Blumen gießen: zuviel gegossen - was tun?

Neues Thema Umfrage

Leider ist es mir passiert dass ich es mit dem Gießen bei einigen Pflanzen zu gut mit dem Wasser gemeint habe. Das heißt: Es steht das blanke Wasser in den Töpfen, die Erde ist tropfnass.

Jetzt meine Fragen: Muss ich die tropfnasse Erde entsorgen oder kann ich die noch verwenden? Wie kann ich es am besten anstellen dass meine Pflanzen nicht verfaulen und eingehen. Wie kann ich das in Zukunft verhindern?

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Überstehende Wasser abschütten, auch den entsprechenden Untersetzer ausleeren wenn dort auch Wasser steht. Und mit dem nächsten Gießen warten bis die Erde wieder trocken ist.

Von ein- oder zweimal zuviel Gießen wird schon nix passieren. Aber dann bitte abwarten... :blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Orgafrau @ 21.05.2018 18:46:23)
Wie kann ich das in Zukunft verhindern?

vor dem gießen prüfen, ob die Erde noch nass ist
War diese Antwort hilfreich?

Ich bevorzuge Blumentöpfe mit einem oder mehreren Löchern im Boden. Untersetzer drunter und so sehe ich sofort, wenn ich zu viel Wasser reingekippt habe, weil's unten aus dem
Bei Übertöpfen um den eigentlichen Blumentopf oder Pflanzen, die direkt in so einen Ziertopf gepflanzt wurden, gieße ich immer zuviel und wundere mich dann, wenn die Pflanzen eingehen.

War diese Antwort hilfreich?

Bei Pflanzen, von denen ich nicht sicher bin, wie groß ihr Durst ist, stelle ich in eine (alte) Schüssel, die ca. 2cm hoch mit Wasser gefüllt ist, ansonsten gieße ich das Wasser in den Übertopf. Nach einer Stunde etwa schau ich nach, wieviel Wasser noch in der Schüssel ist und kann so in etwa zumindest abschätzen wie hoch der Wasserbedarf ist. Macht natürlich nur Sinn bei kleine(re)n Pflanzen.
Einen kleinen Anhaltspunkt hat man auch, wenn man die Pflanze hoch hebt und sie recht leicht ist. Dazu muss man allerdings wissen, wie sie sich anfühlt, wenn sie schon gegossen wurde. :augenzwinkern:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (SissyJo @ 21.05.2018 19:18:47)
Bei Übertöpfen um den eigentlichen Blumentopf oder Pflanzen, die direkt in so einen Ziertopf gepflanzt wurden, gieße ich immer zuviel und wundere mich dann, wenn die Pflanzen eingehen.

Genau bei diesen Töpfen ist es mir jetzt passiert. Ich habe ein paar Pflanzen, die ich überwintert hatte, jetzt in diese Ziertöpfe gepflanzt. Da habe ich jetzt zuviel gegossen.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Orgafrau @ 21.05.2018 20:11:29)
Genau bei diesen Töpfen ist es mir jetzt passiert. Ich habe ein paar Pflanzen, die ich überwintert hatte, jetzt in diese Ziertöpfe gepflanzt. Da habe ich jetzt zuviel gegossen.

Nimm die Pflanzen aus den Töpfen raus und setze sich in einen normalen Tontopf mit Abzugsloch. Darin dann mit neuer trockener Erde abtrocknen lassen. Erst wieder vorsichtig gießen, wenn sich die Erde trocken anfühlt. Die alte Erde kannst Du wieder verwenden wenn sie trocken ist.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 21.05.2018 20:55:04
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (viertelvorsieben @ 21.05.2018 20:51:51)
Nimm die Pflanzen aus den Töpfen raus und setze sich in einen normalen Tontopf mit Abzugsloch. Darin dann mit neuer trockener Erde abtrocknen lassen. Erst wieder vorsichtig gießen, wenn sich die Erde trocken anfühlt. Die alte Erde kannst Du wieder verwenden wenn sie trocken ist.

Danke, dann werde ich mir morgen Tontöpfe besorgen. Die alte Erde werde ich in einen Eimer tun und bei strahlender Sonne trocknen lassen.
War diese Antwort hilfreich?

Es gibt sehr schöne Zier-/Übertöpfe, die trotzdem ein Abzugsloch haben. Solche würde ich künftig kaufen. Dann kann das mit dem überschüssigen Wasser nicht mehr passieren. Wenn du handwerkliches Geschick hast, kannst du auch in deine vorhandenen Ziertöpfe in den Boden ein Abzugsloch bohren.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Drachima @ 21.05.2018 21:20:57)
Es gibt sehr schöne Zier-/Übertöpfe, die trotzdem ein Abzugsloch haben. Solche würde ich künftig kaufen. Dann kann das mit dem überschüssigen Wasser nicht mehr passieren. Wenn du handwerkliches Geschick hast, kannst du auch in deine vorhandenen Ziertöpfe in den Boden ein Abzugsloch bohren.

