Schnaps brennen: Wie brenne ich Schnaps


 
  Eigener Roman  
  Hallo,ich habe 3 Fantasy-Romane geschrieben, die jetzt bei mir im Rechner schlummern. [3] [75.00%]  
  Kennt jemand Adressen wohin man diese, zwecks Veröffentlichung, schicken könnte?Danke..... [1] [25.00%]  
  Stimmen Gesamt: 4  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

Hallo,
ich zwar das es verboten ist, aber trotzdem......
Wer kann mir sagen, wie man einfach Schnaps brennt???


mit nem destillierkolben und ein wassergekühltes röhrchen.


Zitat (Hill-Billy @ 22.08.2006 20:13:45)
Hallo,
ich zwar das es verboten ist, aber trotzdem......
Wer kann mir sagen, wie man einfach Schnaps brennt???

Geh mal ins Internet und such Hobbythek. Jean Pütz hat mal ne Anleitung dazu gegeben.

Nimm ne Flasche Wein.........
Füll sie in eine Destille..........
Achte auf die Temperatur.........
Warte bis es tropft..........
Prost.........


Kleinstmengen sind in der BRD NICHT verboten....


jaaaa, aber die temperatur darf nicht über 80°C gehen!


Ohje....

polnischer Spiritus....

gleiche Menge Wasser...

Zucker hinzu....


das alles stehen lassen ....

ohjeeeeeeeeeeeeeee


Mengenangabe kann ich keine machen (weil ich braue nicht) - nur, dass es mir am nächsten Tag äußerst gut geht... wie auf Wolken....


.... Schnaps brennt am einfachsten wenn er hochprozentig ist rofl









.... mmmmhhhh

Bearbeitet von SILENCE am 22.08.2006 20:21:57


Das allerwichtigste ist eine vernünftige Destille.
Damit das Zeug schmecken soll, darfste keins
aus Glas nehmen. Für Gourmets ist Kupfer ein Muß.

Und da es bei dir ja möglichst preiswert sein soll,
lass das brennen und kauf dir fertigen Schnaps. :blumen:


..... aber mit "Selbstgebrannten" kann man(n) bestimmt prima Fenster putzen...


Denke auch - Kaufen ist einfacher...


nicht das erste Mal ist ausschlaggebend, sondern erst das zweite Mal destillieren

Nächte um die Ohren geschlagen....

Viel Wirbel um wenig - der Spaß ist letzendlich geblieben und vollkommen besoffene Männer, die wir ins Bett bringen mussten....

aber man sollte alles - wenigstens einmal - ausprobieren....

So hat man wenigstens etwas zu lachen und zu erzählen...


Mag sein, aber da gibts sicher preiswertere Lösungen.
Abgesehen davon wärs ja schade, wenn man sein Elaborat nur in die Fenster kippt.

Bearbeitet von carlos am 22.08.2006 20:36:42


Ist mir schon alles klar. Das Prinzip kenne ich. Aber ich benötige ein ECHTES und dazu EINFACHES Rezept. :ph34r: :ph34r:


Zitat (carlos @ 22.08.2006 20:35:09)
Mag sein, aber da gibts sicher preiswertere Lösungen.
Abgesehen davon wärs ja schade, wenn man sein Elaborat nur in die Fenster kippt.

.... nicht in... auf bzw. an die Fenster.....

...könnte für manche Hausfrau interessant sein so ihren Mann an die Arbeit zu bekommen.... draufkippen und ablecken lassen.... eignet sich allerdings nur für

getönte Fenster (wegen Restspuren)











ich weiss....

Als Laie sollte man die Flossen davon lassen, wenn man nicht an vergälltem Alkohol draufgehen oder erblinden will.


Kalle spricht mir aus der Seele...

wir hatten Fachmänner...

es war nur Spaß an der Freud - mal probieren....

danach widmeten wir lieber wieder dem Räucherofen... das kam wenigstens leckeres bei raus...


Hier gibt,s:Info! B)B)B)


Finger weg vom Schnapsbrennen. Das ist nicht nur Gesundheitsgefährdend sondern auch Strafbar, siehe Branntweinmonopolgesetz/Abgabenordnung. Das kann mitunter recht Teuer werden, je nach der Menge Branntwein die produziert wird.


Zitat (BtU @ 22.08.2006 22:04:30)
Finger weg vom Schnapsbrennen. Das ist nicht nur Gesundheitsgefährdend sondern auch Strafbar, siehe Branntweinmonopolgesetz/Abgabenordnung. Das kann mitunter recht Teuer werden, je nach der Menge Branntwein die produziert wird.

Ist wohl sinnlos.
Unverbesserlich! :nene:

Zitat (carlos @ 22.08.2006 22:13:23)
Zitat (BtU @ 22.08.2006 22:04:30)
Finger weg vom Schnapsbrennen. Das ist nicht nur Gesundheitsgefährdend sondern auch Strafbar, siehe Branntweinmonopolgesetz/Abgabenordnung. Das kann mitunter recht Teuer werden, je nach der Menge Branntwein die produziert wird.

