Freistehende Waschmaschine integrieren

Neues Thema Umfrage

Hallo zusammen,
aufgrund eines sehr kleinen Badezimmers, möchte ich gerne eine
Danke!!
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

4 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Zitat (Konfetti18 @ 26.02.2018 18:19:25)
: Lässt sich eine freistehende Waschmaschine in einen Küchenschrank "reinstellen" .

Das wird nicht funktionieren. Die Küchenschränke sind dafür nicht Tief genug. Da passt keine Tür mehr davor.... :nene: :
War diese Antwort hilfreich?

Du könntest anstelle einer Türe einen Vorhang davor machen.

War diese Antwort hilfreich?

In meiner vorigen Wohnung hatte ich die WaMa einfach unter der Arbeitsplatte stehen (vorher musste der WaMaDeckel abmontiert werden). Sie schloss mit den nebenstehenden Schränken genau ab, da passte keine Tür vor. Wenn sie unbedingt hinter einer Tür verschwinden soll, müsste es eine einbaufähige Maschine sein, die sind nicht ganz so tief wie eine normale. Kann mir aber vorstellen, dass die auch um einiges teurer sein wird.
War diese Antwort hilfreich?

Wenn tatsächlich keine Tür mehr davor passt, kannst du eventuell die gesamte Küchenzeile um die fehlenden Zentimeter vorziehen. Das erfordert natürlich dann eine entsprechend tiefere Arbeitsplatte. Aber ich denke, dass man das in Eigenleistung schafft. Nur Mut!
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Kampfente @ 27.02.2018 11:19:30)
In meiner vorigen Wohnung hatte ich die WaMa einfach unter der Arbeitsplatte stehen (vorher musste der WaMaDeckel abmontiert werden). Sie schloss mit den nebenstehenden Schränken genau ab, da passte keine Tür vor.

Das meinte ich mit Vorhang.
Ein Vorhang würde die Waschmaschine auch ohne Türe ein bisschen verdecken.
War diese Antwort hilfreich?

Die Waschmaschine muss ja gar nicht einbaufähig, sondern nur unterbaufähig sein. Dann passt sie exakt unter die Arbeitsplatte. In dem Fall würde ich mir eine Waschine mit Edelstahlgehäuse kaufen. Das passt, ohne zu stören, immer in Küchen, da die meisten anderen Maschinen, wie Ofen, Geschirrspüler, o.ä. in der Regel auch ein Edelstahlgehäuse haben. Die Kombination von Edelstahl und Küchenfronten ist ja gang und gäbe.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo,

konntest du nun die Waschmaschine integrieren?

Als ich vor einem Jahr umgezogen bin, hatte ich das gleiche Problem. Ich weiß einfach wie nervig es ist, eine kleines Bad zu haben. Ich wusste nicht, wohin ich die Waschmaschine stellen konnte.Ich hatte auch nicht die Möglichkeit meine Waschmaschine in den Keller zu stellen. Der Vormieter meinte, dass er keine Waschmaschine besitzt hat und seine Wäsche immer im Waschhaus gereinigt hat. Bei einem Haushalt mit kleinen Kindern ist das nicht die beste Lösung für mich gewesen.

Ich musste mit meinem Mann sehr lange überlegen wie wir dieses Problem lösen können. Wir haben im Internet recherchiert, welche Maße die kleinsten Waschmaschinen haben und geschaut, ob diese in unser Bad reinpassen würden. Leider hat das Heizgerät sehr viel Platz weggenommen. Der gute Freund von meinem Mann hat uns geraten, einen Panelheizkörper von
*** Link wurde entfernt *** zu kaufen, da die flachen, lattenartigen Segmente des Heizkörpers sehr platzsparend sind.

Der Kauf der kleinsten Waschmaschine auf dem Markt und eines Panelheizkörpers hat unser Problem lösen können. Ich hoffe du findest noch eine kostengünstige Lösung für dein Problem.

Liebe Grüße
Sandra

War diese Antwort hilfreich?

Mein Vorschlag: Abmessen (lassen) um herauszufinden, ob die Maschine nicht zu hoch, zu breit oder zu tief für die Küchenzeile ist. Es gibt da so Metermaße aus Holz oder Kunststoff, auch Zollstock genannt. Zur Not tut's auch eine Schnur.

Falls die Maschine erst angeschafft werden soll, zuerst den bevorzugten Platz in der Küchenzeile ausmessen, danach die Maschine beim Händler deines Vertauens, ansonsten ist die Reihenfolge aber egal.

Ganz wichtig: Sicherstellen, dass die Maschine nicht von oben bedient werden muss, z.B. zum Waschmittel Einfüllen, sonst muss man nämlich noch eine Öffnung in die Arbeitsplatte schnitzen... das wäre wohl suboptimal.

Natürlich müssen auch die Anschlüsse (Zulauf, Ablauf, Strom, für Wasser am besten unter der Spüle und Strom woanders) vorhanden sein bzw. angebracht werden.
War diese Antwort hilfreich?

Wir hatten das mal so gemacht, dass wir an der Stelle an der wir die Waschmaschine haben wollten, den Unterbauschrank ausgebaut haben und an der Stelle eine normale freistehende Maschine eingebaut haben. Das hat locker unter der Arbeitsplatte gepasst. Die paar Zentimeter die man gewinnt durch den Ausbau reichen in der Regel.

Schon mal ausgemessen?
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage