Mirabellenlikör/Schnaps


Ich habe nach dem Mirabellengelee machen noch Saft übrig ( keine Gläser mehr,


Ich habe auf Anhieb mehrere Seiten mit Likörrezepten aus Saft gefunden.
Vielleicht magst du mal stöbern?


1,5 Liter Saft (aus eigener Herstellung)
500 g Zucker
1,4 l Rum (oder Wodka, Korn... passenden Alkohol bitte selbst aussuchen). Für Mirabellenschnaps würde ich bspw. weißen Rum nehmen statt braunen.

Saft mit Zucker aufkochen, abkühlen lassen, Rum o.ä. dazu, abfüllen. 3 bis 4 Wochen ziehen lassen. Falls Aromen dazu sollen, wie bspw. Zimt oder Vanille, dann die Stangen vorher mitkochen (und nach dem Kochen rausnehmen).

Im Netz gibts viele Rezepte "Likör aus Saft herstellen".


Zitat (Waltraud51 @ 07.09.2018 10:11:20)
Ich habe nach dem Mirabellengelee machen noch Saft übrig ( keine Gläser mehr, Gefriertruhe ist voll) und wollte aus dem restlichen Saft nun einen Likör/Schnaps herstellen. Habe gegoogelt aber kein passendes Rezept gefunden. Könnt Ihr mir bitte schnell helfen?? Aber bitte daran denken für das Rezept es muss aus dem Saft aus dem Dampftopf sein. Danke.

Tja, wenn Du schon mit Hilfe von Tante Google oder auch Onkel Bing kein passendes Rezept gefunden hast, musst Du wohl experimentieren. Und Dich außerdem dafür entscheiden, ob Du Likör oder Schnaps herstellen willst. Begründung: Die Herstellung und der Alkoholgehalt sind durchaus unterschiedlich.

Bei der Likörherstellung sind Deiner Phantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt. Industriell hergestellter Likör besteht in der Regel aus einem geschmacksgebenden Teil, Alkohol und Zucker. In Deinem Fall wären das beispielsweise Dein Mirabellensaft, ein relativ geschmacksneutraler Alkohol wie eventuell Gin, plus Zucker. Wenn Du noch Sahne zufügen willst, wird es süffiger, allerdings nicht sehr lange haltbar, so dass der Likör rasch verbraucht werden muss. Beim Zucker kannst Du nehmen, was Du gerade da hast oder besonders magst: Rohrzucker, Rübenzucker, Kokosblütenzucker etc. oder auch Sirup. Süßstoff würde ich wegen des etwas eigenartigen Geschmacks nicht nehmen. Oder gerade deswegen, wenn ein Diabetiker unter den Konsumenten sein sollte. Außerdem kannst Du noch Gewürze wie Nelken oder Zimt hinzufügen. Ist alles machbar. Das Mischungsverhältnis musst Du allerdings selbst herausfinden. Oder in Anlehnung an Rezepte, die Du im Internet oder Omas Kochbuch findest. Meiner Ansicht nach ist es unerheblich, ob der Saft für den Likör aus dem Dampftopf kommt oder aus der Flasche.

Bei der Schnapsherstellung benötigst Du einen großen Gärballon, eine Gärpfeife mit Stopfen, frische einwandfreie Früchte sowie Zucker. Steinobst muss vorher entkernt werden. Das ganze muss einige Wochen zusammen vergären, um Alkohol zu entwickeln und wird anschließend in einer Destille gebrannt. Zum Schnapsbrennen benötigt man eine Genehmigung. Im Branchenbuch findest Du autorisierte Destillen. Dort könntest Du Dich auch darüber informieren, wie Du die Maische korrekt ansetzt.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

hallo,

schau mal hier Das Schnapslexikon... lecker, so ein feiner Palinka :martinis:


Danke für die vielen Tipps, da der Mirabellensaft sehr süß ist bin ich bei der Angabe von Zucker etwas skeptisch.
Aber ein Versuch ist es Wert. :rolleyes:


Wenn der Saft genügend Süße hat, würde ich den Zucker natürlich reduzieren.



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!