Dann müsste ich aber einen Porzelanbohrer haben und den habe ich nicht. Trotzdem wäre das ein guter Tipp. Danke

Ich werde mich mal nach schönen Ziertöpfen mit Loch umschauen.
War diese Antwort hilfreich?

Ich habe neulich in unserer Gärtnerei einen Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen mitgenommen (9.99 €). Die gibt es in verschiedenen Ausführungen. Gerade bei größeren Töpfen ist die Erde oben trocken, in der Tiefe nass. Er hat mir in der kurzen Zeit schon gute Dienste geleistet. Wäre vielleicht auch eine Alternative.

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe mir jetzt bei Amazon diese Blumentöpfe und diese Blumentöpfe bestellt

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Löwin @ 21.05.2018 21:39:32)
Ich habe neulich in unserer Gärtnerei einen Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen mitgenommen (9.99 €).
:daumenhoch:
Damit kann eigentlich kaum was schiefgehen.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Orgafrau @ 21.05.2018 22:16:51)
Ich habe mir jetzt bei Amazon diese Blumentöpfe und diese Blumentöpfe bestellt

Das sind sehr kleine Blumentöpfe, reicht dir diese Grösse.? Da kann man gerade Ableger einpflanzen,oder kleine Blümchen.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (sofie1945 @ 21.05.2018 22:42:43)
Das sind sehr kleine Blumentöpfe, reicht dir diese Grösse.? Da kann man gerade Ableger einpflanzen,oder kleine Blümchen.

Ich habe meine Töpfe abgemessen (wo die Pflanzen noch drin sind) und mit den Maßen von den bestellten Töpfen verglichen. Wenn ich richtig gemessen habe dann sind die bestellten Töpfe etwas kleiner, aber nicht wesentlich. Mir reicht das aus-
War diese Antwort hilfreich?

Ist nur die Frage, ob es deinen Pflanzen ausreicht. Die Wurzeln der Pflanzen wollen sich ja auch etwas ausbreiten können und je kleiner der Topf, desto schwieriger ist es, die Erde nicht zu nass und nicht zu trocken zu halten.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (HörAufDeinHerz @ 22.05.2018 22:08:23)
Ist nur die Frage, ob es deinen Pflanzen ausreicht. Die Wurzeln der Pflanzen wollen sich ja auch etwas ausbreiten können und je kleiner der Topf, desto schwieriger ist es, die Erde nicht zu nass und nicht zu trocken zu halten.

Ich habe mir jetzt auch noch von diesen Blumentöfen die größeren (15 cm) bestellt. somit kann ich dann einen Vergleich anstellen. Die Größe die mir dann am besten gefällt oder besser passt kann ich dann ja behalten und die anderen wieder zurück schicken.
War diese Antwort hilfreich?

Ja, die größeren sind besser. Willst du in die verlinkten Töpfe dann noch Löcher bohren oder wie machst du das?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (HörAufDeinHerz @ 22.05.2018 23:27:12)
Ja, die größeren sind besser. Willst du in die verlinkten Töpfe dann noch Löcher bohren oder wie machst du das?

Entweder bohre ich dort Löcher rein wenn ich Blumen dort einpflanzen will oder ich werde gekaufte Blumen mit den Plastiktöpfen in die Übertöpfe reinstellen. Es sind ja Abstandshalter drin.

Die sehen echt schön aus. Die 12 cm sind heute schon bei mir angekommen. Die Größe ist nicht schlecht. ich warte aber noch auf die 15 cm.
War diese Antwort hilfreich?

Am besten die Pflanzen aus dem Übertopf nehmen und über Nacht raus stellen. In Zukunft lieber weniger und häufiger gießen als einmal und dann alles überschwemmen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (HaekelL @ 26.05.2018 12:24:06)
Am besten die Pflanzen aus dem Übertopf nehmen und über Nacht raus stellen. In Zukunft lieber weniger und häufiger gießen als einmal und dann alles überschwemmen.

Wie soll man die Pflanzen aus dem Übertopf raus nehmen wenn man die ohne dem Plastiktopf darin eingepflanzt hat? Ich habe meine Pflanzen ja häufig gegossen, nur bei dem einen Mal war es zuviel.
War diese Antwort hilfreich?

Orgafrau, nimm Häkelis Beitrag nicht zu ernst. Sie schreibt nur um 20 Beiträge zu erreichen. :D

War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage