Unangenehme Gerüche!


Hallo zusammen!

Habe folgendes Problem:
seit einigen Monaten lebe ich in einer neuen Wohnung - Sie ist sehr ländlich gelegen und direkt neben und unter schlaf- und wohnzimmer ist ein kuhstall.
nun habe ich einen nicht ganz angenehmen geruch in der wohnung - versuche diesen schon durch duftstecker für in die steckdose zu vermindern. dass der geruch nicht ganz verschwindet (da die wände wohl nicht besonders gut isoliert sind) weiß ich, aber vielleicht habt ihr eine idee, wie ich sie ein wenig reduzieren kann.

was allerdings ein weitaus größeres problem darstellt ist, dass der geruch nicht nur in die möbel zieht, sondern auch in meine kleidung. Habe mir ein Geruchs-Beseitigungs-Spray besorgt und sprühe meine kleidung damit ein, bevor ich sie trage, außerdem habe ich duftsäckchen in die schränke gehängt, doch die kommen nicht an alle kleider ran.
aus diesen gründen werde ich im laufe des sommers ausziehen, doch bis dahin möchte ich ja auch nicht unbedingt stinken müssen =)

danke und liebe grüße
cora


tja, da gibts nur eins...ausziehen :lol: die kühe waren sicher vor dir da :lol:
und wenn der stall jeden tag benutzt wird wirst du den gestank nie rausbringen.


Den "Geruch" kriegst Du nie weg. Meine Tochter ist Tierärztin für Großtiere. Und wenn sie aus dem Kuhstall kommt wechselt sie 2 x täglich die Kleidung. Wenn Du Dich mit diesem Duft nicht arrangieren kannst musst Du die Wohnung wechseln.
Aber eigentlich gibt es Schlimmeres, als ein bischen Landluft.


wie gesagt ist der geruch in der wohnung selbst das kleinere problem - bin ja auch dort hin gezogen, weil ich mehr auf's land wollte.
der geruch ist allerdings nicht der typische kuhgeruch, sondern es riecht sehr seltsam, und der geruch scheint durch die wände zu ziehen (durch die fenster nicht, da kommt dann im sommer der "richtige" kuhgeruch rein - der wesentlich erträglicher ist!
aber dieser "seltsame" geruch zieht eben in die kleider - ein tipp womit ich sie vor dem anziehen vielleicht einsprühen kann?


Das ist nicht ein bißchen Landluft sondern was Schlimmeres, was Eckeliges sogar.
Hier dürfte eine fortgeschrittene Mauersalpeter-Bildung vorliegen:

Auf Grund von Mist und Jauche in der Umgebung hat sich im Erdreich des Gebäudes eine hohe Nitrat-Belastungen gebildet. Die Gebäudemauern stehen mit dieser wässrigen Nitrat-Lösung im Boden in Kontakt, Calciumcarbonat CaCO3 im Mörtel des Mauerwerks wurde/wird in Calciumnitrat Ca(NO3)2 umgewandelt. Dieses Calciumnitrat ist in Wasser löslich, so daß im Mauerwerk ein Kapillarsystem entstanden ist und sich nach oben fortschreitend wahrscheinlich immer noch bildet. Darin steigt Wasser aus dem Boden mit gelösten Bestandteilen hoch und wird über die Wandflächen dampfförmig abgegeben. Vermutlich ist es eine recht verdünnte aber immerhin Jauche mit der du konfrontiert wirst. Vergleiche mal ob das vom Geruch hinkommt. Eventuell hast du auch Ausblühungen von Calciumnitrat an den Wänden, die optisch wie ein weißer Schimmel oder Watte in Erscheinung treten können.

Zur Lösung deines Problems:
Auf jeden Fall die Wohnung wechseln. Den Zustand würde ich auf alle Fälle schriftlich beim Vermieter reklamieren; möglicherweise steht dir ein fristloses Kündigungsrecht evtl. mit Schadensersatzanspruch für den erforderlichen Wohnungswechsel zu (das ist meine persönliche Meinung, juristischen Rat kann und darf ich dir nicht geben). Gut ist auch, wenn du Zeugen hast, die den Zustand der Wohnung bestätigen können.
Falls du noch eine Zeitlang in dieser Umgebung leben mußt, alles mit einer porösen Struktur (Holz, Bücher, Textilien, ...) nach Möglichkeit bei Bekannten zwischendeponieren, damit du den Duft nicht darin aufgesogen in die neue Wohnung einschleppst. Möbel von den Wänden abgerückt stellen.
Kleider würde ich vor der Geruchsumgebung versiegelt aufbewahren: z.B. in große Müllsäcke (am besten 2 oder 3 ineineindergestülpt, weil das Kunststoffmaterial etwas gasdurchlässig ist) verpacken und zuknoten. Vielleicht sind auch ein paar dazwischengelegte, stark parfümierte Seifenstücke sinnvoll. Im landwirtschaftlichen Bereich läßt sich evtl. auch ein größerer Kunststoffbehälter, der sich dicht verschrauben läßt, als Aufbewahrungsbehältnis auftreiben.


Guten Tag, ich weiß nicht ob wir schon einmal hier einander geschrieben habe, gerne versuche ich Ihnen weiterzuhelfen. Ich bin Doktor Futtingen.

Ich kenne das Problem mit dem Kuhlstall. Auch ich wohnte einst nählich eines solchen.
Meine Theorie die ich immer vertreten haben in all den Jahren meiner akademischen Tätigkeiten als Doktor phil. ist, dass man das Problem da angehen sollte, wo es auftritt, in Ihrem Fall bei dem Kuhstall, konkreter noch bei den Kühen.

Ich bin mir nicht sicher was genau man tun kann, aber man sollte nicht auf die Gerüche in der Wohnung eingehen, sondern versuchen eine Problemlösungsstrategie zu finden, um die Kühe und den Stall geruchsfrei zu gestalten. Die ließe sich durch erhöhte Hygiene der Kühe und eine bessere Luftzirkulation erreichen. Aber damit kenne ich mich nicht aus und bin zuversichtlich und hoffe das Beste, dass es hier erfahrene Helfer und Helferinnen gibt, die meine oben angeführte Idee vertiefen mögen.

Ich selbst bin Vegetarier und somit strikt gegen die Haltung von Nutztieren.
Vielleicht sollte sie dies auch einmal mit dem Kuhbesitzer erörtern, um vielleicht sogar
eine Abschaffung (womit ich keine Schlachtung), bzw. eine örtliche Umverlegung besagter Kühe zu erreichen.

Herzlichste Grüße aus Hannover, Ihr Doktor phil. Futtingen


plonk


:smoke:

Bearbeitet von chilli-lilli am 07.04.2006 10:15:00


@Doktor Futtingen,
jetzt hast du dich aber mit absoluter Sicherheit als Idiot geoutet!
Mit derartigen Problemen kenne ich mich nämlich aus.

Und nun verdufte von hier für immer.


Oh mann, was für ne Antwort....???!! Weder lustig noch geistreich noch sonstwas hilfreiches,nur BLÖDE


ist man als vegetarier gegen die haltung von nutztieren?!
denk nochmal drüber nach da


PLONOF!


:hihi: :mussweg: :mussweg:


Also nu' schmeiss ich mich aber weg. rofl


Eventuell hat der Bauer Gülle unter dem Stall, die verfault und setzt Ammoniak und ähnliches frei - das ist dann der "Komische Geruch".

Es gibt ein Pulver, Plocher Gülle, damit verrottet die Gülle wie Kompost, und der Stickstoff bleibt drin - das ist auch gut für den Bauern - die düngt dann besser.
Und die Kühe haben auch weniger zu leiden.

Sowas kannste dem schenken ( ~ 40 €, www.plocher.com) dann haste Ruhe für 1 Jahr. Die Anwendung ist ganz einfach.



Kostenloser Newsletter