Bäume im Garten

Neues Thema Umfrage

ich habe einen Nussbaum im Garten, mein Garten grenzt an das Gartengrundstück meines Nachbarn. Dieser beschwert sich darüber, daß mein Nussbaum zu hoch sei. Kann der Nachbar mir vorschreiben wie hoch der Baum sein darf?

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Dir auch ein freundliches Hallo :)

Nimmst du ihm durch den Baum Sonnenlicht, so dass er nur noch die Schattenseite "genießen" kann?
Geh zur Gemeinde und erkundige dich dort, bei uns im Dorf gibt es bzgl. der Bepflanzung zum Nachbargrundstück Vorgaben, welche man nach Möglichkeit einhalten sollte.
Das ist von Gemeinde zu Gemeinde ganz unterschiedlich.

War diese Antwort hilfreich?

Ich hatte auch jahrelang eine Nachbarin, die mir meinen kleinen Garten auf ganzer Grundstücksgrenze anderthalb-etagig hat zuwuchern lassen.

Ihr Garten war so riesig, da war immer irgendwo Sonne, sogar im Winter.

Diese super egoistische, rücksichtslos und wahrlich asoziale Nachbarin ist vor zwei Monaten ausgezogen und ich hab mir und uns mit den verbliebenen Nachbarn wieder Licht und Luft verschafft.

Machtmißbrauch und Rücksichtslosigkeit erzeugen nur Haß.

War diese Antwort hilfreich?

Die Höhe ist nicht so ausschlaggebend, aber wie weit dein Baum in Nachbars Garten wächst.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (molch @ 20.11.2018 18:53:13)
Ich hatte auch jahrelang eine Nachbarin, die mir meinen kleinen Garten auf ganzer Grundstücksgrenze anderthalb-etagig hat zuwuchern lassen.

Ihr Garten war so riesig, da war immer irgendwo Sonne, sogar im Winter.

Diese super egoistische, rücksichtslos und wahrlich asoziale Nachbarin ist vor zwei Monaten ausgezogen und ich hab mir und uns mit den verbliebenen Nachbarn wieder Licht und Luft verschafft.

Machtmißbrauch und Rücksichtslosigkeit erzeugen nur Haß.

wenn du so handelst, wie du hier schreibst, möchte ich dich nicht als Nachbarn haben.
War diese Antwort hilfreich?

Bei manchen Gemeinden ist entscheidend, wie weit der Baum von der Grundstücksgrenze entfernt gepflanzt werden darf und dazu ist auch wichtig, welche Art Baum es ist und wie hoch der werden kann.
Nur wenn der Baum schon riesig ist, hat man wohl - auch wenn er zu nah am Zaun steht - keine Chance, dass er gefällt werden muss. Da hätte man sozusagen früher "eingreifen" müssen.
Wie gesagt, es wird sehr unterschiedlich gehandhabt und entschieden. Am besten erkundigen und dann ev. mit dem Nachbarn reden, wenn er zugänglich ist.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (idun @ 21.11.2018 09:21:04)
wenn du so handelst, wie du hier schreibst, möchte ich dich nicht als Nachbarn haben.

Was meinst Du mit "hier handeln"?

Nachdem besagte Nachbarin ausgezogen war, haben rundrum 3 Grundstücksanlieger incl. Anwohnern in gemeinschaftlicher Arbeit diesen Garten wieder auf Vorderman gebracht.

Es waren 2 große Container Grünabfall und viele weitere Säcke. Da waren allein 4 tote Bäume die total mit Brombeeren und Efeu überwuchert waren.

Alle Leute rundherum, und besonders die Mieter des Nachbarhauses (teils schwerkrank) waren mir super dankbar, daß ich eine Woche lang täglich mit malocht habe.

Und danach habe ich mich auch noch um die Nachlese in einem weiteren Nachbargarten gekümmert, deren gehbehinderte Mieterin nicht in der Lage ist, das rübergewucherte Efeu- und Brombeergestrüpp an der 2 Meter hohen und sicher 15 Meter breiten Mauer zu entfernen.

So eine Nachbarin wie mich, würden sich viele Menschen wünschen.
War diese Antwort hilfreich?

Wer war zuerst da, der Nachbar oder der Nußbaum?

War diese Antwort hilfreich?

Ich würde mich über einen Nussbaum freuen der leicht auf mein Grundstück hängt :)

War diese Antwort hilfreich?

Aha!

Und was glaubst Du, hast Du davon, wenn Nachbars Nußbaum "leicht auf Dein Grundstück" überhängt?

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Brandy @ 26.12.2018 19:35:21)
Aha!

Und was glaubst Du, hast Du davon, wenn Nachbars Nußbaum "leicht auf Dein Grundstück" überhängt?

Die Nüsse! :D
War diese Antwort hilfreich?

:yes: :yes: :yes:

War diese Antwort hilfreich?

Er darf sie nur dann behalten, wenn sie auf dem Boden seines Grundstücks liegen. Wenn er sie abpflückt, muß er sie dem Nachbarn zurückgeben.

......aber die Blätter, die im Herbst in seinen Garten fallen, die darf er behalten und entsorgen!

Bearbeitet von Brandy am 26.12.2018 21:07:20

War diese Antwort hilfreich?

Warum entsorgen? Blätter sind Best für den Komposti!

War diese Antwort hilfreich?

Aber keine Walnussbaumblätter. Die sollte man besser nicht auf den Kompost geben.

War diese Antwort hilfreich?

Platane ebenfalls nicht

War diese Antwort hilfreich?

Dat rosy ist wech, Leute....... :traurig:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (horizon @ 31.12.2018 14:22:00)
Dat rosy ist wech, Leute....... :traurig:

Nö, is immer noch da!
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage