrickt, der ist gestern fertig geworden.
Schal - beide SeitenMuster ganz dicht, aber hoffentlich nicht zu dicht so das ihr noch erkennen könnt wie die jeweils andere Farbe durchguckt.


Sehr schön, Sterni. :blumen:

Ich habe mich auch mal an diesem Muster versucht, aber ich bekomme die Seitenränder nicht "ordentlich" hin.
Mal sieht man über mehrere Reihen die eine Farbe, dann haut mir wieder unvermittelt die andere dazwischen.
Ich habe es schließlich aufgegeben.
Gibt es da einen Trick für die Randmaschen?


Sehr schön geworden, Sterni!
Interessantes Muster.


@Sterni, das sieht sehr gut aus! Kompliment. Ich stricke gerade, ebenfalls im Patent, einen Schalkragen und hoffe, ich bekomme den genauso gut hin, wie du deinen Schal :blumen:


Sterni der Schal gefällt mir sehr gut :wub:


Ich stricke Schals immer wie es mir gefällt...allerdings mit viel mehr Maschen wie es am Ende sein sollen weil es sich bei mir immer total zusammenzieht


Dann sollst du die zur Strafe auch selber tragen. rofl


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter