neue Anwendungen für Hitzehandtuch

Neues Thema Umfrage

Hallo Leute,

ich bin Teil eines studentischen Projekts und wir suchen verschiedene Probleme und Bereiche für die wir vielleicht eine Lösung haben. Kennt ihr Bereiche, wo man ein Hitzehandtuch benötigen könnte? Das „Handtuch“ kann Temperaturen von 30 bis 400° erzeugen und die Schwankung ist dabei sehr gering (+/- 3°). Zusätzlich ist es auch sehr leicht zu transportieren. Wisst ihr wo man so ein Hitzehandtuch benötigen könnte (möglicherweise Poolerwärmung)?

Mark
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Hilfreichste Antwort

Andere sagen dazu Heizdecke. Im technischen Bereich könnte es Anwendungsbereiche geben.
Polarforschungsstationen
Anlassen eines Lanz Bulldog
Statt Salz auf Wegen auslegen zum Schneeräumen.
Rasenheizung im Stadion

Das ist ja etwas nach dem Motto
Voila hier ist die Lösung. Wie lautet das Problem?
War diese Antwort hilfreich?

*hä*? Warum soll ich ein Handtuch in den Pool werfen, um ihn zu erwärmen? Dafür gibt es bereits Poolheizungen. Und für alles andere gibt es bereits Heizdecken. Ich würde es einordnen in die Kategorie "Dinge, die die Welt nicht braucht und die es so oder geringfügig anders schon gibt" :ach:

War diese Antwort hilfreich?

Ein Handtuch mit 400°?
Würde ich vielleicht verwenden, wenn ich diskret etwas abfackeln wollte. ;)

War diese Antwort hilfreich?

So wie die Frage formuliert ist, muss ich mir ein bisserl ans Hirn fassen: Mit dem Handtuch den Pool erwärmen???

War diese Antwort hilfreich?

Ich frage mich ernsthaft, was das überhaupt sein soll, ein "Hitzehandtuch"?

Ich habe noch niemals diese Bezeichnung, für was auch immer, gehört und überlege, ob man sowas braucht????

War diese Antwort hilfreich?

Woraus besteht denn das "Hitzehandtuch"?

War diese Antwort hilfreich?

Hm. vielleicht eine getarnte Heizdecke?

War diese Antwort hilfreich?

400 ° ? da verbrennt man ja...

War diese Antwort hilfreich?

Andere sagen dazu Heizdecke. Im technischen Bereich könnte es Anwendungsbereiche geben.
Polarforschungsstationen
Anlassen eines Lanz Bulldog
Statt Salz auf Wegen auslegen zum Schneeräumen.
Rasenheizung im Stadion

Das ist ja etwas nach dem Motto
Voila hier ist die Lösung. Wie lautet das Problem?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Highlander @ 24.11.2017 13:37:07)
Andere sagen dazu Heizdecke. Im technischen Bereich könnte es Anwendungsbereiche geben.
Polarforschungsstationen
Anlassen eines Lanz Bulldog
Statt Salz auf Wegen auslegen zum Schneeräumen.
Rasenheizung im Stadion

Das ist ja etwas nach dem Motto
Voila hier ist die Lösung. Wie lautet das Problem?

Naja eigentlich ist es keine Heizdecke sondern eine flexible Induktionsspule, die konventionellen Spulen überlegen ist also eher eine Heizdecke 2.0.
Du hast recht wir suchen gerade Probleme, die wir mit der Spule lösen könnten.
Weißt du vielleicht noch andere Probleme die man möglicherweise mit der Spule versuchen könnte zu lösen?
Fragen zur Technik werden von mir natürlich auch immer gerne beantwortet!
War diese Antwort hilfreich?

Das mit dem Hitzehandtuch war scheinbar viel zu abstrakt. Es ist in Wirklichkeit eine flexible Induktionsspule und wir suchen jetzt Probleme, die man damit lösen könnte.

War diese Antwort hilfreich?

jeder, der den Roman "per Anhalter durch die Galaxis" gelesen hat weiss, wie wichtig ein Handtuch ist :schlaumeier:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Agnetha @ 24.11.2017 20:46:25)
jeder, der den Roman "per Anhalter durch die Galaxis" gelesen hat weiss, wie wichtig ein Handtuch ist :schlaumeier:

:daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?

