Suche Rat! Gute Luft im Winter - Luftbefeuchter ka

Neues Thema Umfrage

Hallo Leute,

jeden Winter das gleiche Spiel - Die Luft in meiner Wohnung und meinem Büro wird unerträglich!

Die Luft wird in der Heizperiode immer trockener und außerdem wird überall weniger gelüftet um Heizkosten zu sparen. Was entsteht ist eine trockene Luft mit einer hohen Menge an Schadstoffen.

Ich habe jeden Winter damit zu kämpfen, habe Reizungen der Haut, Atemwege und Augen, werde ständig krank und fühle mich sowieso immer platt.

Will dagegen nun aktiv etwas unternehmen und die Luft in meinem Haus reinigen und befeuchten. Dafür gibt es ja nun so einige Geräte und ich weiß nicht so richtig welches ich nehmen soll.

Was sind eure Erfahrungen? Gibt es hier Leute mit ähnlichen Problemen und was tut ihr dagegen? Und könnt Ihr mir vielleicht einen Rat geben mit welchem Gerät ich mein Problem lösen kann.


Danke im Vorraus,
Reiner

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ich würde kein Gerät kaufen, sondern Schalen mit Wasser aufstellen. Ist dazu auch noch (fast) kostenlos.

War diese Antwort hilfreich?

Ich tendiere auch zu Wasserschalen.
Diese sollte man allerdings täglich reinigen, sonst werden sie schnell zu Bakterienschleudern.
Was aber bei Luftbefeuchtern ebenso passieren kann.

War diese Antwort hilfreich?

Luftbefeuchter kämen mir nicht in meine Wohnung.....rausgeworfenes Geld :ach:

War diese Antwort hilfreich?

Ich mache im Winter 3 Mal am Tag eine 5-Minütige Stoßlüftung bei weit geöffneten Fenstern und heruntergedrehter Heizung. Lüften mittels Kippfenstern bringt meiner Meinung nach nichts und kostet nur unnötig Heizkosten.
Mit dieser Methode bin ich als Asthmatikerin bisher immer gut gefahren.

Von Luftreinigungsgeräten halte ich nicht viel. Wenn man nicht häufig den Filter bzw. das Wasser wechselt, hat man die reinste Bakterienschleuder. Dazu kommt noch das ständige mehr oder weniger laute Gebrumme dieser Dinger.

War diese Antwort hilfreich?

Genau, zum einen genug (stoß)lüften, dann kannst Du alternativ auch noch feuchte Handtücher auf die warme Heizung hängen (natürlich nicht auf eine kochend heiße, sonst brennt es irgendwann), Ansonsten auch Wasserschalen. Und - auch ganz wichtig - viel Wasser trinken hilft auch bei trockener Luft!

War diese Antwort hilfreich?

in dem Hotel in dem ich früher gearbeitet habe hatten wir so einen Luftbefeuchter in der Lobby stehen ... von dyson ... hat nicht viel gebracht aber war DER Hingucker

War diese Antwort hilfreich?

die müssen ja auch je nach qm zahl angepaßt werden.

die von dyson sind schon spannend anzuschauen *g*

War diese Antwort hilfreich?

Hallo,

jetzt muss ich doch mal eine Lanze für Luftbefeuchter brechen.
Ich nutze seit 2 Wintern eine Ventaluftbefeuchter.
Dieser reinigt auch die Luft von Staub.
Filter muss man bei diesem nicht austauschen, lediglich alle 14 Tage das Wasser erneuern und mit dem Hygienemittel versetzen.
Ansonsten ist dazwischen nur das verbrauchte Wasser nachzufüllen.
Ich hatte davor auch Probleme mit den Schleimhäuten und den Augen, da bei mir im Winter durch die Heizungsluft die Luftfeuchtigkeit unter 35% fiel.
Seit der Nutzung des Venta beträgt die Luftfeuchtigkeit konstant über 50%, was sich definitiv auf meine Schleimhäute auswirkt.

Bearbeitet von jsigi am 23.10.2017 21:20:11

War diese Antwort hilfreich?

@Jsigi,
Danke für deinen Rat.
Wie ist der Venta so im Betrieb? Gibt es da irgendwas störendes daran?

@Alle
Mich würde mal interessieren gegen welche Probleme diese Luftbefeuchter wirklich helfen.
Also an alle, die schonmal befeuchtet haben - was waren eure größten Probleme vor dem Befeuchten und wie schnell wurden sie gelöst?

