Spinnmilben an Orchideen

Neues Thema Umfrage

Ich habe an meiner Orchideen Spinnmilben.Wie kann ich diese Plagegeister los werden.Auf natürlichem Wege wäre super.Habe immer versucht mit der Hand das feine Spinnennetz zu entfernen.Die Orchidee hat wieder eine neue Blühte angesetzt.

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

Hallo Fliederblau,

schau mal hier in unseren Orchideenthread rein, dort findest du bestimmt viele Antworten.

Viel Glück mit deinen Schätzchen :blumen:


Dank für den Hinweis :rolleyes:


Spinnmilben loszuwerden ist ein schwieriges Unterfangen, weil nicht nur die ausgewachsenen Tiere in feinsten Netzen auf Blattoberflächen sitzen, sondern die Larven innerhalb des Gewebes sich entwickeln. Es helfen nur sogenannte systemische Mittel wirklich durchgreifend, das ist pure Chemie, die gegossen wird, über die Wurzeln aufgenommen und im gesamten Pflanzengewebe verteilt wird. Nur die Blattoberflächen abzuwischen hilft auf Dauer wenig, weil die Viecher sehr produktiv Eier legen, und die daraus schlüpfenden Larven -im Blattgewebe geschützt- sich immer wieder zu Spinnmilben umwandeln.
Was zur Zeit im Handel an systemischen Mitteln verkauft wird, weiß ich nicht, d a s wirklich wirkende Mittel ist vor Jahren vom Markt genommen worden.Seitdem mein Vorrat davon zu Ende gegangen ist, entsorge ich spinnmilbenbefallene Pflanzen immer sofort,bevor andere Pflanzen angesteckt werden. Nachdem mir eine Mitarbeiterin in einem Gartencenter gesagt hatte, sie würde mir solch ein vorgeblich wirksames Mittel gerne verkaufen, eine eventuelle Wirksamkeit könne sie aber nur damit erklären, dass sich die Spinnmilben darüber krank lachen würden, kaufe ich mir lieber eine neue Pflanze, als an der befallenen herumzudoktern.
Sie riet mir, mein befallenes Zitronenbäumchen stark zurückzuschneiden, in der Hoffnung, den größten Teil der Spinnmilben und Larven vom Bäumchen zu entfernen. Danach dafür zu sorgen, dass die Pflanze unter besseren Bedingungen überwintert, da Spinnmilben nur Pflanzen bevorzugen, die aufgrund nicht optimalen Standortes, Temperatur oder Pflege geschwächt sind. Mein Bäumchen hat den Rückschnitt gut weggesteckt, über den Sommer im Garten neu ausgetrieben - im nächsten Winter waren die Spinnmilben aber wieder da.
Spinnmilben bevorzugen trockene Wärme (im Winter geheizte Räume). Je nachdem, welche Orchidee Du hast, kannst Du die Pflanze gar nicht anders halten und sorgst damit für optimale Spinnmilbenbedingungen.

Bearbeitet von whirlwind am 08.07.2018 19:47:34


Zitat (whirlwind @ 08.07.2018 19:41:48)
... entsorge ich spinnmilbenbefallene Pflanzen immer sofort, bevor andere Pflanzen angesteckt werden. ... kaufe ich mir lieber eine neue Pflanze, als an der befallenen herumzudoktern ...

... d'accord, das ist leider das Einzige, was wirklich effektiv ist :(

Siehe es positiv: Dann gibt es auf der Fensterbank Platz für eine neue Pflanze.

Grüßle,

Egeria

Neues Thema Umfrage