Kann man Blumenkohl wieder aufwärmen?


Ich habe vorgestern Blumenkohl gekocht und die Reste in den Kühlschrank gestellt.
Kann ich den übrigen Blumenkohl wieder aufwärmen (nicht in der Mikrowelle) sondern auf dem Elektroherd. Bildet sich im Blumenkohl auch Nitrat oder Nitrit?


Also auf dem Elektroherd wird er dir anpappen..warum willst du ihn nicht in der Micro warmmachen?


Zitat (petrangelika @ 09.06.2017 20:49:18)
Ich habe vorgestern Blumenkohl gekocht und die Reste in den Kühlschrank gestellt.
Kann ich den übrigen Blumenkohl wieder aufwärmen (nicht in der Mikrowelle) sondern auf dem Elektroherd. Bildet sich im Blumenkohl auch Nitrat oder Nitrit?

Nein. Kannst Du unbesorgt machen. Aber vorsichtig, damit er nicht anbrennt. :)

Wenn du den Rest in ein Sieb tust und in einem Topf über dort kochendes Wasser hängst, wird er durch den heißen Dampf und die aufsteigende Hitze erwärmt und kann nicht anbrennen. Kannst einen Deckel draufmachen.
Würde ich so machen, wenn ich kein "Dampfkörbchen"- oder wie das Teil heißt hätte.

Bearbeitet von dahlie am 09.06.2017 21:21:05


Ich habe Blumenkohl auch schon mal im Backofen erwärmt, mit einer Scheibe Käse zugedeckt. :sabber:


Grüß dich,

Blumenkohl vom Vortag ist was Gutes, fast besser wie frisch gekocht. :)

Kleingeschnitten in einer Auflaufform überbacken, zB mit ein paar Butterflöckchen, etwas Semmelbröseln, wers mag, etwas geriebenen Käse darüber geben.

Püriert in einem chremigen Süppchen.

Kleingeschnitten unter Bratkartoffeln, oder auch kleingeschnitten in einem asiatisch angehauchten Nudel-, oder Reissalat.

Sehr gut ist auch Blumenkohl in Backteig frittiert, ist bisserl aufwendiger, aber sehr lecker.
Dazu einen passenden kleinen Dip, der Himmel auf Erden. :sabber:

Gruß

Micha


Zitat (viertelvorsieben @ 09.06.2017 21:38:12)
Ich habe Blumenkohl auch schon mal im Backofen erwärmt, mit einer Scheibe Käse zugedeckt.

:ohgrosserbernhard:

Hallo,
wenn Blumenkohl übrig bleibt, gebe ich ihn gleich (ohne das Kochwasser) in einen hitzebeständigen Behälter mit Deckel. Zum Aufwärmen gebe ich einfach kochendes Wasser aus dem Wasserkocher drüber. Das am besten 2x im Abstand von ca. 10 Minuten. Wenn es schneller gehen soll, dann nur einmal das Wasser und nach 10 Minuten für ca. 3 Minuten bei 500 Watt in die Mikrowelle.
Da du die Mikrowelle nicht nutzen willst, eben nur mit Wasser.
Der Tipp von dahlie funktioniert genauso gut.

LG Taita


Die Gefahr, dass sich Nitrat in das giftige Nitrit umwandelt, ist bei Pilzen und Blattgemüsen höher als bei anderen Gemüsearten. Dafür müssen aber mehrere Faktoren zusammenkommen, dazu gehört z.B.:
- langes Warmhalten: es ist also ungefährlich, Pilze und Spinat erneut kurz zu erhitzen, dabei witd nur wenig Nitrit gebildet, langes Warmhalten fördert hingegen die Nitritbildung.
- Einfluss von Bakterien, die Nitrat in Nitrit umwandeln. Kühlung und schneller Verbrauch von nitrathaltigem, gekochtem Gemüse empfiehlt sich also.
Man sollte Kleinkindern keinen aufgewärmten Spinat oder Pilze zu essen geben, sie sind empfindlicher schon gegenüber geringen Mengen Nitrit, Erwachsenen schaden geringe Mengen hingegen nicht.
Blumenkohl kann problemlos erneut erhitzt werden, es besteht keine Gefahr der Bildung von Nitrit, wenn er zwischen Zubereitung und der neuerlichen Erwärmung kühl aufbewahrt wurde, damit die Bakterien sich nicht vermehren können.


Wie hast Du den Karfiol (Österreivhisch für Blumenkohl) den zubereitet da kann man ja verschiedenes machen


ich denke mal, der Karfiol ( Blumenkohl ) ist schon längst aufgefuttert :ach:


Tja das hab ich nicht bedacht


Danke für deine Erklärung, whirlwind :blumen:

so hat es mir meine Mutter (Lebensmittelchemikerin) auch erklärt und ich versuche, mir das zu merken :)