Minibohrer: Wie öffne ich das Teil?

Neues Thema Umfrage

Hi,

kann mir jemand sagen, wie ich das Teil auseinander baue? Mir ist die kleine Feststellschrauber hineingefallen.

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Äh, was ist das?

Und wo ist denn diese kleine Schraube reingefallen.

Kannst Du noch ein paar Fotos machen.
Besser ausgeleuchtet und von mehreren Seiten.
Und auch die Stelle, wo die Schraube sass und wo sie reingefallen ist?

Wenn Du Pech hast, sind das rote und das schwarze Gehäuseteil miteinander verklebt. Und damit nicht zerstörungsfrei zu trennen.

Wenn es ein so wichtiges Werkzeug ist, kannst Du es nicht nochmals besorgen?

Edit: hast Du auch einen Markennamen?

Bearbeitet von Highlander am 29.12.2017 23:01:36

War diese Antwort hilfreich?

Es ist ein Minibohrer für Bastelarbeiten von Elektro Hobby Drill. Oben sind zwei kleine Schrauben, die habe ich rausgeschraubt. Dann habe ich aus Versehen, die kleine Feststellschraube, die das Bohrfutter fest hält in eins von den beiden Schraublöchern fallen lassen. Die ist dann in dem Gerät verschwunden. Werde gleich noch Fotos machen - Moment noch...

https://www2.pic-upload.de/img/34559346/WP_...3_12_53_Pro.jpg
https://www2.pic-upload.de/img/34559360/WP_...3_13_51_Pro.jpg

Ich frage mich, warum sind die Schrauben da, wenn das Teil nicht zu lösen ist?

Ja, die Feststellschraube könnte ich versuchen zu besorgen. Aber wo?

Bearbeitet von viertelvorsieben am 29.12.2017 23:30:24

War diese Antwort hilfreich?

Hörst du denn die kleine Schraube beim schütteln? Dann würde ich nicht einfach eine neue besorgen, könnte sein, daß sich sonst die kleine Schraube irgendwo verklemmt und der ganze Bohrer kaputt geht. Ich würde mal versuchen, ob du vom Hersteller Tipps bekommst, wie man den Bohrer öffnen kann. Vielleicht kannst du die Schraube auch rausschütteln (könnte aber knifflig werden)?

War diese Antwort hilfreich?

Die beiden großen Schrauben sind scheinbar dafür da, um den Motor im Gehäuse zu fixieren. Da also der Motor nur mit dem roten und nicht mit dem schwarzen Gehäuseteil verbunden ist, müssten die beiden Teile auch zu trennen sein.
Frage: Ist an dem anderen Ende, also wo das Kabel hinein führt, auch eine Schraube? oder besteht das schwarze Teil aus zwei Halbschalen, die zusammen geklipst sind?

Irgendwo ist der Anfang. Ist das ein Markengerät oder No-Name-Irgendwas? Ein Markengerät ist meistens so konstruiert, dass es repariert, also geöffnet werden kann.

Mache also ein Bild von hinten und den Seiten.

Das blöde Ding muss doch aufgehen. Gibt es doch gar nicht.

War diese Antwort hilfreich?

Also wenn das Teil nicht extrem teuer war würde ich mir was neues besorgen.
Die Schraube muss raus sonst könnten die Innereien beschädigt werden.
In der Elektro-Bucht oder bei den Amazonen werden solche Bohrmaschinen angeboten.
Oder du holst dir was besseres von Proxxon oder Drehmel. Da gibt's Zubehör und auch noch nach Jahren normalen Service sowie Ersatzteilservice. Die gibt's im Baumarkt.

Zurück zum Problem.
Wenn sich das Teil in der Mitte nach Lösen beider Schrauben nicht entfernen lässt, wird es eh schwierig werden.
Insbesondere wenn es ein preiswertes Gerät ist, wird es nicht reparaturfreundlich konstruiert sein.
Du kannst ja mal mit sanfter Gewalt versuchen, das schwarze Teil durch Drehen vom Roten Teil zu trennen. Entweder du schaffst das oder du musst dir ein neues Gerät besorgen.
Anmerkung: diese Schrauben wirst du im freien Handel nicht bekommen. Nur beim Hersteller. Und der wird die kaum rausrücken.
Einzige Alternative: Conrad Electronic. Wenn überhaupt.
ABER alte Schraube muss raus!

War diese Antwort hilfreich?

SieEr...
Der Name ist doch angegeben worden.
Bei Conrad gibt's das Ding neu für 40 Euronen.

Gib mal "Elektro-Hobby-Drill" beim Gockel ein und such nach Conrad.

War diese Antwort hilfreich?

Vielen Dank für Eure Antworten. :blumen:

Also...

habe mit aller Kraft versucht, das rote von dem braunen Teil durch drehen zu lösen - keine Chance, auch nicht mit einer Zange.

Am anderen Ende, wo sich das Kabel befindet, ist nichts zum Öffnen.

Geschüttelt habe ich auch, die Schraube muß sich irgendwo verkantet haben denn ich höre nichts klappern.

Ja, den Mini-Bohrer gibts bei Conrad; ich glaube dort habe ich das ganze Set (einschl. Zubehör) auch damals gekauft, zu DM-Zeiten.

Werde den Hersteller mal anschreiben und fragen, ob und wie sich das Teil öffnen läßt.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 30.12.2017 13:33:27

War diese Antwort hilfreich?

6:45,

dann könntest Du Dir ja mal was neues anschaffen.
Soo teuer ist das Ding nun auch nicht.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Highlander @ 30.12.2017 14:14:59)
6:45,

dann könntest Du Dir ja mal was neues anschaffen.
Soo teuer ist das Ding nun auch nicht.

Sicher. Wenn's nicht anders geht... :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Denn wenn ich das richtig sehe, wird dein aktuelles Gerät an 220V angeschlossen. Die neuen Geräte arbeiten mit einem Steckernetzteil.
Da musst du aufpassen, im Inneren nichts kaputt zu machen.
Nicht dass nachher 220V an der Aufnahme Anliegen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Highlander @ 30.12.2017 15:00:17)
Denn wenn ich das richtig sehe, wird dein aktuelles Gerät an 220V angeschlossen. Die neuen Geräte arbeiten mit einem Steckernetzteil.
Da musst du aufpassen, im Inneren nichts kaputt zu machen.
Nicht dass nachher 220V an der Aufnahme Anliegen.

Auch mein Gerät arbeitet mir einem Trafo. So habe ich es damals gekauft, nur ohne Beleuchtung.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 30.12.2017 15:18:00
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage