Wie bekomme ich einen Flugzeugkuchen hin?


Wie einige es schon mitbekommen haben, möchte ich einen Flugzeugkuchen backen. Also das backen ist kein Problem, habe diese Flugzeugbackform, das kriege ich hin (Marmorkuchen oder Vanillekuchen oder sowas), aber dann möchte ich das mit Fondant verkleiden. Und da fängt das Problem an ... damit habe ich noch nie gearbeitet.

Jetzt habe ich einiges darüber gelesen, man soll die Torte (aka Kuchen) vorher mit Ganache einstreichen, damit sie glatt ist. Muss diese Ganache-Schicht darunter sein? Oder geht es auch ohne, wenn ja der Kuchen glatt aus der Form kommt? Müsste man den(doch evtl. recht trockenen) Kuchen mit irgendwas füllen? Oder evtl. mit etwas tränken (soll sich aber wohl dann nicht mit Fondant vertragen, da das wohl Feuchtigkeit zieht?).

Ich wollte dem Rumpf weiß machen, die Fenster hellblau und das auf der Tragfläche dunkelblau/rot. Evtl. vorne noch Propellor dran aus Fondant (oder was würdet ihr nehmen, sollte vielleicht richtig hart werden).

Fragen über Fragen... vielleicht war das doch eine doofe Idee... *seufz*


Zitat (Binefant @ 11.10.2017 21:14:34)


Fragen über Fragen... vielleicht war das doch eine doofe Idee... *seufz*



ich finde die Idee super :daumenhoch:
allerdings kann ich für die handwerkliche Umsetzung keinen klugen Beitrag leisten

Vielleicht kannst Du in den Grundteig ja gemahlene Nüsse oder gehackte Mandeln einarbeiten? Eine Ganache ist sicher der beste Untergrund für Fondant, zur Not geht aber auch eine dünne Schicht Marmelade - die ohne Kerne und Fruchtstücke -!

Dann mußte Du alle Fondantteile passend zuschneiden und "aufkleben". Ist der Flieger fertiggestellt, diesen dann nur kühl stellen, aber nicht in den Kühlschrank, sonst löst sich der Fondant ab und auf durch die Feuchtigkeit im Kühlschrank.

Den Propeller würde ich aus Pappe konstruieren und entsprechend anmalen. Man muß ja nicht alles vom Flieger aufessen können. :-))))

Bearbeitet von Brandy am 11.10.2017 22:12:10


Als Propeller könnnte man evtl. auch Waffeln oder Löffelbisquits nehmen. Zum Fondant kann ich dir auch nix sagen, hab keine Erfahrung damit.


Hallo Binefant,
bisher habe ich Fondant ohne Ganache probiert, funktioniert auch, aber ich kann mir vorstellen, dass das mit einer Schicht dazwischen besser hält. Wie eine Art Kleber.


Ich habe einmal damit gearbeitet und den Fondant direkt auf den Kuchen gelegt und ein bisschen festgedrückt.

Bei mir war es allerdings ein Kinderkuchen und musste somit nicht ganz perfekt aussehen.


Moin Fanti! :)

Die Idee finde ich klasse! B)

Ich würde auf jeden Fall eine Schicht Ganache darunter machen. Es ginge auch ohne, aber der Fondant braucht schon etwas Halt, sonst trennt er sich beim Anschneiden des Kuchens. Alternativ zur Ganache kannst du Buttercreme nehmen oder du aprikotierst den Kuchen (mit erwärmter Aprikosenmarmelade oder mit einer anderen Sorte einstreichen). Wenn du das gemacht hast, sollte alles fest geworden sein, bevor du den Fondant auflegst. Sahne ist nicht zu empfehlen, weil sich der Fondant sonst auflöst. Tränken würde ich den Kuchen ebenfalls nicht, das wird in Verbindung mit Fondant zu feucht. Ich würde den Kuchen einmal waagerecht durchschneiden (Bindfaden, Sägemesser). Du kannst vorher außen herum etwas „vorschneiden“, sodass du dich beim Schneiden orientieren kannst.

Wenn du Fondant in verschiedenen Farben hast, würde ich den Kuchen zuerst mit weißem Fondant einkleiden. So kannst du in einem Rutsch erst mal alles glattstreichen und die Form des Kuchens ausarbeiten. Wenn du vorne bspw. das Cockpit mit einer anderen Farbe gestalten möchtest, kannst du das überflüssige weiße Fondant mit einem Cutter ausschneiden und dafür die andere Farbe einsetzen. Wenn du das nicht möchtest, musst die zu aufzusetzenden Teile recht dünn ausrollen und dann aufbringen. Einen einfachen Propeller kannst du aus schwarzer Pappe herstellen oder du kaufst einen im Bastelladen. Muss ja nicht alles aus Fondant sein.

Alles das, was zusätzlich und ohne Ausschnitte auf den Kuchen gebracht werden soll, braucht Klebstoff. Dafür nimmt man Zuckerkleber. Bisher habe ich dafür 30 ml Wasser abgekocht und 1/4 Teelöffel CMC genommen (was das ist? Das ist Kukident Super-Haftpulver Extra stark für Gebisse :D ). Beides zusammen in ein Schraubglas geben, gut schütteln, fertig ist der Zuckerkleber. Dünn aufgestrichen hält der bombenfest. Alternativ kannst du eine Eiweißspritzglasur nehmen (Eiweiß und Puderzucker vermischt), hält aber nicht ganz so gut.

Zum Einkleiden der Torte ziehst du dir am besten Einmalhandschuhe an (immer mal ein bisschen Puderzucker an die Handschuhe machen), so kannst du mit dem Fondant gut arbeiten. Und mach vorher ein Foto vom fertigen Kuchen, so kannst du die Formen besser nachvollziehen, wenn du den Fondant drüberlegst.

Nimm dir ein wenig Zeit und trau dich ran, das wird funktionieren. :) Die Kuchenform finde ich übrigens super! :daumenhoch:

Bearbeitet von Wecker am 12.10.2017 08:52:42


Wow, super, da habe ich doch noch klasse Hilfestellung bekommen :daumenhoch: :blumen:

Zuckerkleber habe ich sogar, den gab es irgendwann dieses Jahr mal bei Aldi, da habe ich mit 2 Tübchen geholt, das sollte reichen. Viel muss da ja nicht geklebt werden ... ansonsten hole ich mir Kukident :grinsen: Die Idee mit der schwarzen Pappe für den Propeller ist auch super, wird genau so umgesetzt!

Was würdet ihr denn als Füllung nehmen? Buttercreme? Oder eine Puddingschicht? Oder was Marmeladiges? Sahne fällt weg, das klingt mir zu kompliztiert :ph34r:

Uff... ich glaube, da habe ich mir was vorgenommen ... aber irgendwie bekomme ich langsam echt Spaß dabei, wird schon werden, denke ich :P (und als 'Erstlingswerk' muss es ja auch nicht perfekt werden :pfeifen: )


Hilfe gibts doch immer! :)

Super, dass du Zuckerkleber hast. Ich denke, dass der vollkommen ausreichend sein wird. Als Füllung kannst du auch Ganache nehmen, machst halt ein bisschen mehr davon :) Marmelade als Füllung mag ich persönlich nicht so sehr, aber das ist eben Geschmackssache. Pudding würde ich auch nicht wirklich nehmen; nur Sahne, auch wenn sie aromatisiert ist, auch nicht. Mein persönlicher Geschmack ist bei Ganache oder alternativ Buttercreme.

Ganache kannst du übrigens auch einfrieren, falls du zu viel davon hast und du kannst dafür die Lieblingsschokolade desjenigen nehmen, der die Torte bekommt. :) Und du kannst sie einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank lagern, Verarbeitung dann bei Zimmertemperatur. Ach ja, noch was zur Buttercreme: Ich hatte mal zwangsläufig ein Tortencremepulver für die Füllung genommen (weil ich beim Einkaufen gepennt und Butter vergessen hatte :D ). Die fertige Creme hatte gut geschmeckt (das war eine Torte in Form einer Zuckertüte zu einer Einschulung). Wäre also noch eine Alternative zur selbst gebauten Buttercreme, falls du welche machen möchtest.

Das wird dir bestimmt Spaß machen und es muss für ein Erstlingswerk wahrlich nicht perfekt werden! :blumen:


Wusste ich doch, das du Hilfestellung bekommst Fanti :lol:

Und bitte das fotografieren nicht vergessen, bin schon sehr gespannt auf dein Werk :sabber: :sabber:


Klar gibt es ein Foto (sofern es einigermaßen vorzeigbar ist :pfeifen: ), das kann ich euch doch nicht vorenthalten :D

Super, dann nehme ich die Ganache auch für die Füllung, ich muss mir das Leben / den Kuchen ja nicht schwerer machen, als ich das eh schon befürchte :P . Aber den Tipp mit dem Tortenpulver für die Buttercreme behalte ich mal im Hinterkopf (ich liiiieeebe nämlich Buttercreme). Mal sehen, wenn ich Spaß daran finde, gibt es mal eine Buttercremetorte zu Weihnachten oder so :hihi:


Ich bin gespannt, wie der Schriftzug "Air Geierfanti" aussehen wird! :D


Gerade so ein Gedanke (Ich habe keine Ahnung, aber davon viel):
Könnte man statt Ganache auch Nuss-Nougatcreme nehmen?


Zitat (Jeannie @ 12.10.2017 14:50:40)
Gerade so ein Gedanke (Ich habe keine Ahnung, aber davon viel):
Könnte man statt Ganache auch Nuss-Nougatcreme nehmen?

Könnte man nehmen. Hätte wahrscheinlich nur den Nachteil, dass es wahrscheinlich nicht so fest wird wie Ganache. Das könnte beim Einkleiden mit Fondant zum Problem werden, wenn die Creme "zu rutschig" ist.

Vielleicht nicht zum einkleiden, aber als Füllung? hach ... ich wusste, es wird kompliziert rofl


:lol:

Könnte man auch als Füllung nehmen, sofern es dann nicht zu süß wird. Andererseits... das ist eh alles süß, dann kannste auch Nuss-Nougatcreme zum Füllen nehmen. :lol:


:grinsen: ...

okay, noch eine Frage: lieber normalen Rührkuchen (also den hellen Marmorkuchenteig z.B.) oder Bisquitkuchenteig nehmen? Weil so richtig aufgehen muss der ja eigentlich nicht, denn alles, was sehr deutlich aus der Form kommt, wird ja eh abgesäbelt :keineahnung:


Würde einen Rührkuchenteig nehmen, der passt prima dazu. :)


Ich bin so gespannt, wie das hinterher aussieht! Ich liebe Motivtorten!

Allerdings hätte ich Angst, den Kuchen durchzuschneiden und ihn zu füllen. Das ist für mich schon bei runden Torten kein echter Spaß.
Ich glaube, ich würde für sowas einen Rührkuchen nehmen und den mit ordentlich vielen Schokoladen-Chunks versehen, damit er ein bisschen "Füllung" hat.


Wann muss der Kuchen denn fertig sein :angry:


am Sonntag ... nun lass mich doch erst mal backen, bitte keine Panik :blink: nicht gleich so böse gucken :(


Der erste Flieger ist grade aus dem Ofen und kühlt ab (Rührteig mit Schokodrops), die Landebahn backt grade (Brownieteig), danach kommt der 'Sicherheits'flieger in den Ofen, falls der dekorierte zu scheußlich wird :ph34r:


Zitat (Binefant @ 13.10.2017 22:13:52)
danach kommt der 'Sicherheits'flieger in den Ofen, falls der dekorierte zu scheußlich wird :ph34r:

Das ist Backen mit Netz und doppeltem Boden. :daumenhoch:

Die erste Version wird bestimmt gut und die zweite kannst du dir dann selber schmecken lassen! :D

Ganz zur Not kann man den Sicherheitsflieger mit weißer Schoki überziehen und die Details mit dunkler Schoko/Zuckerschrift aufmalen.
Aber das wird schon.