War diese Antwort hilfreich?

Hallo ReinerM13,

der Venta steht direkt neben meinem PC.
Auf Stufe 1 hörst Du nur ein leises Rauschen, Stufe 2 ist natürlich etwas lauter und Stufe 3 laut.
Stufe 3 nutze ich nur ca. eine halbe Stunde, wenn ich nach Hause komme und die Luftfeuchtigkeit stark abgesunken ist.
Zum Halten reicht dann Stufe 1.

Deine Frage an alle habe ich ja schon beantwortet.

War diese Antwort hilfreich?

Leg ein feuchtes Tuch auf die Heizung das hilft auch und verkeimt nicht. Es gibt auch kleine Zimmerspringbrunnen, ich hab einen am

War diese Antwort hilfreich?

Servus,

hab auch über die Jahre alles durch: Nasse Handtücher, Wassergefässe an Heizkörpern und im Raum und elek. Luftbefeuchter-Geräte.

Meine Erfahrung: Alles vom Aufwand Nutzen nicht oder wenig effektiv.

Das Beste: Elektrischer Wasserkocher (am besten wo Deckel während des Kochens zu öffnen geht)

Gibts schon für unter 20 EUR.

Einfach immer den Raum schön mit Frischluft versorgen und wenns zu trocken wird, den den

Wirkt schnell und ist einfach. Je nach Wohlgefühl wiederholen bis angenehm, ein Knopfdruck genügt.

Hab den neben meinem Bett stehen. Lass den vorm Schlafen einmal aufkochen und einmal Nachts wenn ich Pipi mache bevor ich wieder in Bett steige.

Probierts mal!

LG

War diese Antwort hilfreich?

Stosslüften 3 mal am tag a 10 min denn frischer Sauerstoff erwärmt sich schneller als verbrauchte Luft. Wenn Du in der Wohnung rauchst, Essigschalen auf Fensterbrett stellen.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo,
bestimmte Zimmerpflanzen helfen auch gegen zu trockene Raumluft. Ansonsten nasse Handtücher über der Heizung (allerdings nur unter Aufsicht), Wäsche im Zimmer aufhängen, oder eben ein elektrischer Luftbefeuchter. Gute Tipps gibt´s auch auf dieser Seite:*** Link wurde entfernt ***
Liebe Grüße

War diese Antwort hilfreich?

Ich fülle Wasser in eine Sprühflasche und sprühe das in ca. 2 m Höhe in die Luft. Der Sprühkopf sollte allerdings das Wasser wirklich sehr fein verteilen können, sonst steht man im Regen. Was auch hilft ist, evtl. vorhandene Zimmerpflanzen mal richtig tropfnass zu sprühen.
Viel Erfolg!

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Schokoräubärin @ 23.10.2017 19:09:19)
Ich mache im Winter 3 Mal am Tag eine 5-Minütige Stoßlüftung bei weit geöffneten Fenstern und heruntergedrehter Heizung. Lüften mittels Kippfenstern bringt meiner Meinung nach nichts und kostet nur unnötig Heizkosten.
Mit dieser Methode bin ich als Asthmatikerin bisher immer gut gefahren.

Von Luftreinigungsgeräten halte ich nicht viel. Wenn man nicht häufig den Filter bzw. das Wasser wechselt, hat man die reinste Bakterienschleuder. Dazu kommt noch das ständige mehr oder weniger laute Gebrumme dieser Dinger.

Genau so!
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Gutes Raumklima dank (mobiler) Klimaanlage

Gutes Raumklima dank (mobiler) Klimaanlage

4 11
Kein Mief in der Klimaanlage / Auto

Kein Mief in der Klimaanlage / Auto

7 5
Atemwegsbeschwerden: Luftbefeuchter schafft Abhilfe!

Atemwegsbeschwerden: Luftbefeuchter schafft Abhilfe!

6 13

Vorsicht mit der Klimaanlange im Auto bei tropischer Hitze

5 9

Verdampfer zur Luftbefeuchtung bei nächtlichem Husten

11 12
Schutz vor Legionellen im Trinkwasser & Co.

Schutz vor Legionellen im Trinkwasser & Co.

10 26

Im Billigflieger als Letzter einsteigen

48 17
1 x 1 des Autofahrens. Beschlagene Scheiben im Winter

1 x 1 des Autofahrens. Beschlagene Scheiben im Winter

11 14

Kostenloser Newsletter