Snus: Kennt oder verwendet das jemand?


Hallo :blumen:

Kennt jemand von euch Snus oder verwendet es sogar jemand?

Wer es nicht kennt: Das ist ein Tabak, den man sich unter die Oberlippe steckt ;)

Wünsche euch ein schönes Wochenende.

Julchen1 :blumen:

Bearbeitet von Julchen1 am 07.04.2006 16:14:04


Ja, ist derbe geil, wenn man die Leute dann beim Spucken beobachten kann. Bei Frauen find ich sowas noch ekliger als bei Männern. :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 07.04.2006 - 16:14:17)
Ja, ist derbe geil, wenn man die Leute dann beim Spucken beobachten kann. Bei Frauen find ich sowas noch ekliger als bei Männern. :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:

Verwende es ja nicht, wollt nur mal nachfragen B)

Hi Julchen!

Was es nicht alles gibt????

Habe gerade bei Wikipedia nachgeschaut und mich "schlau gemacht".

Möchtest Du "snusen" anstatt zu rauchen?

LG


Zitat (Galadriel @ 07.04.2006 - 16:15:59)
Hi Julchen!

Was es nicht alles gibt????

Habe gerade bei Wikipedia nachgeschaut und mich "schlau gemacht".

Möchtest Du "snusen" anstatt zu rauchen?

LG

Nein, eigentlich nicht. Habe es nur mal beim Nachbarn gesehen und habe dann an der Dose gerochen. Es richt zum :kotz: Aber würde mich trotzdem interessieren ob es da jemanden gibt und was die davon halten.

ja ich kenn das auch, frueher hatten das immer die bergleute gemacht weil
untertage nicht geraucht werden darf.
auf saarländisch nennt man das BRIEMSCHEN.ich fand das immer eckelhaft! :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:


Zitat (Julchen1 @ 07.04.2006 - 16:11:49)
Hallo :blumen:

Kennt jemand von euch Snus oder verwendet es sogar jemand?


habe ich vor Jahren öfter mal probiert (in der Beutelchen-Variante), als ein Freund von mir "so eine Phase" hatte... (@felixmama: der sagte, "Snus" sei im 19. Jhdt. von schwedischen Fließbandarbeitern erfunden wurden, weil die stundenlang beide Hände frei haben mußten und nicht rauchen konnten.)

Aaaalso: schmeckt ziemlich scharf und, Achtung, regt ungeheuer den Speichelfluß an. Ich kann mir ECHT NICHT MEHR erklären :keineahnung:, wie wir damals stundenlang abwechselnd braunes Zeug in den Aschenbecher sabbern konnten, ohne uns zu fragen, ob der Rest der Welt das nicht vielleicht evtl. furchtbar eklig findet...

Fazit: Kann man mal ausprobieren, aber bitte nicht vor Publikum... ;)

Bearbeitet von schlumpf am 07.04.2006 16:36:38

:kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :augenzwinkern:
Vor allem gibt es so tolle gelbe Zähne!!!!!
Bei uns im FL sagt man dazu t,schicken!
Mein Grossvater hat das gemacht und spukte tatsächlich wie im wilden Westen in den Napf der bei der Türe plaziert gewesen ist!!!!!
ecklige Grüsse
blumenelfe

:kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:


Zitat (blumenelfe @ 07.04.2006 - 18:05:45)
:kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :augenzwinkern:
Vor allem gibt es so tolle gelbe Zähne!!!!!
Bei uns im FL sagt man dazu t,schicken!
Mein Grossvater hat das gemacht und spukte tatsächlich wie im wilden Westen in den Napf der bei der Türe plaziert gewesen ist!!!!!
ecklige Grüsse
blumenelfe

:kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:

...wer macht denn jetzt diese Sauerei wieder weg hier....? rofl


Aber zurück zum Thema...uargs, die Vorstellung ist ja wiederlich...genauso wie Schnupftabak...

Sagt mal ist das so etwas wie Kautabak?
Hat mein Opa früher immer gehabt und ich dachte einmal es wäre Lakritz und habe derbe gespuckt :kotz:


es gab aber auch viele bergleute die diesen tabak 2 oder 3 tage bevor sie ihn benutzten in selbstgebrannten schnaps einlegten.


Zitat (felixmama @ 07.04.2006 - 18:17:31)
es gab aber auch viele bergleute die diesen tabak 2 oder 3 tage bevor sie ihn benutzten in selbstgebrannten schnaps einlegten.

Dann schmeckte er besser.
Appetitlicher wurde der Konsum dadurch auch nicht.
;)

Ich hab das Zeug vor zig Jahren mal probiert und erinnere mich eigentlich nur an einen ekligen Geschmack.

Bearbeitet von obelix am 07.04.2006 19:29:27


mein sohn hat das zeugs im keller in der tiefkühltruhe.hat er irgendwo gewonnen(10erpck.)er hats auch mal ne zeit benutzt.re sagt,in schweden ist das was ganz normales,weil dort die tabaksteuer so hoch ist,und auf dieses zeug fast gar keine. :kotz: :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:


Habe es einmal vor ca 9 Jahren probiert.
Damals war ich auf einem Jugendtreffen mit schwedischen Austauschschülern.
Die haben das Zeug in Massen genommen.. Als mir dann etwas angeboten wurde, wollte ich erst nicht. Wegen Drogen und so. Man hat mir dann erklärt, daß das keine Drogen seien, also habe ich probiert.
Erst das lose Zeug, hat im Mund aber nur rumgekrümelt.
Dann hat man mir extra etwas für Frauen gegeben. Ein kleines Beutelchen zum unter die Lippe schieben.
Im großen und ganzen kann ich nur sagen, daß mir dieser Mist nicht das geringste gebracht. Nicht mal ein kleines Glücksgefühl.

Vieleicht bringen Dir meine Erfahrungen ja etwas.


Zitat (Mellly @ 07.04.2006 - 18:10:02)


Aber zurück zum Thema...uargs, die Vorstellung ist ja wiederlich...genauso wie Schnupftabak...

ich liebe Schmetterlinge rofl

Was ihr meint ist Kautabak:Tabakblätter werden Wochenlang in sogenande Soßen
eingelegt und dann zu Schnüren gedreht und in Stücke geschnitten die man Priem nent.

Bearbeitet von wurst am 08.04.2006 16:32:02


genau. priem heißt das zeug B)
hab die ganze zeit überlegt.


bäh
wat für ne vorstellung,
stehen die menschen an den straßen und spucken wie wild um sich.
ach wat isset heute wieder lustich hier.


Lustig isses aber schmecken tut das nett.


In Schweden kann man das Zeug als kleine Kissen kaufen, dort ist es erlaubt und auch verbreitet, soweit ich weiss. Hier kriegt man die chwedenversion nicht, ist wohl verboten. Es macht sehr süchtig, halt wie Kettenrauchen nur mit Lutschen. Habe einen Kollegen, der sich das zeug immer reindrückt (ist halt Schwede...). Finde es super-eklig.



Kostenloser Newsletter