Bearbeitet von Schelmin am 14.10.2017 09:58:58


Genau, man kann dann "Air Berlin " als Schriftzug draufmalen rofl

...aber dat Fanti hat das schon im Griff :pfeifen:


Wieso AirBerlin? ?
Wir haben doch eine eigene Fluggesellschaft für die Flüge nach IdNvC gegründet bekommen: Air Geierfanti. :D - Was ich ja auch schon vorschlug als Schriftzeichen. :pfeifen:


so, kurze 'Wasserstandsmeldung'

- Flieger: beide mit Zartbitter-Ganache überzogen, sieht ganz gut aus
- Landebahn mit weißer Ganache überzogen

Merke:
- man sollte die Ganache-Zubereitung besser lesen, 600g Zartbitter auf 200ml Sahne waren 200g zu viel (lässt sich aber erstaunlicherweise besser verarbeiten als die weiße, daher sind die Flieger halt Zartbitter
- von zu viel Naschen beim Kuchenteig und der Ganache wird einem leicht übel :P


Zitat (dahlie @ 12.10.2017 14:48:10)
Ich bin gespannt, wie der Schriftzug "Air Geierfanti" aussehen wird! :D

Ich auch... :D

Bin auch gespannt, das hört sich alles super an! :)


okay okay ... hier ein kleiner Sneak-Preview :lol:

Flugzeug im Rohzustand
Flugzeug glasiert
Landebahn glasiert


Boo sieht doch schon mal toll aus :wub: :applaus:


Weiter, weiter :D :D
Wird ja KLASSE!!...


Hi, Fanti, da kann man sich schon gut vorstellen, wie es fertig aussehen wird....ich kann mir das zumindest vorstellen!
Bin sicher, das wird ein toller Flieger. :-))))



Sieht doch schon super aus!! :-)))

Jetzt noch die Feinarbeiten und dann kannst Du sofort durchstarten!


Der ist doch toll geworden! :blumen:


Zitat (Binefant @ 14.10.2017 16:31:24)

Klasse gemacht :D :applaus:

Ich hätte das auch nur mit Ganache schon genommen, aber so wird's ein Meisterstück!


Zitat (Schelmin @ 14.10.2017 17:16:45)
Ich hätte das auch nur mit Ganache schon genommen, aber so wird's ein Meisterstück!

:psst: ... der zweite ist noch im Roh(=nur mit Ganache)zustand, magst Du ein Stück? :D

Och, da sag ich nicht nein.
Eine Ersatzlandebahn hast du nicht zufällig auch gebacken? :D


:lol: ... ne, die kann ich (sind die Supereinfachen Brownies hier aus FM, der 'Asphaltdeckel' fehlt noch). Könnte dir nur die - zugegebenermaßen etwas trockeneren - Ränder der Landebahn anbieten. Und etwa 2 Pötte Ganache in weiß und Zartbitter, da war ich etwas großzügig mit der Berechnung. Aber da ich das ja einfrieren kann, ist das ja nicht so schlimm.


Wow, das sieht ja traumhaft aus :daumenhoch:
:wub:


Zitat (Binefant @ 14.10.2017 16:31:24)

So einen Flieger hätte ich auch gerne. :daumenhoch:

Ich schicke dir mal ne PN mit meinem Geburtsdatum. B)

es ist vollbracht ...

Landebahn
das komplette Werk

... nu ist mir schlecht (man kann ja schließlich das abgeschnittene Fondant nicht wieder zum guten Rest dazumixen), mir tun die Finger weh vom "Gras" durchs Sieb drücken und ich bin müde ... ab ins Bett :schlafen:


Glückwunsch! :blumen:

Das sieht aus wie die alte Tante Ju 52

Bearbeitet von Jeannie am 14.10.2017 23:41:26


Toll, wie du das hinbekommen hast! :applaus: :applaus: :daumenhoch: :daumenhoch:


"... mir tun die Finger weh vom "Gras" durchs Sieb drücken ..."
Eine etwas gröbere Alternative für die "Grasherstellung": Knobipresse statt Sieb nutzen.

Bearbeitet von gleis3 am 15.10.2017 06:29:50

Gratuliere, das ist ja ganz toll geworden! :blumen:


Jawoll!
Schaut super aus. Die Büsche mit dem Sieb zu machen ist tricky, bisher kannt ich das auch nur mit der Knobipresse, aber so fein sehen sie richtig echt aus. Wie aus dem Modellbau für Eisenbahn o.ä..


schön geworden ❤️


Klasse geworden Fanti :blumen: