Schallisolierung: Wie einen Raum am besten isolieren?


Tag zusammen

Zusammen mit meinem Bruder wollen wir einen unseren Bastelräume so umstellen/bauen, dass wir unseres Heimkino unterbringen können.

Leider ist dieser raum halt total nackt, dass heisst wo man hinschaut Betonwände. Und beim ersten Test der Musikanlage, war schon bei normaler Lautstärke ein sehr gutes Druchdringen der Musik hörbar.

Jedenfalls müssen wir das ganze isolieren, nur wie? Ich habe gesehen es gibt ja verschiedene Dämmplatten und Materialen. Nur möchte ich nicht einfach so Schaumgummi an die Wände hauen... am liebsten wäre es mir zuerst einen Art Gitterrost an die Wände zu hauen aus Holz. Dann die Dammplatten dazwischen und drauf Platten um alles in eine schöne homogene Umgebung zu bringen...

Nur, ist sowas überhaupt möglich? Könnt ihr mir da Hilfreiche Tipps und Tricks geben?

Danke schonmal
Gruss
Benjamin


Mein Cousin hatte in den '70ern seinen Partyraum mit Eierkartons bestückt
und angepinselt. Nehme an, dass auch noch eine Dämmplatte darunter war.
Kann mich noch vage daran erinnern, dass in seiner Wohnung, die über
dem Keller lag, so gut wie nichts zu hören war.

Ist natürlich Geschmackssache (für mich wäre das nix; als Kind fand ich
das lustig *g*), aber es wäre immerhin eine kostengünstige Alternative und
die Kartons an Decke und Wand hat bestimmt nicht jeder :lol:


Tante Edit(h) sagt: Herzlich Willkommen im Forum B)

Bearbeitet von Wecker am 02.04.2006 13:08:05


Du meinst ein Haltegerüst aus Pü-Latten darauf Reegipsplatten und dazwichen
Dämmaterial!!


Zitat (Wecker @ 02.04.2006 - 13:07:07)
Mein Cousin hatte in den '70ern seinen Partyraum mit Eierkartons bestückt
und angepinselt. Nehme an, dass auch noch eine Dämmplatte darunter war.
Kann mich noch vage daran erinnern, dass in seiner Wohnung, die über
dem Keller lag, so gut wie nichts zu hören war.

Ist natürlich Geschmackssache (für mich wäre das nix; als Kind fand ich
das lustig *g*), aber es wäre immerhin eine kostengünstige Alternative und
die Kartons an Decke und Wand hat bestimmt nicht jeder :lol:


Tante Edit(h) sagt: Herzlich Willkommen im Forum B)

Die Eierkartons sind weniger Isolierung, sondern sorgen für einen besseren Klang. So wird Echo und Hall vermieden, weil der Schall sich wesentlich öfters bricht als bei geraden Wänden.
Dämmwolle in einem Holzrahmen als Grundlage ist schon mal gut. Wenn der Raum im Keller liegt, muss die Decke gedämmt werden. Für ein optimales Klangerlebnis braucht man was um das Echo zu vermeiden. Siehe Eierkartons.

Erstmal danke für die Antworten :)

Ja die Variante mit Eierkartons hatten wir auch schon vor den Augen, mein Bruder fand es okay, ich bin eher bisschen ein Perfektionist, weil ich was 'schönes' machen will ^_^

@wurst
genau etwa in so... jetzt müsst ich nur noch wissen, was du mit Pü-Latten meinst? Und als Dämmaterial hab ich sowas gesehen Dämmatte oder halt sowas

Die Decke muss am besten isoliert werden, die Leute oben an hätten sonst keine Freude ^_^

Ich denke, wenn genug Gegenstände im Raums tehen (so gross is der nich) dann ist auch automatisch ein Brechen da und ein Echo wird vermieden.


Pü-latten sind die dünnen Latten die beim Dachdecken die Ziegel halten!

Und frag im Baumarkt nach Dämmatten!!


Zitat (wurst @ 02.04.2006 - 18:20:40)
Pü-latten sind die dünnen Latten die beim Dachdecken die Ziegel halten!

Und frag im Baumarkt nach Dämmatten!!

sind da nicht Gipskartonplatten besser geeignet?

Wenn Du von Betonwänden sprichst, dann wird der Meiste Schall durch Fugen, Türen usw. gehen und nicht durch die Wand ansich. Solltest Du eine Wand isloieren wollen, dann kann ich Dir auch nur zu Schumgaummi raten. Komm aber nicht auf die Idee, den Kompletten raum damit auszukeilden (womöglich sogar die Decke). Dann würdest Du es nämlich nicht lange in dem Raum aushalten. Grund dafür ist eine Störung zwischen optischer und akkustischer wahrnehemung. Deine Augen sehen nämlich einen geschlossenen Raum, dein Gehör nimmt aber kein echo wahr (Szenario freies Feld). Das wird Dein Hirn so verwirren, dass Du gefühlten Druck auf den Ohren, Kopferschmerzen bekommst und Dir schwindelig wird.



Kostenloser Newsletter