Ich sehe das mit dem Handtuch war nicht sonderlich erfolgreich also Versuch Nummer 2:

Habt ihr Probleme, bei denen ihr irgendein Objekt (Form/Material egal) oder eine Flüssigkeit durch hohe homogene Hitze (zwischen 30 und 400 Grad), die nur eine kleine Schwankungsbreite (+/- 3 Grad) aufweist, erwärmen wollt. Oder kennt ihr jemanden der solche Probleme hat und nach einer Lösung sucht?

War diese Antwort hilfreich?

Vorwärmen von Rohren vor dem Schweissen. Wird oftmals mit dem Brenner gemacht. Und 400 Grad sind schon was.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Highlander @ 24.11.2017 21:06:02)
Vorwärmen von Rohren vor dem Schweissen. Wird oftmals mit dem Brenner gemacht. Und 400 Grad sind schon was.

Danke für deine Antwort.
Nur zum Verständnis: die Rohrenden werden mit dem Brenner erhitzt und dann verschweißt oder? Welche Durchmesser haben die Rohre die so bearbeitet werden?
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Mark23 @ 24.11.2017 20:45:26)
Das mit dem Hitzehandtuch war scheinbar viel zu abstrakt. Es ist in Wirklichkeit eine flexible Induktionsspule

Na, das hättest Du auch direkt schreiben können. :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Mark23 @ 24.11.2017 20:42:41)
Du hast recht wir suchen gerade Probleme, die wir mit der Spule lösen könnten.

Meinst du das so:
Eine Lösung hätte ich schon - jetzt suche ich nur noch das passende Problem...
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Mark23 @ 24.11.2017 21:10:55)
Danke für deine Antwort.
Nur zum Verständnis: die Rohrenden werden mit dem Brenner erhitzt und dann verschweißt oder? Welche Durchmesser haben die Rohre die so bearbeitet werden?

Also, Vorwärmung oder nicht hängt einmal von der Aussentemperatur ab, dann von der Wandstärke und zuletzt wesentlich vom Werkstoff.
Die Durchmesser beginnen bei wenigen mm und enden durchaus im Meterbereich.
Die großen Rohre werden heute schon mit speziellen Heizmatten erwärmt.
Mit dem Brenner werden die kleineren Durchmesser erwärmt bzw. Materialabhängig auch mit Heizmatten.
Und materialabhängig muss auch zwischendurch die Temperatur gehalten werden.
Wenn Euer System schnell auf- und abzubauen geht...
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Highlander @ 25.11.2017 11:52:12)
Also, Vorwärmung oder nicht hängt einmal von der Aussentemperatur ab, dann von der Wandstärke und zuletzt wesentlich vom Werkstoff.
Die Durchmesser beginnen bei wenigen mm und enden durchaus im Meterbereich.
Die großen Rohre werden heute schon mit speziellen Heizmatten erwärmt.
Mit dem Brenner werden die kleineren Durchmesser erwärmt bzw. Materialabhängig auch mit Heizmatten.
Und materialabhängig muss auch zwischendurch die Temperatur gehalten werden.
Wenn Euer System schnell auf- und abzubauen geht...

Ja, Auf- und Abbauen ist schnell erledigt. Das ganze System ist auch transportierbar.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Jeannie @ 24.11.2017 22:05:08)
Meinst du das so:
Eine Lösung hätte ich schon - jetzt suche ich nur noch das passende Problem...

Ja genau das habe ich gemeint
War diese Antwort hilfreich?

Das war das Beste so zum frühen Sonntag Morgen :

Eine Antwort habe ich schon.......................... :sarkastisch:

War diese Antwort hilfreich?

Also, ich würde mir einen mittelständischen Industrierohrleitungsbauer suchen und ihm Euer System vorstellen. Möglicherweise sieht der eine Anwendung. Und wenn nicht, den nächsten fragen und den dritten. Und dann erst aufgeben.

War diese Antwort hilfreich?

Aber nicht den Hausinstallateur!

War diese Antwort hilfreich?

Hallo , ich habe gerade einen Bericht über Windkraftanlagen gesehen. Eines der größten Probleme sind sog. Eiswurfschäden, die emtstehen, wenn sich große Eisbrocken von den Rotorblättern lösen und wild in die Landschaft (Vorgärten, Autobahnen etc.) geschleudert werden. Vielleicht kann Deine Induktionsspirale helfen, die Rotortblätter so zu erwärmen, dass erst gar kein Eis gebildet wird. Nur so eine Idee einer absoluten Laiin. Wäre schön, wenn Du die Idee gut findest und vielleicht ein wichtiges Problem lösen kannst. Liebe Grüße.

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage