Färben in der Waschmaschine


Wenn ich etwas in der


hallo Hippomillion,
du kannst es mal mit weißem Essig probieren,od.Zitonensäre,Essigessenz.
Vielleicht noch mt flüssigen Waschmaschinenreiniger.


Nach dem Färben empfiehlt sich eine Maschinenladung dunkle Wäsche; danach kann auch bei verfärbtem Gummi problemlos weiße Wäsche gewaschen werden. Durch jahrelanges Färben ist der Dichtungsring an meiner Maschine mittlerweile dunkelgrau. Das macht aber nichts und es färbt auch nichts ab.


Ich weiß nicht wie gut das dem Gummi auf Dauer tut, aber ich habe neulich aus Zufall herausgefunden, dass reiner Alkohol sehr gut gegen die Farbe wirkt.

Ich hatte noch eine alte Packung WaMa-Farbe, die man ins Waschmittelfach einfüllen musste, das ging daneben und die Farbe lief in verwinkelte Teile am Bullauge hinein, die man auch mit größter Mühe mit Zahnbürste oder Wattestäbchen nicht erreichen konnte. In meiner Verzweiflung sprühte ich einfach Desinfektionsmittel drauf, und siehe da, die Farbe löste sich und folgte der Schwerkraft dahin, wo man sie problemlos und restlos wegwischen konnte.
Ob Alkohol dem Gummi schadet, weiß ich aber nicht.

Ich wische die Farbreste immer so gut wie möglich weg und mache dann als erste Wäsche nach der Färbung eine 60°C-Ladung mit älteren Handtüchern und Farbfangtüchern. Wenn den Handtüchern dabei nichts passiert (und das war noch nie der Fall) dann lasse ich es, wie es ist.

Bearbeitet von Victoria Sponge am 22.09.2018 20:40:23


Ich wasche auch nach dem Färben immer eine Ladung dunkler Wäsche.
Danach hab noch nie was abgefärbt.



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!