Ist wohl sinnlos.
Unverbesserlich! :nene:

Ich steh deswegen nicht mit einem Bein im Knast, aber wohl einige andere. Von der geplanten Haupttat mal abgesehen kommen da einige Beihilfen oder sogar Anstiftungen dazu, kommt auf den Richter und den Staatsanwalt an. War nett mit euch ;)

Gebt bei Wursts Link mal als Suchbegriff "Legal" ein, da wird genau die Rechtslage beschrieben.


Zitat (Hamlett @ 22.08.2006 22:41:33)
Gebt bei Wursts Link mal als Suchbegriff "Legal" ein, da wird genau die Rechtslage beschrieben.

Brauch ich nicht. Ich musste das mal lernen in meiner Berufsausbildung.

Mein Vater brennt regelmäßig Schnaps im Keller. Besonders jetzt, wo das Obst reif wird. :angry:

Dann trifft er sich mit den anderen beiden Mietparteien im Keller zum Saufen. D.h.; es ist nur noch eine Mietpartei mit im Rennen. Die andere hat letztens wegen Leberversagen die Grätsche gemacht.

Methanol
Die Flüssigkeit und die Dämpfe verursachen Schädigungen im Zentralnervensystem. Durch die Aufnahme von Methanol kann es zu einer Schädigung der Sehnerven mit Erblindung kommen. Nieren, Herz, Leber und andere Organe werden ebenfalls geschädigt. Die Vergiftungssymptome äußern sich zunächst in Bauchkrämpfen, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwächeanfällen, später treten Sehstörungen, Atemnot und Bewusstlosigkeit auf. Die tödliche Dosis liegt zwischen 5 und 100ml Methanol.


Nur etwas für Leute mit Selbstmordabsichten.


Und was hat jetzt die Umfrage zur Veröffentlichung eines Romans mit nem Schnaps-brennen-Fred zu tun? :verwirrt:


Interessante Frage. :rolleyes: Aber das geht über meinen Horizont. :(

Was willst Du uns damit sagen, Hill-Billy?


Zitat (ladybird @ 23.08.2006 13:26:17)
Und was hat jetzt die Umfrage zur Veröffentlichung eines Romans mit nem  Schnaps-brennen-Fred zu tun?  :verwirrt:

Ist sicher die Wirkung von Fuselöl, drum fragt der auch hier nach, wie man eine ordentliche Destillation macht.

@carlos, das Wichtigste ist das Thermometer!
Die 'Fachmänner' von Gitta1 konnten damit offensichtlich auch nicht umgehen; deshalb ... Sie hat ja schon geschrieben, wie die Party zu Ende ging.

Zitat (ladybird @ 23.08.2006 13:26:17)
Und was hat jetzt die Umfrage zur Veröffentlichung eines Romans mit nem Schnaps-brennen-Fred zu tun? :verwirrt:

Ich hab mal gevotet :lol: obwohl ich es nicht raffe. :P

Mache höchstens mal nen Kräuterschnaps oder einen Likör. Benutze aber normalen Wodka oder andere 40%ige relativ geschmacklose Sachen. Schmeckt gut das Zeug und der letzte Kräuter hat gut durchgehauen. :lol:

Vom Destillieren lass ich die Finger - ist mir zu gefährlich. Da fällt mir ein - ich habe noch irgendwo zwei Flaschen Industriealkohol im Schrank eingeschlossen..........

Guggsde da.


Zitat (DasMännle @ 23.08.2006 17:30:30)
ich habe noch irgendwo zwei Flaschen Industriealkohol im Schrank eingeschlossen..........

Der geht nicht so einfach destillativ zu säubern, die Vergällungszusätze sind extra so ausgewählt. :(

Zitat (Hamlett @ 22.08.2006 22:41:33)
Gebt bei Wursts Link mal als Suchbegriff "Legal" ein, da wird genau die Rechtslage beschrieben.

eigentlich müsste ich das ja wissen... mein Nachname heisst übersetzt:
Schnapsbrenner...

habe schon zugesehen und degustiert.. aber kann auch keine Tips geben.

Prösterchen

Bevor hier noch mehr falsches verbreitet wird schau lieber auf die Website, da wird alles erklärt, auch die *** Link wurde entfernt ***. Und wer sich eine *** Link wurde entfernt *** will, findet dort aktuelle Vergleiche.


Zitat (RobinF @ 28.02.2017 17:40:13)
Bevor hier noch mehr falsches verbreitet wird schau lieber auf die Website, da wird alles erklärt, auch die *** Link wurde entfernt ***.  Und wer sich eine *** Link wurde entfernt *** will, findet dort aktuelle Vergleiche.

Das ist ja mal ne Leistung einen über 10 Jahre alten Fred auszubuddeln, nur um Werbung zu machen :pfeifen:

dadrauf einen Palinka :martinis: :lol:

Bearbeitet von GEMINI-22 am 28.02.2017 17:55:10

Yes, Gemi, :lol:
Darauf nen Palinka, Prost! :yes:



Kostenloser Newsletter