Loch im Ballkleid nähen?

Neues Thema Umfrage

Hallo liebe Nähgemeinschaft!

Ich hab leider ein kleines Loch in meinem roten Ballkleid. Es ist zwar relativ weit unten, aber das Kleid ist glaub ich aus Chiffon.

Hätte vielleicht jemand Tipps um das Kleid zu flicken?

LG

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

So ein Pech auch. :trösten:
Ist das Loch etwas Nichtvorhandenes, oder ein kleiner Riss?
Bei einem Riss könntest du evtl. mit ganz dünnem Vlieselin unterlegen und bügeln. :unsure:

Aber wer weiß, vielleicht kommt noch jemamd mit Fachwissen vorbei...

War diese Antwort hilfreich?

Wäre jetzt auch mein Tipp gewesen.

Schau mal nach Aufbügelflicken. Die gibt es auch in rot. Wenn du nicht die festen nimmst, sondern "strechy" ist es ein dünneres und flexibleres Vlies. Das ist für so einen hauchzarten Stoff ggf. besser. Da würde ich einen möglichst dünnen Streifen abschneiden und es festbügeln.

Alternativ gibt es im Nähbedarf so ein "Flickpulver", damit könnte man ggf. ein kleines Stück rote Organza von hinten dagegenbügeln. Das ist dann sicher noch transparenter und unauffälliger, allerdings habe ich das mit so dünnem Stoff noch nie gemacht und weiß nicht, was man dann noch damit festklebt. Kann sein, dass man sich damit das Bügeleisen einsaut. Auch müsste man schauen, wie heiß man das Pulver bügeln muss, damit es klebt, ggf ist das zu heiß für Chiffon. Das müsste man im Nähbedarf erfragen oder der Gebrauchsanweisung entnehmen.

Bestimmt könntest du es auch zusammennähen, das Problem wird nur sein, dass so ein hauchzarter Stoff schnell franst. Wenn du das sicher zusammennähen willst, musst du sicher etwas mehr Stoff wegnehmen, das sieht man evtl. mehr.

Ganz Alternativ: Einfach zusammennähen und ein kleines, rotes Röschen aufnähen, wenn es zum Kleid passt.

Bearbeitet von Schelmin am 07.02.2018 16:33:01

War diese Antwort hilfreich?

oder ein glitzersteinchen reinkleben

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Schelmin @ 07.02.2018 16:31:20)
Alternativ gibt es im Nähbedarf so ein "Flickpulver", damit könnte man ggf. ein kleines Stück rote Organza von hinten dagegenbügeln. Das ist dann sicher noch transparenter und unauffälliger, allerdings habe ich das mit so dünnem Stoff noch nie gemacht und weiß nicht, was man dann noch damit festklebt. Kann sein, dass man sich damit das Bügeleisen einsaut. Auch müsste man schauen, wie heiß man das Pulver bügeln muss, damit es klebt, ggf ist das zu heiß für Chiffon. Das müsste man im Nähbedarf erfragen oder der Gebrauchsanweisung entnehmen.


Das mir bekannte "Nähpulver"* wird zwischen zwei Schichten Alufolie oder Backpapier gebügelt. Damit sollte dann nichts kleben bleiben.

*Zur Bügeltemperatur lässt sich unter dem genannten Begriff sicher etwas finden.
Einfach die Suchmaschine des geringsten Misstrauens bemühen. ;)
War diese Antwort hilfreich?

Toll, das mit dem flickpulver. Ich hat auch zu Flicken Stretch zum Aufbügeln geraten.
Grüssle Monika

War diese Antwort hilfreich?

Chiffon lässt sich leider nicht unauffällig nähen oder stopfen. Ich würde es auch mal mit einem Flicken probieren. Ich hoffe das Loch ist relativ klein und fällt daher nicht so sehr auf.
Viel Glück dir :)

War diese Antwort hilfreich?

Ich würde zunächst bei einer Änderungsschneiderei oder einem Schneider/einer Schneiderin nachfragen, welche Möglichkeiten es gibt. Vielleicht bietet sich ja an, dass mit einer kleinen Änderung des Schnittes, einer Naht o.ä. das Loch zum Verschwinden zu bringen ist. Ist vielleicht etwas teurer, als der Versuch mit dem Stoffkleber. Wenn dieser misslingt, ist das Kleid aber ganz hinüber. Ein Schneider wird abschätzen können, ob und was machbar ist, so dass es anschließend noch gut aussieht. Mit Kleber, Steinchen etc. kannst Du immer noch experimentieren, wenn ein Schneider keine Möglichkeit sieht.

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter